lesen Sie diese Seite
in 50 anderen Sprachen


 
 img  CORVOX  Metastudie CORVOX
Fakten statt Fabeln.
Freiheits- und Grundrechte-Zukunft
Gesund sein ist Privatsache. Willkürlicher Impfzwang tendiert zu
Totalitarismus. Sammelgutachten: gegen den Überbietungs-Wettbewerb der Politiker: Gegen die vielen Kleingeister unter ihnen, die mit Verbote-Maximierung und Hasserzeugung gegen Nicht-Geimpfte zu verdecken: Weitgehendes Impfversagen und Politikversagen.
Das Bürger-Handbuch gegen irreführend publizierte Statistikdaten.
Gegen unwissenschaftliche und verfassungswidrige Fehler-Akkumulation.
Zitierweise: "Metastudie CORVOX " v2022-05-01 Abschnitt ► ....
(also nicht Seitenzahlen, weil variabel) - Datei: pc-corvox-22501-xx.pdf (erstellt: 2022-05-14)
Suche: Sekundenschnell im .pdf : Stern + Kernbegriff - Beispiel: * Statistik
Ebenso für Abschnitte. 2 Beispiele:    * WKW3.      * TUT.

Wird laufend ergänzt. Lücken markiert ?_? (dringlich: ???) - Nachträge: *NEU
Umfangbedingt sind ungewollte Fehler unvermeidlich. Berichtigung zugesichert. an globg@gmx.net Koordinator Pe.Ro. dankt. TUK e.V. Berlin,"Grundrechte-NGO"
Der Koordinator bleibt bescheiden. Dank gebührt 20 ehrenamtlich Mitwirkenden der vielen Inhalte. Hier spricht das Volk und das ist gut so für einen Antrag auf richterlichen Entscheid "im Namen des Volkes" - oben auf jedem Urteilstext. Wir wissen, dass einige diese Forderung nicht lieben, und wir alle sind stolz darauf, es einzufordern:
"Niemand ist mehr gehasst als der, der die Wahrheit spricht." (Platon, etwa 428–348 v.Chr.)
Kontakt vor Verwendung in eigenen Corona-Verfahren:
Frei verfügbar im Internet. Bitte verlinken:    ► vox7.org/ccs
Sie benötigen aber eine Sammeldatei .pdf von allem.
Hier nun, wie Sie diese Datei pc-corvox-21c-xx.pdf von etwa 120 Seiten erhalten:
Verwendung in Schriftsätzen und Verfahren erfordert externe Mitgliedschaft in der Benutzerfamilie für den Erhalt von etwaigen wichtigen Ergänzungen.
Die Spendenhöhe ist freigestellt. Mindestbetrag zur Kostendeckung: 20 Euro.
Umgehend geht "Metastudie CORVOX" als ,pdf an Ihre E-Mail-Adresse. Druckfertig mit Text und Grafiken. (Ohne die schmale Spalte rechts und ohne die Spendenhinweise.).
Ausdruck einfachissimo: Für Ihr Verfahren können Sie alles oder Auszüge ausdrucken.
Alles bleibt anonym. Sie können die Datei an beauftragte Anwälte und Berater für internen Gebrauch weitergeben. - Neuausgaben folgen im Fall von wichtigen Erweiterungen.
Wie geht man im eigenen Verfahren vor?
Schritt 1: Suche im Internet nach Beispieltexten für eigene Verfahren.
Beispiel: Widerspruchstext gegen ein Bußgeld.
Schritt 2: Beifügen: "Metastudie CORVOX" (Ausdruck komplett oder Auszug)
Schritt 3: Im eigenen Schriftsatz zitiert man dann immer ganz einfach:
Näheres: Siehe "Metastudie CORVOX", Abschnitt ► XXX. (etwa Seiten ...-...).
"Metastudie CORVOX" enthält keine Vorlagen für Schriftsätze.
Keinerlei Beratung. Das leisten Google, Nachbarn, Rechtsanwälte, Steuerberater.
"Metastudie CORVOX" dient nur dazu, in Verfahren optimale Nachweise zu belegen. Beigefügte statistische Schaubilder sind durch Richter und Behörden sekundenschnell begreifbar. 1 Bild sagt mehr als 1000 Schrifsatzworte.
Publizieren der Statistiken auf Medien-Websites ist kostenfrei und erwünscht. Bitte die Regeln beachten:    ► vox7.org/ccc
Urheberrecht: Die Inhalte sind proprietäre geschützte Eigenleistung.
Auch die Statistik-Charts und Schaubilder (mit Open Source Software).

Technisch problemfrei: Als .pdf funktionieren alle Grafiken perfekt. - Falls Browser-Probleme hier mit HTML:
o.k. für Firefox (sofern aktualisiert). Chrome (aktualisiert) ist perfekt auf Android.
Chrome auf PC: Falls Farbdarstellung falsch: Aktualisieren! Beispiel Für LINUX UBUNTU:
%_Xs4_ sudo apt-get update ; sudo apt-get --only-upgrade install google-chrome-stable


 
 

*A2.2. *Inhalt: Metastudie CORVOX
Dies ist Gesamtverzeichnis der etwa 120 Seiten .pdf
Im Internet ist unter dem Inhaltsverzeichnis nur das erste Kapitel mit den Statistiken abgebildet. Für Verwendung in Verfahren benötigen Sie den kompletten Text. Sie finden weiter oben, wie Sie diesen erhalten.
Suchhilfe für alle Dateien .pdf : "Tags" (Kapitel-"Labels") sind hier nicht mit #... , sondern mit: * gekennzeichnet. Das nützt im pdf-Suchfeld: Mit "Stern plus Abschnitts-"Label" - Beispiel *ABCZ - ist man sekundenschnell bei der Textstelle - oder zurück im Inhaltsverzeichnis.
Die Abschnitts-"Labels"- wie ► BAB. usw. - sind willkürlich gewählt statt der üblichen Kapitelnummern... wie Software: Komplexes ist nur per "Label" optimal organisierbar.
A.   Einführung und grundlegende Statistiken
► *A2.2.     Inhaltsverzeichnis "Metastudie CORVOX" (alle Texte .pdf)
► *A2.3.     Inhaltsverzeichnis "Website CORVOX" (alle Texte online)

Teil 1:   **Statistiken, Grafiken: Risiken und Schutz.
► *BAB.     Zusammenfassung der Ergebnisse der Analysen.
► *BAF.     Rechtsrahmen: Bürgerrechte; Schadensersatz.
► *CCE.     Kernfehler von üblicher Corona-Statistik
► *TUC.     Corona-Risiken - Wahrheiten-Analyse
► *TUT.     Schutzstatus der Bürger / Corona
► *TUW.    Impfnutzen nahezu unbestritten
► *TUY.     Weitgehendes Impfversagen

Teil 2:   Politik und Corona: *Statistik und Grafiken
► *VAJ.     Bürgerwiderstand gegen Totalitarismus.
► *VBK.     Vernunftverstöße - Politiker und Experten.
► *VVB.     Internationale Übersichten.
► *YYC.     Das Ende: Richtig gerechnete Todesfallstatistik.
► *VEE. Alles traurig? Bald ist Corona-Happy-End. (bis 2022-03: *ZVBD. )
- VEE. ist in separater Datei:    ► vox7.org/ccv

 
 

Dies ist Teil von "Metastudie CORVOX". Zitierweise:
"Metastudie CORVOX" (Corona-Fachgutachten) v2022-05-01 Abschnitt ► ....
(also nicht Seitenzahlen, weil variabel) Datei: pm-cor-22501-xx.pdf (erstellt: 2022-05-14)
Dies ist keine medizinwissenschaftliche Analyse. Die Bezeichnung "Corona" meint die Summe der akuell von Maßnahmen betroffenen Varianten von Corona-Viren. COVID19 ist nicht eindeutig präziser; denn: "Die WHO legte am 11. Februar 2020 das Akronym »COVID-19« [...] fest. [...] CO für Corona, VI für Virus, D für Disease [..] - 19 für [...] Erstbeschreibung 2019."
Quelle: (Aufruf 2022-02)https://de.wikipedia.org/wiki/COVID-19
Andere Corona-Kategorien hatten / haben hohe Todesfallquoten: (Aufruf 2022-02:) de.wikipedia.org/wiki/Coronaviridae
MERS: ... aber vielleicht nur bezogen auf die Zahl der ermittelten Infizierten:    de.wikipedia.org/wiki/MERS-CoV
SARS: ... mit gleichem Vorbehalt:    de.wikipedia.org/wiki/Schweres_akutes_Atemwegssyndrom
Vergleich / Todesfallquoten: Abschnitte YYC1. bis YYC4. Also war Besorgnis Anfang 2020 bezüglich COVID19 verständlich.
Vorzuwerfen ist aber die panikartige hysterische Überreaktion des naturwissenschaftlich und technisch teils ziemlich unkundigen Politik-Milieus Es entwickelte sich ein Überbietungswettbewerb einer "staats-fürsorglichen Verbotekultur" im "opferreicher Krieg der Tränen", um als Held und Sieger zu enden in diesem III. Weltkrieg gegen ein früher oder später von selber auslaufendes Problem. Dies Milieu dieser strategischen Anscheins-Allwissenden hat sodann über manipulative Prozesse mit finanziellen Unsummen sein Unwissen in das Denken der glaubenden Teile des Volkes und der Journalisten hinein projiziert. Das Wirtschaftsgeschehen und die Staatsfinanzen wurden irreparabel geschädigt. Nachstehend werden diese Irrwege klar belegt. - Inwieweit neben kollektiver Überforderung im Hintergrund auch beträchtliche finanzielle Interessen prägend waren? Willst du Unbegreifliches begreifen, dann folge der Spur des Geldes? Siehe Abschnitt ► VBK.


 
 
*BAB1.   Versuch: "Soziologie des Herdenweg-Wandels."

BAB1.a1)   Der Mensch als Herdentier? Vielleicht eher Gruppentier, Clan-Tier.
Es ist nicht möglich, absolute universelle Mengenregeln und Verhaltensregeln für Untergruppen aufzustellen. Jeder derartige Ansatz ist eine willkürliche Setzung von Grenzen. Die Grenzen zwischen den Untergruppen von unterschiedlicher Ausbrecher-Dynamik sind fließend.
Es ist allerdings dennoch hilfreich praktikabel, allgemeine Sätze darüber zu formulieren. Denn es gibt durchaus empirisch belegbar Allgemeingültiges, wie unten in Abschnitt ► BAB3. gezeigt werden wird. Nur muss man immer die Relativität solcher Denkmodelle kritisch mitdenken.

BAB1.a2)   Gewählt wird ein Ansatz, der die Gruppenmitglieder aufteilt in:
- man denke an Richtungsänderung bei Fischschwärmen oder Vogelschwärmen -
--- 5 % sind aktuelle Richtungsgeber --- 30 % sind absolut gleichgeschaltet folgsam
--- 30 % folgen ohne Abwägen --- 30 % folgen, aber sind bereit zum Richtungswechsel
--- 5 % sind für eine alternative Richtung, also Störenfriede der Herde.
Nochmals, diese Einteilung ist willkürlich, aber Deutungshilfe: Siehe Abschnitt ► BAB3.

BAB1.a3) Die für die Vorteile der Gruppe überlebenswichtigen Vorteile des Kollektivs - Schwarmbildung, Herdenbildung, bei Menschen Wirtschaftsleistung
und 15 Jahre Kinderschutz bis zum Erwachsenwerden - sind nur durch Folgsamkeit der Mehrheit erreichbar. Sofern die Störenfriede dauerhaft viel mehr als 5 % sind, bricht die Ordnung zusammen. Beispiel: Die beiden 30-jährigen Kriege in Deutschland 1618-1648 und 1914-1945. Es ist ein wenig Zufall, aber kein völliger Zufall, dass die Dauer etwa 30 Jahre ist, also die mittlere Dauer einer Generation.

BAB1.b1) Ist die Drittelung bei typischen Gruppenkonflikten wirklich willkürlich?
"[... ] Umfrage [...] des Meinungsforschungsinstitutes INSA für die „Bild am Sonntag“ [...] befürworten 60 Prozent eine allgemeine Impfpflicht, 33 Prozent seien dagegen."
FAZ 2022-01-16 https://www.faz.net/aktuell/gesellschaft/gesundheit/coronavirus/corona-liveticker-querdenker-schicken-drohschreiben-an-schulen-17305447.html
Das deckt sich mit den - ebenfalls nur als Deutungshilfe fixierten - Schätzwerten für den Gesundheitsstatus, siehe Abschnitt ► BAB3. Geht es bei den Corona-Maßnahmen letztlich um einen Gruppenkonflikt der vorwiegend auf natürliche Gesundheitspflege Setzenden gegen die vorwiegend auf Medizinleistung Setzenden?

BAB1.b2) Also besteht vielleicht bezüglich Corona ein eher oberflächlicher Konflikt? In Wahrheit vielleicht tiefer gehend ein Konflikt der Verfechter von natürlicher Gesundheitspflege gegen eine aktuelle Mehrheit, die sich "gerne etwas 'Fürsorgliches vom Arzt verschreiben lässt, auch falls der Nutzen eher fraglich ist"?
Von dort zurück zur Soziologie: Ist die Drittelung der Meinungen ein typischer Effekt bei Grundsatzkonflikten der Wertordnungen? Ist sie nur Vorbote eines Wandels in die eine oder andere Richtung? Und wenn ja, wie endet vermutlich der aktuelle Konflikt? Siegen die Lobbys der Medizinkapital-Investierten? Eine jährliche Zwangsimpfung und Zwangsmedikamentierung für alle - oder öfter? Am liebsten die gesamte Weltbevölkerung? Ganz freiwillig natürlich - aber reisen dürfen nur noch Pharmaprodukt-Zertifizierte? Auf EU-Ebene wird es ja bereits eingeführt? Geeignet als Modell der WHO für die Welt?

BAB1.b3) Oder sind wir kurz vor einer Kehrtwende zum Wiederentdecken von "gesund bleiben, soweit möglich, ohne Arzt und ohne Pharmakonzern-Dauermedikamentierung"?
Die Krankenkassenbeiträge könnten nicht endlos steigen und die Regierung kann nicht endlos Schulden machen für Lockdown-Schaden und Pharmaprodukte. Sind wie bei den Vorboten einer Widerstandsbewegung derjenigen, die fast immer nur für andere zahlen und selber nur verlangen, wenn Medizinleistung wirklich zweifelsfrei und unvermeidbar nützlich ist? Wird es mit einer Spaltung des Krankenkassensystems enden? Oder genügt ein Bonussystem mit Selbstbeteiligungs-Anreizen?

*BAB1.c)   Analyseversuch: "Soziologie der Diffamierung."
BAB1.c1) Corona: Jede kritisch abwägende Meinung der kritischen Gruppe - etwa ein Drittel - ist in Gefahr der Diffamierung seitens der Gleichschaltungsgruppe - auch ein Drittel.
Das Gefährlichste an Corona ist die weltweite Durchseuchung mit dem Gleichschaltungs-Virus. Dieser größte Folgeschaden wird die Erdenzivilisation sicherlich noch einige Jahre und vielleicht sogar Jahrzehnte begleiten. Abstrakte Analyse: Abschnitte ► WKW. (~20 Seiten).

BAB1.c2)   Komplexe Vergewaltigungen der Sprache waren teils nötig
für die hier Ihnen gelieferten Seiten, um jeder Möglichkeit von Diffamierung der teils sicherlich "unerwünschten Wahrheiten" vorzubeugen. Aber die aufrechten Jäger des Lagers der Edlen und Reinen werden sicherlich trotzdem fündig werden hier bei den Unreinen. Das ist der Preis, den man zu zahlen hat, wenn man für Wahrheit gegen staatlich gewollte Wahrheitsbeeinträchtigung streitet. Das war noch nie anders und wird nie anders sein. Statistischer Grafiken-Nachweis der Diffamierung: Abschnitt ► VBK2.

BAB1.c3)   Beispiel der nötigen Subtilität gegen Diffamierung:
In diesem Text heißen "Ungeimpfte" immer "Nicht-Geimpfte". "Un-Geimpfter" suggeriert ein "noch nicht in Ordnung sein", ist also ein verdeckt manipulativer Diskurs. - Im Gesetz steht schon lange "nicht-ehelich" statt "unehelich". Derart subtil ist Sprache manipulativ mit unseren Gehirnen. Wenn eine als positiv eingestufte Wortbasis negiert wird, wirkt das "un" im Gehirn unterschwellig abwertend: " Unanständig, unmoralisch, unbedarft, ungehobelt, ungeschlacht, ungebärdig."

War dies nützlich? - Weiteres ist vorbereitet: Grafiken, Erläuterungen. Bitte Ihre kleine Spende und Ihr Anteil am Job ist vollbracht. Bitte vermerken "CORVOX". Zwei Dateien ccs.pdf cct.pdf gehen Ihnen dann zu (ausdruckfertig - ohne Spalte rechts, ohne Spendenanfragen). 12 Monate automatischer Aktualisierungs-Versand bei wesentlicher Erweirerung. Näheres:    ► vox7.org/ccc


 
 
*BAB2. Diffamierte "Verschwörungstheorien"... nun Realität. Zukunft besser wissen: Das klassische Privileg von "Querdenkern".
30++ Grafiken Corona-Wahrheit:    vox7.org/ccs
Ziemlich alle pauschalen Vorwürfe von Verschwörungstheorien und Aluhüten gegen Demonstranten im Sommer 2020 sind nun nach Stand Anfang 2022 mehr oder weniger vollständig Realität geworden. Der sich selbst gleichschaltende Teil des Journalismus hat versagt, Meinung und Gegenmeinung neutral darzustellen.

Wo bleibt die Entschuldigung der diffamierenden Politiker und Journalisten?
Kritische nachdenkliche Bürger als "Coronaleugner" zu bezeichnen, dies heißt, sie mit den unerträglichen "Holocaust-Leugnern" gleichzusetzen. Wer an Volksverhetzung teilnahm, der hat die Pflicht, sich dafür zu entschuldigen. Die Diffamierten warten hierauf, also die natürlich Gesunden, also die Nicht-Geimpften. Bereits die Bezeichnungen "Impfverweigerer" (frecher Störer des Guten) und "Un"-Geimpfte (un-vollkommen, un-gut) sind Diffamierung. Sie beschuldigen subtil die nicht-geimpften Andersdenkenden eines ungehörigen Fehlverhaltens. Genau das ist Diffamierung.
zu 4,: Zentrale Registrierung aller Bürger iinklusive Gesundheitsdaten:
2021-12-24 https://www.faz.net/aktuell/gesellschaft/gesundheit/coronavirus/corona-liveticker-rund-700-000-impfungen-am-tag-vor-heiligabend-17305447.html
"Wieler. Er regte an, parallel zur Debatte um eine Impfpflicht die Möglichkeiten zur Umsetzung, beispielsweise durch ein Impfregister, zu prüfen. 'Natürlich müsste man im Falle einer Impfpflicht wissen, wer schon geimpft ist und wer nicht', sagte der RKI-Chef."

zu 7.: Impfung: Falsche Statistik für Diffamierung der Nicht-Geimpften.
Die Statistiken waren falsch erwiesen im November ... Dezember 2021 für Hamburg und Bayern: Bei stationär Behandelten wurde bei unbekanntem Impfstatus verbucht als "ungeimpft". Mit den falschen Zahlen wurden die Maßnahmen für beträchtlichen indirekten Impfzwang politisch gerechtfertigt. Das sind aber nur zufällig entdeckte Detail-Verstöße. Das offizielle Zahlenwerk basiert überwiend auf fundamentalen Verstößen gegen statistischen Methodenlehre und gegen Interpretationsregeln von Statistik.

zu 8.: Kliniken vergoldet für leere Betten: "Corona und die Folgen 'Wir haben so viele Patienten, weil wir so viele Krankenhäuser haben'"
So der Arzt Reinhard Busse, Professor für Management im Gesundheitswesen an der Technischen Universität Berlin und Mitglied des Expertenbeirats des Gesundheitsministeriums.
2021-12-21 https://www.welt.de/politik/deutschland/plus235792668/Gesundheitsoekonom-Busse-Wir-haben-so-viele-Patienten-weil-wir-so-viele-Krankenhaeuser-haben.html?#Comments

Wie möchten die meisten sterben? Foltersold? Intensiv statt Palliativ?
(Nicht in der Grafik:) Ebenfalls im vorstehenden Interview: Gefahr des Missbrauches des Abrechnungssystems, da bei freien Intensivbetten Anreize bestehen, die Palliativstation zu ersetzen.

zu 9.: Problematische Substanzen in der mRNA-Impfung? Zulassungsprobleme?
Belegt Februar 2022: WELT 2022-02-15 www.welt.de/politik/deutschland/plus236965309/Corona-Impfungen-Fragezeichen-beim-mRNA-Impfstoff.html
Leserkommentar: Ähhm, war in den letzten Tagen nicht alles so vollkommen bedenkenfrei, dass man das Zeug sogar zwangsverordnen musste? War man nicht immer Querdenker, wenn man das fehlen der ordentlichen Zulassung ansprach und zeitgleich mindestens rechts? Tja, da ist dann wohl die ein oder andere Entschuldigung fällig...

Tröstlich ist beim Blick auf die Grafik: Das ist harmlos. Denn Mangel an viel berühmteren Leidensgenossen haben die Querdenker nicht.
Hier einmal ein paar einst zweifelsfreie Wahrheiten der gleichgeschalteten staatskirchlichen Fakenchecker:
"Die Erde ist eine Scheibe!" - "Die Sonne kreist um die Erde." - "Kontinente können nicht auf der Erdkugel schwimmen." - "Zeit und Raum sind konstant und nicht relativierbar."
"Bei Magenkrebs sind keine Erreger im Spiel." - "Mit Ablasskauf kommst auch du Sünder besser hinein ins ewige Paradies." - "Hexen sind für die Hungersnöte die Ursache!" (nicht Wetterverschlechterung durch Vulkanausbrüche) - "Juden sind die Ursache!"
"Contergan schädigt nicht das Kind!" - "Asbestfasern sind unschädlich." - "Rauchen erzeugt keinen Lungenkrebs." - "Das Richtige gegen Bluthochdruck ist immer Dauermedikamentierung." (Was sagt das RKI hierzu?)

War dies nützlich? - Weiteres ist vorbereitet: Grafiken, Erläuterungen. Bitte Ihre kleine Spende und Ihr Anteil am Job ist vollbracht. Bitte vermerken "CORVOX". Zwei Dateien ccs.pdf cct.pdf gehen Ihnen dann zu (ausdruckfertig - ohne Spalte rechts, ohne Spendenanfragen). 12 Monate automatischer Aktualisierungs-Versand bei wesentlicher Erweirerung. Näheres:    ► vox7.org/ccc

 
 
*BAB3.   Impfung: Welche Wahrheit ist wahr?
BAB3.a)   Der mittlere statistische Impfnutzen ist mit dem Alter nicht kausal verknüpft. Es ist Zeichen von naturwissenschaftsloser Dümmlichkeit, dass Altersgrenzen im Diskurs eine so große Rolle spielen. Das ist Politiker-Stammtischniveau.
Gefährdung durch Vorerkrankungen ist vorwiegend rein zufällig mit dem Alter korreliert. Die rund zwei Drittel der nicht wesentlich Vorerkrankten unter den Betagteren sind weniger gefährdet als wesentlich Vorerkrankte im Alter von etwa 30 Jahren. Gesetze über Impfpflicht nach Altersgrenzen wären demnach verfassungswidrig. Nachweis: Statistik und Grafiken in ► TUT3. ► TUT4.

BAB3.b)   Für etwa 10 %: Impfung ist "vermutlich sehr zweifelsfrei" nützlich für betagte wesentlich Vorerkrankte, beispielsweise in Pflegeheimen.
Die Wahrscheinlichkeit für vorzeitiges Ableben durch Corona könnte rund 20 Prozent der betreffenden Gruppen betragen, sofern nicht zeitnah geimpft. Das Todesfallrisiko durch Impfung ist nicht ermittelbar - vielleicht 2%. - Siehe die Grafiken der Abschnitte ► YYC1. bis ► YYC6.
Exakte Aussagen sind leider nicht möglich. Die meisten diesbezüglichen Statistik-Daten sind mit derart vielen methodischen Mängeln behaftet, dass nichts ohne kostspielige Daten-Bereinigung und Schätzwert-Umrechnung verwertbar erscheint.

BAB3.c)   Für etwa 10 %: Impfung ist vermutlich nützlich für "wesentlich Vorerkrankte" aller Altersstufen. Diese insgesamt 20 %, das gilt für entwickelte Länder mit in etwa konstanter Demographie - Europa, USA, Japan.
Beispiele: Alkoholiker, Diabetes 2 / ausgeprägt, ständig mehrfach-Medikamentierte, Diätengeschädigte (Magersucht, Bodybuilding, Einbildung,...), merklich Geschädigte durch Doping und Drogen. Außerdem bezüglich Corona und alle mit schweren oder wohl auch nur leichten Vorerkrankungen der Atemwege.
Für Risikoabwägung siehe Grafiken in ► TUW2. Impf-Nebenwirkungen und ► TUY. Impfversagen.

BAB3.d)   Für etwa 20 %: Impfung ist möglicherweise nützlich für "ein wenig Vorerkrankte" aller Altersstufen. Gemeint sind weitere etwa 20% (Länder wie oben angegeben). - Siehe wiederum die Grafiken in ► TUW2. Impf-Nebenwirkungen - ► TUY. Impfversagen.
BAB3.e)   Für etwa 30 %: Der Impfnutzen erscheint nicht als ausreichend abgesichert. Für Länder wie oben angegeben. Die Grafiken der nächsten Seiten belegen es detaillierter.

BAB3.f)   Für etwa 30 %, die in etwa Kerngesunden, kommt sogar Schädlichkeit der Impfung in Betracht. Dies gilt für die meisten bis etwa Alter 35 (nicht für alle, wie zuvor erläutert). Es gilt ferner für alle sehr gesund Lebenden aller Altersstufen, soweit ohne genetische oder unfallbedingte Vorbelastung.
Bescheidenheit ist allerdings geboten. Es sei an den Medizinerspruch erinnert:
"Es gibt keine Gesunden. Es gibt nur unzureichend Diagnostizierte." Es kann also deshalb oder aus anderen Gründen ganz ausnahmsweise auch bei Kerngesunden ein schwerer Verlauf eintreten.
Also alles klar? Die Impfung der Vorerkrankten ist gut? - Gar nichts ist klar.
So ist es nur nach dem Stand der offiziellen Statistiken. Allerdings ist gerade für Vorerkrankte das Risiko der Nebenwirkungen von Impfung ebenfalls viel höher. Wie hoch es ist, weiß niemand und will die offizielle Seite auch auf keinen Fall wissen? - Die Erfassung der schweren Verläufe durch Corona und die der schweren Verläufe durch Impfung ist derart methodisch fehlerbelastet, dass Wahrheitsfindung nur durch eine Neuordnung der Erfassung und Kategorisierung hierfür erreichbar wäre, also unmöglich ist für die Vergangenheit. Siehe die Abschnitte ► YYC1. bis YYC4., insbesondere Abschnitt ► YYC1. "Wie viele sterben durch Impfung?"

Zudem kann eine vorerkrankte Person, die nicht in Heimen oder Kliniken ist, sich gegen Corona-Risiken recht gut schützen, nicht aber gegen die Risiken im Fall der Impfung. Damit verschiebt sich gerade für diese Personen aus dem Kreis der Vorerkrankten endgültig die Nutzenabwägung der Impfung möglicherweise ganz rational in Richtung auf Nicht-Impfung.

War dies nützlich? - Weiteres ist vorbereitet: Grafiken, Erläuterungen. Bitte Ihre kleine Spende und Ihr Anteil am Job ist vollbracht. Bitte vermerken "CORVOX". Zwei Dateien ccs.pdf cct.pdf gehen Ihnen dann zu (ausdruckfertig - ohne Spalte rechts, ohne Spendenanfragen). 12 Monate automatischer Aktualisierungs-Versand bei wesentlicher Erweirerung. Näheres:    ► vox7.org/ccc

 
 

*BAB4.   Corona: Widerstand und bessere Vernunft.

BAB4.a)   Der Widerstand gegen Impfzwang wird von etwa einem Drittel der Deutschen getragen. "Ein Drittel" auch hier wie im vorhergehenden Absatz. Das passt. Besonders zornig sind diejenigen, die für den Arbeitsplatz wider Willen sich einem Impfzwang zu unterwerfen hatten, zumal ihnen nun lebenslanges 3-monatiges Impfungs-Abonnement in Aussicht gestellt wird: Verletzung des "Nürnberger Kodex" (Artikel 1 Grundgesetz)? - Weitgehendes Impfversagen: Grafiken in ► TUY1. bis ► TUY4.
Alternativen statt Einführung eines allgemeinen Impfzwangs gibt es.
Siehe beispielsweise die Grafiken in ► TUC3. und ► VBK1. bis ► VBK3.

BAB4.b)   Der Widerstand basiert auf der Befürchtung der Schädlichkeit
der aktuellen Impfangebote. Zu Unrecht werden diese Bedenken im gleichgeschalteten Segment von Journalismus und Politik abwertend diffamiert: "Coronaleugner", "Impfverweigerer", "Aluhüte", "Rechtsextremisten". Es ist das ewige Gleichschaltungsprinzip: "Und willst du nicht mein Bruder sein, so schlag ich dir den Schädel ein."
Warten die Beschimpfer auf die Umkehrung? Sind sie "Grundgesetzleugner"? "Nürnberger Kodex-Verweigerer"? "Geßler-Hüte"? "Totalitarismus-Extremisten"? .

BAB4.c)   Es gelang sogar das höchste Ziel von Meinungsmanipulation: Die Sprachpolizei.Das bisher ehrende Wort "Querdenker"
wurde umwertend degradiert: Das Abweichen vom linientreuen gleichgeschalteten Denken ist ab jetzt "staatsbürgerliches Delikt". Eine kollektiv praktizierte Pflicht der Diffamierung des Querdenkens ist allerdings totalitär. - George Orwell hat "1984" als Warnung geschrieben, nicht als Bedienungsanleitung. - Abstrakte Analyse: Siehe Abschnitt ► WKW. (~20 Seiten),

BAB4.d)   Es handelt sich bei den Gegnern des Impfzwangs meist um voll rational begründete Nutzenabwägung. Wer kerngesund ist, akzeptiert nur eingebürgerte Impfungen mit jahrzehntelanger Erfahrung: Niedrigen Risiken und Langzeitschutz.
Kerngesunde haben zudem von Corona wenig zu befürchten, dies im vollen Bewusstsein einer minimalen Wahrscheinlichkeit eines eventuellen schweren Verlaufes. Dies Minimalrisiko akzeptieren Kerngesunde ähnlich wie alljährlich bei Nichtimpfung gegen Grippe in rationaler Nutzenabwägung. Demnach ist Corona-Impfpflicht ein Verstoß gegen Artikel 1 Grundgesetz und den "Nürnberger Kodex". - "Eine ganz rationale Nützlichkeitabwägung": Siehe die Risiken-Grafik in Abschnitt ► TUT4.

BAB4.e)   Der Staat verspricht Gnade: Nur eine Impfpflicht wird kommen, kein Impfzwang. Erleichtertes Stoßgebet der Gegner des Impfzwanges: "Großer Imperiumsherr, wir danken dir und werden deine Güte preisen von Ewigkeit zu Ewigkeit." ... oder auch: "Niemand hat die Absicht, eine Mauer zu errichten, die den Rechtsstaat unerreichbar macht." - (Kafka, "Vor dem Gesetz", die "Türsteher"-Parabel - in Reinkultur.)

War dies nützlich? - Weiteres ist vorbereitet: Grafiken, Erläuterungen. Bitte Ihre kleine Spende und Ihr Anteil am Job ist vollbracht. Bitte vermerken "CORVOX". Zwei Dateien ccs.pdf cct.pdf gehen Ihnen dann zu (ausdruckfertig - ohne Spalte rechts, ohne Spendenanfragen). 12 Monate automatischer Aktualisierungs-Versand bei wesentlicher Erweirerung. Näheres:    ► vox7.org/ccc


 
 
*BAB5.   Impfung: 100 % verdampfte Fata Morgana?
                         Quelle: "Metastudie CORVOX" - "Fakten statt Fabeln?"
BAF5.a1)   Es fehlt: "Impfzwang schützt das Kurswachstum von Pharma-Aktien."

Die Kursentwicklung korreliert mit Bestellungen, siehe Abschnitte ► VBK4. ► VBK5.
a2)   Es fehlt: "impfzwang schützt Provisionen und Bonuszahlungen,"
soweit Vermittler bei den Bestellungen der Impfdosen mitwirkten. Allerdings gab es derartiges bekanntlich nicht: Siehe Abschnitte ► VEE1. bis ► VEE4.
a3)   Es fehlt: "Impfzwang schützt das Selbstgefühl von möglicherweise geltungsbedürftigen narzisstischen Ministern." Da es solche nicht gibt und alle nur uneigennützig dem Großen Ganzen dienen wollen, ist dies Motiv natürlich nicht gegeben.
BAF5.b)   Sind 200 bis 300 Millionen Impfdosen stornierbar statt für die Mülltonne?
... Schätzmenge der bestellten nicht nötigen Impfdosen (Deutschland). Stornierbar wegen Wegfall der Erwartungen?
BAF5.c)   Es fehlt: "Impfzwang und Corona-Auflagen, dies schützt das Machtbedürfnis und die Wichtigtuerei von kleingeistigen Menschen mit zu großer Macht über Menschen." Beispiel: Maskenpflicht und Abstandsregeln, soweit im Freien, das ist nur sinnvoll zur Befriedigung von primitiven Machtgiergenen oder zur Unterdrückung des Demonstrationsrechts, was ziemlich das gleiche ist. Und da ist das Würfelspiel von Politik-Chefs mit Verbieterei-Syndrom, ob mal 2G, 3G, 2G plus, AHA, Impfzwang oder was auch immer: Ein großartiges Gefühl: "Mal ein bisschen Droge 'Totalitarismus' genießen, Grundrechte-Demokratie ist ja entsetzlich langweilig."

BAF5.d)   Ab 1. März 2022: Ablehnen von Impfung ist nicht mehr "unsolidarisch".
Sie reduziert nur noch schwere Verläufe bei Vorerkrankten - analog zur Grippe-Impfung, so jedenfalls seit der Omikron-Variante. - Ein Leser dokumentiert: (nach Stand Anfang März 2022)
RKI: "In welchem Maß die Impfung die Übertragung des Virus reduziert, kann derzeit nicht genau quantifiziert werden." - rki.de/SharedDocs/FAQ/COVID-Impfen/FAQ_Transmission.html
und: reitschuster.de/post/rki-aendert-im-kleingedruckten-risikobewertung-zu-covid-19/
Das PEI hat die Definition des Impfschutzes ähnlich revidiert.
Bis August 2021 hieß es auf der Website des staatliche Paul-Ehrlich-Institut (PEI) :
"COVID-19-Impfstoffe schützen vor Infektionen mit dem SARS-CoV-2-Virus.".
September 2021 revidiert zu: "COVID-19-Impfstoffe schützen vor einem schweren Verlauf einer Infektion mit dem SARS-CoV-2-Virus.“
PEI / Stand Anfang März 2022: "COVID-19-Impfstoffe sind indiziert zur aktiven Immunisierung zur Vorbeugung der durch das SARS-CoV-2-Virus verursachten COVID-19-Erkrankung.“
Quelle über PEI: anwalt.de/rechtstipps/allgemeine-impfpflicht-ab-oktober-198440.html

*BAB6.   "Willst du Unbegreifliches begreifen, dann folge der Spur des Geldes." Es tröstet uns die Bereicherung der Wirtschaftswissenschaften: Die Ökonomie steht Kopf mit dem neuen "Pharmaschen Gesetz". "Wenn dein Produkt nur ein Viertel so gut ist wie von den Erwerbern erwartet, wirst du mit Vervierfachung deines Umsatzes belohnt."
- siehe Abschnitte ► VBK4.  ► VBK3.  - Denn bislang galt: Dein Unternehmen ist dann am Ende. - Eine dumme Frage: Wieso werden die Zahlungen für die Impfdosen jetzt nicht halbiert? Gemäß Common Law wie auch gemäß Bereicherungsrecht des BGB? Oder auf ein Viertel, wenn nur je 3 Monate bis zur nächsten Impfung statt der erwarteten 12?

War dies nützlich? - Weiteres ist vorbereitet: Grafiken, Erläuterungen. Bitte Ihre kleine Spende und Ihr Anteil am Job ist vollbracht. Bitte vermerken "CORVOX". Zwei Dateien ccs.pdf cct.pdf gehen Ihnen dann zu (ausdruckfertig - ohne Spalte rechts, ohne Spendenanfragen). 12 Monate automatischer Aktualisierungs-Versand bei wesentlicher Erweirerung. Näheres:    ► vox7.org/ccc


 
 

*BAF.   Rechtsrahmen: Bürgerrechte; Schadensersatz.

*BAF1.   Wie können Sie Corona-Rechte erstreiten?
"Metastudie CORVOX" ist als Gutachten bei beliebigen Streiten in Sachen Corona beifügbar. Hier häufig in Betracht kommende Streitformen:
Zahlen links: Nötige Kompetenz: 10=Laie - 30=kundiger Bürger - 70=wie Rechtsanwalt - 100=Kampfhund
Zahlen unten: Erfolgsaussicht: 0 =gering --- bis maximal 100 =hoch
Größe der Kreise: Bedeutsamkeit: Menge und politische Hebelwirkung.
Ring: Dick =hohes Eigeninteresse --- dünn= Risiko: Kosten, Gegenverfahren, Arbeitsplatz,...
Ringe und ebenso hier die Größe der Farbblöcke
Dick =hohes Eigeninteresse --- dünn= Risiko: Kosten, Gegenverfahren, Arbeitsplatz,...


Näheres über die Streitformen

BAF1.a)   Email an gleichgeschaltete unter den Journalisten:
Nötige Kompetenz: Hauptproblem: Man muss verstehen, die persönliche E-Mail-Adresse des Journalisten zu ermitteln. Mitteilungen an die Redaktionsadresse sind meist sinnlos.
Erfolgsaussicht: Hoch: Journalisten, die im Rahmen von Medienunternehmen arbeiten, lesen Mails, wenn an ihre persönliche Adresse gerichtet.
Bedeutsamkeit: Eine gut gemachte kurze (!) Mitteilung kann extrem segensreich sein.
Eigeninteresse, Risiken: Kein Risiko, sofern der Text korrekt, sachlich, höflich ist.
"Metastudie CORVOX": Zur Zeit:
http://vox7.org/ccs
http://vox7.org/cct
oder beifügen: Bildschirmfoto von 1 Statistik von http://vox7.org/ccs

 
 
BAF1.b)   Eingaben an Politiker und an Regierungsstellen:
Nötige Kompetenz: Es genügt, sich ein wenig auszukennen.
Rechtsrahmen: (unvollständig) - Beispiele: (1) Allgemeines Petitionsrecht Artikel 14 GG und sinngemäß in Landesverfassungen. (Kostenlosigkeit darin bedingen!) - (2) Informationsfreiheitsgesetze. (Kostenbegrenzung beispielsweise auf maximal 10 Euro, mehr nur nach vorheriger Anforderung.)
Erfolgsaussicht: Hoch, sofern man gut zu zielen weiß. Aber aussichtslos, sofern die üblichen langen blabla-Meinungstexte. Da senden der/die/das Praktikums-Assistent*in eine nette blabla-Antwort, dann ab in die Mülltonne.
Also nur sinnvoll, wenn straff gegliedert nummerierte Anträge als Überschriften in Fettschrift, dann minimal kurze Begründung. Ferner als Faustregel: "Was 2 Seiten überschreitet, wird nicht gelesen."
Bedeutsamkeit: Hoch, wenn man diese Regeln einhält. Bedeutung null, sofern Prosa-Meinungstext.
Eigeninteresse, Risiken: Das kommt ganz auf den Inhalt an. Hauptregel gegen Risiken: Man meide alles, was beleidigen könnte, und Vorwurf von Straftat.
"Metastudie CORVOX": Kann man auszugsweise oder vollständig beifügen und dann im eigenen Haupttext auf Abschnitte ► verweisen.

BAF1.c)   Verfassungsbeschwerden - BVerfG und Bundesländer:
Nötige Kompetenz: Mittlere Bürgerkompetenz genügt. Aussicht auf erfolgreichen Entscheid ist aber nur für entsprechend erfahrende Kampfhunde.
Rechtsrahmen: (unvollständig) - Beispiele: (1) Grundrechte. Bundesgrundgesetz, Landesverfassung. - (3) Sinnlosigkeit einer vorherigen fachgerichtlichen Rechtswegerschöpfung belegen.
Erfolgsaussicht: Nur "indirekt" hoch, weil Auswirkung selbst im Fall der Ablehnung. - Nahezu 100 Prozent Abweisung beim sehr überlasteten BVerfG durch kurze Nicht-Begründung. Landesverfassungsbeschwerden erhalten meist eine bemühtere Bearbeitung, aber auch fast immer eine Abweisung. Hoch ist Aussicht nur für entsprechend erfahrene Kampfhunde.
Bedeutsamkeit: Hoch. Je mehr Beschwerden, desto mehr denken Verfassungsrichter darüber nach, ob sie diesen Anliegen des Volkes dienen könnten oder müssten - selbst, wenn trotzdem fast immer abgewiesen wird.
Eigeninteresse, Risiken: Eigeninteresse ist mindestens , seine staatsbürgerliche Pflicht wahrgenommen zu haben. Die anwaltfreie und in der Regel kostenlose Beschwerde bei Landesverfassungsgerichten ist für etwa 90 Prozent der Bundesbürger möglich. Nur etwa 4 Bundesländern fehlen noch. (Kostenlosigkeit kann man in der Beschwerde als Bedingung erklären.)
"Metastudie CORVOX": Wie vor bei "Eingaben". Das könnte überhaupt der Schlüssel sein für höhere Erfolgsaussicht: Die Richter mit sekundenschnell begreifbaren Schaubildern überzeugen. Ein paar Bilder sagen mehr als 1000 Textseiten.
BAF1.d)   Strafanzeigen gegen ... (Politik, Behörden, Ausführende):
Nötige Kompetenz: Oberste Kompetenz nötig.
Rechtsrahmen: (unvollständig) - Beispiele: (1) Beleidigung. - (2) Volksverhetzung. - (3) Nötigung. - (4) Mittelbare faktisch zwingende Erzeugung von Eingriff in die körperliche Unversehrtheit.
Es existiert ein "Rechtsgutachten zur Strafbarkeit des Herstellers Biontech, der beteiligten Behördenvertreter".... Es wurde gewählt, an dieser Streitigkeit nicht teilzunmehmen. Wer es suchf, findet es im Internet.
Erfolgsaussicht: Nahezu 100 Prozent der Strafanzeigen im Kontext Politik bleiben ohne Ergebnis. Sie haben vorwiegend Sinn, sofern strategische Effekte trotz Fast-Aussichtslosigkeit. Das aber ist nur etwas für routinierte Kampfhunde.
Bedeutsamkeit: Normalerweise keine. Die wesentlichen Akteure sind das gewohnt: Des Verdampfen von Strafanzeigen regelt ihr Anwalt. Jedoch sehr bedeutsam, falls fundiert oder falls strategischer Nutzen.
Eigeninteresse, Risiken: Die meisten Strafanzeigen im politischen Kontext dienen dem Ego und das ist es nicht wert. Denn die Risiken sind hoch: Gegenanzeige wegen falscher Anschuldigung, Schadensersatz, gegnerische Anwaltskosten. Routinierte Kampfhunde operieren eher damit, dass sie "offensiv auf offensive Strafanzeigen verzichten". Ein komplexes Thema... hier nicht erschöpfend behandelt.
"Metastudie CORVOX": Nutzung dafür nur empfehlenswert, sofern eine Strafanzeige mit anwaltlicher Begleitung durch erfahrenen Anwalt erfolgt.
 
 
BAF1.e)   Eigene Teilnahme an Demonstrationen:
Nötige Kompetenz: Jeder kann mitmachen. Das ist ja zugleich ein soziales Event ohne Eintrittspreis, insoweit besser als Kino und Club.
Rechtsrahmen: (unvollständig) - Beispiele: (1) Grundgesetz / Demonstrationsrecht. - (2) Schikaneverbot (Masken- und Abstandspflicht)
Erfolgsaussicht: Groß, wenn gesehen in der Masse. Klein, wenn in Relation zum Einsatz von Zeit und Kosten. Groß, wenn zugleich interpretiert als Erlebnis-Event.
Bedeutsamkeit: Es ist wohl den Demos von Dezember 2021 und Anfang Januar 2022 zu verdanken, das die für den 7. Januar geplante Gesetzgebung des Impfzwangs unterblieb. Die große Bedeutung ist erkennbar an den gewaltigen Bemühungen der Politik Demos zu verhindern.
Eigeninteresse, Risiken: Auch bei Beachtung aller Regeln ist es nicht risikofrei. Bußgelder könnten kommen, aber auch allein schon das Risiko der Ermittlung der Personalien ist heikel. Andererseits, diese Risiken halten sich in Grenzen. Zu vermeiden ist aber jede Handlung gegen Einsatzkräfte (Polizisten, auch Bundeswehreinsatz könnte eintreten) und jeder sonstige Rechtsverstoß.
"Metastudie CORVOX": Eigentlich nicht nutzbar. Natürlich können Ausdrucke von Einzelstatistiken gezielt verwendbar sein. Aber im Demo-Kontext braucht man an sich nur einfachere Botschaften.

BAF1.f)   Widerspruch gegen Bußgeld:
Nötige Kompetenz: Es genügt die allgemeine Kompetenz, die im Internet auffindbaren Textbeispiele in eigener Sache anwenden zu können.
Rechtsrahmen: Zwangsläufig hier unvollständig. - Beispiele: (1) Grundrechtebeschränkung unverhältnismäßig. (2) Ist mittelbare Impflicht für Personal legal? - (2) Für Einlasskontrollen: Darf der Staat hoheitliche Aufgabe der Einlasskontrolle mittelbar an unbekannte Hilfskräfte von Sicherheitsdiensten übertragen? Ausweiskontrolle mit Wohnort und Lebensalter? Datenspeicherung mit QR-Code in Register für Staatszugriff? - (3) Gutglaubensschutz / Unschuldsvermutung bei unwirksamem Testzertifikat.
Erfolgsaussicht: Diesbezüglich ist immer Zurückhaltung angebracht. Man ist auf Richter angewiesen, die bereit sind, sich das Leben schwer zu machen.
Bedeutsamkeit: Jeder Widerspruch belastet das System, sofern die Rechtsfehler nicht Panne sind, sondern der Plan sind. Also hohe Bedeutsamkeit vor allem gegen Bußgelder, sofern verfassungswidrig (Grundrechte-Verstoß).
Eigeninteresse, Risiken: Jeder will sich wehren, sofern er ein Bußgeld für unangebracht hält. Eine sachlich und ohne Polemik vorgetragene Begründung hat kaum Risiken. Wer einen Anwalt finanzieren kann, der kann fast volle Risikofreiheit erreichen.
"Metastudie CORVOX": Man kann sie beifügen, vollständig oder auszugsweise. Man kann in seinem Haupttext dann verweisen mit: "siehe Abschnitt ► ...". Beispielsweise VBK1. "Maßnahmenfehler der Politik".

BAF1.g)   Schadensersatz wegen Impfschaden:
Nötige Kompetenz: Wie vorstehend bei "Widerspruch".
Rechtsrahmen: (unvollständig) - Beispiele: (1) Gesetzliche Regelung. - (2) Art. 1 GG in Verbindung mit Nürnberger Kodex.
Erfolgsaussicht: Theoretisch gut, weil ein gesetzlicher Anspruch besteht. Aber real vermutlich gering, weil es meist am Beweis der ärztlichen Konsultation für die Nebenwirkungen fehlt, ferner, falls die Nebenwirkungen nur gering waren.
Bedeutsamkeit: Hoch. Je mehr Nebenwirkungen durch Verfahren dokumentiert werden, desto mehr wird die Politik die Problematik der aktuellen Impfungsformen berücksichtigen.
Eigeninteresse, Risiken: Eigeninteresse ist der eventuelle Schadensersatz. Risiken wohl kam bis gar nicht, sofern man nur die Wahrheit vorträgt und nicht übertreibt.
"Metastudie CORVOX": Wie vorstehend bei "Widerspruch".

BAF1.h)   Schadensersatz: Betriebliche Verluste, berufliche Einbußen:
Nötige Kompetenz: Wie oben bei "Widerspruch".
Rechtsrahmen: (unvollständig) - Beispiele: (1) Entfaltung beschränkt: Grundgesetz, Landesverfassungsgesetze. - (2) Verstoß gegen Schikaneverbot (weil Maßnahme unsinnig).
Erfolgsaussicht: Je nach der Schadensgrund ist die Aussicht hoch oder maßvoll oder nahe null.
Bedeutsamkeit: Hoch: Je mehr derartige Anträge, desto mehr Schadenserzeugung wagt die Verbietomanie mancher Politiker.
Eigeninteresse, Risiken: Wie vorstehend bei "Ersatz Impfschaden". Allerdings ist es nicht eine "staatlich eingerichtete Antragsoption". Man kann beim Verlieren also mit Kosten belastet werden. Dies gilt auf jeden Fall dann, wenn man im Fall der behördlichen Ablehnung dann Klage erhebt: Gerichtskosten, Gegnerkosten, eventuell eigene Anwaltskosten.
"Metastudie CORVOX": Wie weiter oben bei "Widerspruch".

War dies nützlich? - Weiteres ist vorbereitet: Grafiken, Erläuterungen. Bitte Ihre kleine Spende und Ihr Anteil am Job ist vollbracht. Bitte vermerken "CORVOX". Zwei Dateien ccs.pdf cct.pdf gehen Ihnen dann zu (ausdruckfertig - ohne Spalte rechts, ohne Spendenanfragen). 12 Monate automatischer Aktualisierungs-Versand bei wesentlicher Erweirerung. Näheres:    ► vox7.org/ccc


 
 
noch: BAF.   Rechtsrahmen: Bürgerrechte; Schadensersatz.
*BAF2. Was Vernunftdenker im Mittel denken mögen.

BAF2.a1)   Statistische Exaktheit ist hierfür eine Unmöglichkeit.
Aus der Verfolgung von archivierten Leserkommentaren von maßgeblichen Online-Pressemedien ergibt sich eine mittlere Meinung in etwa wie abgebildet. Meinungsumfragen für derartiges könnten es nicht präzisieren. Die Antworten würden zu sehr abhängen von der Auswahl der Befragten und von Form und Umfeld der Antworteneinholung.

BAF2.a2)   Diese Dokumentation ist neutral: Keine Identifizierung mit Meinungsteilen.
Die systematisch gleichgeschaltete Unterdrückung der Information über Gegenmeinungen verletzt die Neutralitätsbindung von Politik und Journalismus. Die gleichgeschaltete Diffamierung der Gegenmeinung ist faktische Zensur. Nach hier verfolgter Analyse des Meinungssprektrum sind etwa ein Drittel der Deutschen gegen die meisten Corona-Maßnahmen und dies mit durchaus vernunftorientierten Argumenten.

BAF2.a3)   Diese Grafik ist möglichst neutrale Darlegung als Diskussionsgrundlage
der mittleren Meinung dieses Drittels. Es ist nicht eine Stellungnahme aus der Autorenvision dieser Dokumentation. "Spaltung" dafür ist eine typische Politiker-Blabla-Worthülse, um darüber hinwegzutäuschen, worum es im Kern geht: Der Staat der Bundesrepublik, ist beim weitaus größten Angriff auf die Grundrechte seit 1946, meint rund ein Drittel der Bürger. Diese Dirttelmeinung wird hier also nicht totgeschwiegen oder diffamiert, sondern wird so neutral wiedergegeben, wie es möglich erschien.

BAF2.a4)   Der Widerstand kommt mit großer Mehrheit aus allen Kreisen
von besorgten Bürgern von "links" bis "rechts", was auch immer diese ähnlichen "blabla"-Worthülsen meinen mögen. Der demonstrierende Anteil von Rechtsnationalen und Liberal-Konservativen dürfte deren Anteil am Bevölkerungsdurchschnitt entsprechen. Auch diese sind Bürger und auch diese haben das Demonstrationsrecht und das Grundgesetz auf ihrer Seite. Wer diese als "rechtsextrem" einstuft, dem sollte man ein Politologie-Seminar spendieren für das noch ausstehende Erwachsenwerden Im Kopf.

BAF2.a5)   Mit den zwei Wochen, in denen die amtsbetrauten FDP-Politiker den Impfzwang
als Gesetzgeber-Aufgabe propagierten Anfang Januar 2021, das etwa ist die Periode, in der die AfD dazu ansetzte, die FDP zu überholen und sich den Grünen zu nähern.
https://www.wahlrecht.de/umfragen/
Wer dies auslösen möchte, nur weiter so. Der neutrale Beobachter berichtet Fakten, Er hat zwar eine eigene Meinung, aber nicht beim Berichten. So ist Politologie. Nach dem fast vergebenen einstigen Hotelsteuer-Vorfall ist dies anscheinend also die zweite große Vertrauensenttäuschung in den Augen vieler Wähler. Dass dies zweite Mal die Gefahr eines Endes dieser Partei auslösen könnte, ist wiederum neutrale Politologie.

BAF2.b1)   Die Prozentanteile für Wissenschaftler in der Grafik sind durchweg gering.
Denn die Politiker haben eine Vorauswahl von anzuhörenden und dafür zu finanzierenden Wissenschaftlern geschaffen. Diese können nicht repräsentativ sein für "die" Wissenschaft (was auch immer dies häufige "die" der Journalisten sein mag).

BAF2.b2)   "Umwertung aller Werte" kommt irgendwann?
Aus der zu Beginn diffamierten Minderheit der "Protestierenden", lateinisch die "Protestanten", wurde ein Ehrbegriff. Ob das Wort "Querdenker" auf die Dauer ähnlich aus der gleichgeschalteten Diffamierung zurückkehren wird zur vorherigen Wertung als Ehrbegriff?
Diese Website prägte den Ausdruck "Vernunftdenker". Dies Doppelwert ist derart tief zivilisatoruisch verankert, dass jeder Diffamierungsversuch nur den Diffamierer selbst beschädigen würde. Vernunftdenker gibt es immer nur als Minderheit,
gibt es aber sogar unter Vertretern aller politischen Parteien (erstaunlich, aber wahr),
gibt es bei einer durchaus wesentlichen Minderheit der Journalisten,
gibt es auch unter Befürwortern von Impfpflicht und was auch immer.
Mit der Begriffswahl "Vernunftdenker" kann man hoffentlich nichts verkehrt machen.

BAF2.c1)   Die Rolle des Journalismus in der Grafik:
Hier eine Entschuldigung für zu viel "freiwillige Selbst-Gleichschaltung".
Der Jahrzehnte währende Sterbeprozess der Druckpresse führt zu unzulänglichen Ressourcen der redaktionellen Arbeit. Es ist kostengünstig, staatliche Verlautbarungen abzudrücken, ohne die Wahrheit zu überprüfen.

2022-01-14 https://www.welt.de/politik/ausland/plus236257902/Corona-Berichterstattung-Wir-haben-uns-in-den-regierungstreuen-Chor-eingereiht.html
"Eine dänische Zeitung entschuldigt sich bei ihren Lesern, weil sie die offiziellen Corona-Zahlen der Regierung nicht kritisch genug hinterfragt hat. [...] Die von der Regierung angegebene Zahl der Covid-19-Patienten in den Krankenhäusern sei 27 Prozent höher gewesen als in der Realität."
Also eine Entschuldigung für zu viel "Selbst-Gleichschaltung" des Journalismus.

BAF2.c2)   ARD / RBB entschuldigt sich dahingegen für zu wenig "Selbst-Gleichschaltung".
2022-01-14 https://www.nachdenkseiten.de/?p=79753    (von Tobias Riegel)
"Die neue ARD-Chefin Patricia Schlesinger hat in einem kürzlichen Interview mit DPA deutlich gemacht, wie sie zu Selbstkritik steht [...] Was Fehler angeht: Vielleicht sind wir zu spät auf jene Menschen eingegangen, die Impf-Vorbehalte haben. Wir hätten ihnen früher erklären können, warum Impfen richtig und wichtig ist."
Also die staatsnahen "ARD, ZDF etc." sind nicht kritische Journalisten über die Argumente von rund einem Drittel der Bürger, wie es das Bundesverfassungsgericht in gutgläubiger Arglosgkeit immer neu unterstellt. Sie sind Ausführungsorgane und Erziehungsorgan der Herrschaftsdoktrin für betreutes Denken? So etwas gab es in Deutschland 1933 bis 1989 bereits. Besonders gut hat das beide mal nicht geendet. Mit dem aktuellen dritten Mal steht es auch bereits nicht zum Besten, wie die Seiten dieser Dokumentation belegen.

BAF2.c3)   Die Gefahr der Medien-Langzeitwirkung: "neo-totalitär".
2022-01-14 https://www.nachdenkseiten.de/?p=79753    (von Tobias Riegel)
"Es ist zu befürchten, dass die (unvermeidlichen) Entschuldigungen für die anti-journalistische Unterstützung der Corona-Politik durch viele deutsche Medien erst dann kommen, wenn es endgültig zu spät ist. Wenn also an den momentan etablierten Tendenzen zu Protestverboten, Diffamierung Andersdenkender, Social-Media-Zensur, Überwachung (digitale ID), Isolation, Impf-Abo, Hygiene-Gängelung und vielem mehr nur noch sehr schwer etwas geändert werden kann."

BAF2.c4)   ARD - "AG SPRACHE" organisiert die Wahrheitskontrolle:
2022-01-15 https://www.tichyseinblick.de/daili-es-sentials/die-ard-aktuell-zentrale-empfiehlt-redakteuren-die-richtige-wortwahl/
"Liebe Kolleginnen, liebe Kollegen, die AG Sprache hat sich mit der Formulierung rund um den Begriff 'Spaziergang' befasst und gibt folgende Empfehlung in Rücksprache mit der Rechtsredaktion in Karlsruhe ab: Wir sollten demnach nicht mehr von Spaziergängen, sondern von Demonstrationen oder Versammlungen reden. Mit freundlichen Grüßen Marcus Bornheim"

Das war natürlich Parodie oder auch üble Polemik? Immer diese Verschwörungs-Aluhüte?
Das Problem ist, laut TICHY ist es Realität: "Der Absender ist kein geringerer als der Erste Chefredakteur von ARD-aktuell, der Gemeinschaftsredaktion für tagesschau und tagesthemen in Hamburg. Marcus Bornheim fungiert seit Oktober 2019 [...]"
Das Problem ist nicht dies als Einzelmeinung dieses Einzeljournalisten. Das Problem ist, dass Sprachregelung die journalistische Freiheit der anderen im Journalistenteam für abweichende Meinung unterbindet. Das verletzt die durch Artikel 5 Grundgesetz geschützte Informationsfreiheit. Diese hat auch innerhalb von Redaktionen mit einem Mindestmaß zu gelten. Dies dürfe hier aber besonders zweifelsfrei gelten, da für "öffentlich-rechtliche Anstalten" die Informationsfreiheit als unmittelbare Verpflichtung anzusehen sein dürfte. Beeinträchtigung dürfte als Grundrechte-Verletzung anzusehen sein - ebenso wie wohl auch die etwaige Anweisung des Genderns.

War dies nützlich? - Weiteres ist vorbereitet: Grafiken, Erläuterungen. Bitte Ihre kleine Spende und Ihr Anteil am Job ist vollbracht. Bitte vermerken "CORVOX". Zwei Dateien ccs.pdf cct.pdf gehen Ihnen dann zu (ausdruckfertig - ohne Spalte rechts, ohne Spendenanfragen). 12 Monate automatischer Aktualisierungs-Versand bei wesentlicher Erweirerung. Näheres:    ► vox7.org/ccc


 
 
*CCE.   Kernfehler von üblicher Corona-Statistik
*CCE1.   Beispiel: Häufigste Statistikmängel kombiniert.
CCE1.a)   Es ist nicht vorgesehen, hier kleinteilige Statistik-Fehler-Events
zu analysieren. Das sind Eintagsfliegen, gemessen an der Corona-Historie. Hier ist eine Ausnahme, um mit einem Beispiel zu belegen, wie überheblich gegen fundamentale Regeln der statistischen Methodenlehre verstoßen wurde.

CCE1.b)   Große Bedeutung dieser Grafik: Sie belegt eine Kernursache für Politikfehler.
Die Zwänge wie G2 und indirekte oder direkte Impfpflicht werden wesentlich begründet mit der erkennbaren zunehmenden Belastung der Krankenhäuser. Zeitgleich erfolgte zunehmend eine dramatisierende Falschentwicklung der betreffenden statistischen Erfassung? Stimmt es, dass dies Zufall ist, oder war es ein "herbeigeführter Zufall"? Und wenn ja, wer hat ein Interesse daran? - "Willst du die Wahrheit für Unbegreifliches begreifen, dann folge der Spur des Geldes"? Oder der Spur des Geltungs- und Machttriebs.

CCE1.c)   Die Statistik der Hospitalisierung ist durchaus hilfreich.
Selbst bei Annahme von 30% für Erfassungsmängel und Beurteilungsprobleme bleibt der Anteil der Coronapatienten hoch. Bagatellisierung scheidet aus. Das ist ja fast so schlimm wie vor rund 3 Jahren bei einem etwas schweren Grippewinter, als trotz Impfung temporär viele in die Krankenhäuser mussten und viele Vorerkrankte sie nicht lebend verlassen konnten. Auch damals war vielleicht etwas schief gelaufen bezüglich der Impfstoffanpassung.
Siehe den Abschnitt ► TUW1. : Die *Winterlunge - seit Urzeiten jeden Winter.
Der Unterschied ist: Damals war "ewiges Leben" noch nicht zur Staatsaufgabe erklärt worden.

CCE1.d)   Die Quelle dieser Zahlen ist vorbildlicher Journalismus:
Quelle: 2021-12_xx Tim Röhn in WELT: https://www.welt.de/politik/deutschland/plus235870762/Hospitalisierungsinzidenz-Wird-schon-stimmen-irgendwie.html

CCE1.e)   Die Zahlen der Hospitalisierung sind aber nicht ausreichend überzeugend,
für gravierende Einschränkungen der Grundrechte, weil das reale Volumen wesentlich niedriger ist als offiziell behauptet. Man sichte die angegebene Quelle (Artikel WELT), wie wenig Klarheit herrscht. Interessant ist auch, dass in NRW doppelt so viele "andere" Hauptgründe zur Hospitalisierung führen, verglichen mit Hamburg.
Die unbekannten Gründe sind in Thüringen weit mehr als das Doppelte von Baden-Württemberg.

CCE1.f)   "Unbekannter Grund" für Hospitalisierung: Aha. Man weiß gar nicht,
wieso die ins Krankenhaus hinein gekommen sind? Unbekannter Grund beispielsweise für 18 % in Hamburg? Sogar 40% in Thüringen? Gibt es da kein Eingangsprotokoll mit Grundangabe? Liegen Unschärfen der Erfassung vor mit Fehlerspielraum von rund 30%?
Die Variante "vielleicht" ist entsprechende Umrechnung mit 30% Unschärfevermutung. Das ist vielleicht etwas unfair; aber die Diskussion sollte das bitte einer Klärung durch testweise Nachkontrollen zuführen. Ferner wird bei "vielleicht" davon ausgegangen, dass alle Fälle "unbekannt" nicht Corona sind, weil es für "unbekannt" nicht die erhöhte Vergütung geben dürfte. Interessant ist die Meldung aus Thüringen mir 40 20 40 %. So ulkig ist zuweilen statistischer Zufall.

War dies nützlich? - Weiteres ist vorbereitet: Grafiken, Erläuterungen. Bitte Ihre kleine Spende und Ihr Anteil am Job ist vollbracht. Bitte vermerken "CORVOX". Zwei Dateien ccs.pdf cct.pdf gehen Ihnen dann zu (ausdruckfertig - ohne Spalte rechts, ohne Spendenanfragen). 12 Monate automatischer Aktualisierungs-Versand bei wesentlicher Erweirerung. Näheres:    ► vox7.org/ccc


 
 
noch: CCE.   Kernfehler von üblicher Corona-Statistik.
*CCE2.   Fehleranalyse einer offiziellen Bürgerinformation:

CCE2.a)   "Coronavirus-Fälle": Bereits der Titel wird die meisten irreführen.
Die Zeile darunter heilt es nicht ausreichend: "Status der gemeldeten Fälle." Und dies behördenexakt bis auf 1 Person genau: 415.415 der Bürger.
Fast alle werden schlussfolgern: Rund 400.000 der etwa 3,7 Millionen Berliner erlebten bereits Corona, rund 11,33375 Prozent. Laut Schaubild ist sogar ein halber Berliner betroffen. Die obere oder untere Hälfte?

... Alles unrealistisch. Vermutlich - wird sogleich gezeigt - sind die durch genesen "natürlich Geimpften" bereits bei 60 bis 70 Prozent. Exakt bestimmbar ist derartiges nicht.
Die Vortäuschung von Exaktheit bis in die letzte Stelle, obgleich nur ganz grobe Rundung möglich ist, das ist ein Klassiker, der den Unkundigen die an sich fehlende Richtigkeit vorgaukelt.

CCE2.b)   Wieso sind die Geheilten das Dreifache der Infizierten?
Die Logik des Schaubildes ist verkehrt. Infiziert sind alle. Sie werden zu Geheilten oder Verstorbenen. Das Schaubild ist vielleicht optisch ein Kunstwerk, zur Sache aber leider unbegreiflich. Oder sind wir einfach zu dumm, die überlegene Weisheit der Berliner Landespolitiker zu begreifen?

Und dann die Rettung vom Eigenzweifel. Stimmt, auch beim RKI ist es genau umgekehrt. Danke!
Die Zahl der "Infizierten" übersteigt natürlich die der Geheilten: "Das RKI zählte seit Beginn der Pandemie 8.596.007 nachgewiesene Infektionen mit Sars-CoV-2. Die tatsächliche Gesamtzahl dürfte deutlich höher liegen, da viele Infektionen nicht erkannt werden. Die Zahl der Genesenen gab das RKI mit 7.206.100 an.".
FAZ 2022-01-22 faz.net/aktuell/politik/inland/nicht-mehr-fuer-alle-per-schnelltest-positiv-getesteten-auch-pcr-test-17745642.html

 
 
noch: CCE.   Kernfehler von üblicher Corona-Statistik.
Schon besser. Aber auch beim RKI passen die hier von Journalisten zitierten Zahlen überhaupt nicht zusammen. Bei rund 100 000 gemeldeten Verstorbenen seit Januar 2020 müssten es rund 8,5 Millionen Genesene sein. Da fehlen rund 1,3 Millionen der Genesenen. Da diese weder verstorben noch verdampft sein können, was sind sie aktuell? Ist das dem Journalisten nicht aufgefallen? Diese Frage liegt doch auf der Hand. - Die FAZ vermerkt. "Quelle: dpa/AFP". Aber trotzdem hätte die FAZ ja ebenfalls diese Frage stellen können?
Karl Popper weiß eine Lösung: https://de.wikipedia.org/wiki/Karl_Popper
- Die Insich-Widerspräche von 2 "Theorien" wurden dargelegt. Nun folgt die "Gegentheorie", die in sich widerspruchsfrei sein will:

CCE2.c1)   Die berüchtigte "Inzidenz" ist auch hier wieder einmal untauglich.
(1) Sie ist Funktion der Testmenge. Vermutet wird eine damalige Testquote Januar 2022 von 10 Prozent der Berliner und die Inzidenz wurde 1.000.
Hätte man alle 3,7 Millionen Berliner getestet, so wäre bei vorstehender Grundannahme die Inzidenz schauerliche 10.000 Fälle pro 100..000 Berliner. Hätte man nur 500 getestet, dann wäre man im grünen Bereich von Inzidenz 50.

(2) Würde man alle mit Schnelltests mit Richtigkeit von 85 Prozent testen, so wären von den 3,7 Millionen Berlinern im Jahr 2019 rund 550 000 als mutmaßlich corona-infiziert einzustufen gewesen. Grandios, nicht Wuhan, sondern Berlin wäre als Corona-Ursprung bewiesen.
(3) Würde man stattdessen einen besseren Test (der Name wird hier vermieden) mit nur 1,5 Prozent "falsch positiv" verwenden, so wären 2019 bundesweit immerhin fast 1.3 Millionen Mitbürger als mutmaßlich corona-infiziert ausgewiesen worden und rund 55 000 Berliner. Wiederum, nicht aus Wuhan, nein, aus Berlin kam wieder einmal alles Übel der Welt!

CCE2.c2)   Prozentzahlen: Entscheiden Sie selber, was denn eigentlich wahr ist:
"... schon 80 Prozent der Menschen mit positivem Corona-Schnelltestergebnis nicht infiziert.... Anteil der per PCR-Test festgestellten falsch-positiven Ergebnisse ... 75 Prozent."
2021-07-04 aerztezeitung.de/Wirtschaft/80-Prozent-der-positiven-Corona-Schnelltests-falsch-positiv-421053.html

Der autonome PCR-Test ist in den USA ab 1. Januar 2022 endgültig für klinische und Laboratorien-Analyse nicht mehr autorisiert:
Aufruf 2022-01-22: cdc.gov/csels/dls/locs/2021/07-21-2021-lab-alert-Changes_CDC_RT-PCR_SARS-CoV-2_Testing_1.html
COVID-19-Erkrankung zählt zur Viruskategorie SARS-COV-2:
https://www.rki.de/DE/Content/InfAZ/N/Neuartiges_Coronavirus/Virologische_Basisdaten.html

Amdersets laut Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung, Köln:
2022-01-13 "Der PCR-Test gilt als Goldstandard, er ist also der zuverlässigste Test auf das Coronavirus SARS-CoV-2. Trotzdem kann es in seltenen Fällen zu falsch-positiven oder falsch-negativen Testergebnissen kommen."
Ja was stimmt denn nun? "75 %" oder "in seltenen Fällen"?
Aufruf 2022-01-22: infektionsschutz.de/mediathek/fragen-antworten/?tx_sschfaqtool_pi1%5Baction%5D=list&tx_sschfaqtool_pi1%5Bcontroller%5D=FAQ&tx_sschfaqtool_pi1%5Bfaq%5D=4760&cHash
Dies muss bei Hash angängt werden:    =ea6fccb6bbb6b97bb754d6b28e0b5976
Aus ungeklärtem Grund führt der Gesamtlink zu einer Layoutstörung.


 
 
noch: CCE.   Kernfehler von üblicher Corona-Statistik.
Perpetuum mobile der Inzidenzen-Spirale: Je mehr Inzidenzen, desto mehr Tests verordnet die Politik, umso mehr steigen die Inzidenzen und desto mehr sinkt die Zuverlässigkeit der Ermittlung. Passt? Sofern man Impfzwangsgesetze vorbereiten will, um gekaufte rund 100 Millionen veraltete Impfstoffe zu verimpfen, bevor die Sache sich durch verschiedene Effekte ab April 2022 erledigt haben könnte?

CCE2.c3)   Damit ist verdeutlicht: Jede wertende politische Bezugnahme auf Inzidenzen ist unwissenschaftlicher Denkfehler, es sei denn,
als Prozentzahl bezogen auf die Testmenge. Hierbei sind unterschiedliche Prozentsätze zu bilden, je nachdem, ob Tests anlasslos oder symptombedingt erfolgten. Ferner muss die Fehlerquote der jeweils angewandten Testverfahren durch Korrekturfaktoren eliminiert werden, ebenso Korrekturfaktoren der Korrekturfaktoren für den Umfang der präzisierenden Nachprüfung. Eine Mischkennziffer aus diesen Unterziffern ist denkbar, aber im Hinblick auf die sich wandelnde Dynamik des Geschehens kaum mit vergleichender Aussagekraft möglich.

Höchstwahrscheinlich werden die an sich nötigen Daten gar nicht erfasst. Demnach brauchte man über Inzidenzen als Richtgröße nicht länger nachzudenken. Es ist ein aussichtsloses Unterfangen.
Wird aus 3G die Pflicht 2G für Geschäfte und Gastronomie gemacht, so sinkt die Inzidenz. Werden Arbeitgeber neu zum Testen für 3G oder 2G-plus gezwungen, so "explodiert" die Inzidenz. So hat es der Bundesgesundheitsminister ziemlich autokratisch in der Hand, die Inzidenz-Ziffern zu steuern - und damit das zwangsweise Unterbringen der gegen Ende 2021 zu viel bestellten rund 100 Millionen veralteten Impfdosen.

So die hier bestehende Meinung. Wird sie durch nachvollziehbare Gegenargumente entkräftet, so wird die Meinung geändert und angepasst. Bisher waren geeignete Gegenargumente nicht feststellbar.

CCE2.d)   Informationslücken wurden nicht durch Näherungswerte geschlossen.
Die Berliner Senatsverwaltung (steht für "Berliner Landesregierung") informierte, dass für den Berliner Bezirk Marzahn das Meldesystem aus technischen und anderen Gründen versagte und zeitweise null Fälle von dort die Summen verfälschen würden. - Eine elementare Methodenregel lautet: Liegen für einen Teilbereich die exakten Werte nicht vor, so wird das nicht 0. Es muss ein Schätzwert unter Berücksichtigung aller verfügbaren Gesichtspunkte angesetzt werden.
Dieser Schätzeinfluss muss dann durch eine mindestens minimale Fußnote auch in der Grafik selber kommuniziert werden. Wenigstens das erfolgte zwar, aber nur im Zusatztext und nur über den Nullfehler statt Schätzwert. - Die Ermittlung eines Schätzwertes erfordert begreifende Kompetenz und Verantwortungsbereitschaft. Wo das in der Hierarchie der Institutionen nicht erlaubt ist, sondern Karrierenachteil werden würde, kommt vor, was hier vorkam.

 
 
noch: CCE.   Kernfehler von üblicher Corona-Statistik.
CCE2.e)   Wie kann man die wahre Zahl der Infizierten auf 60 bis 70 Prozent der Berliner schätzen? - Wie oben ja angedeutet.
Das hängt wiederum mit der Testmenge zusammen. Man testet ja überproportional die Kontaktintensiven. Testet man 10.000 der Kontakintensiven unter den Bürgern und stellt man eine Inzidenz von 1.000 fest, so gilt: Würde man die insgesamt vermutlich rund 60 Prozent der Kontaktinensiven der Bürger testen, so käme man auf eine Inzidenz von 6.000, also 6.000 pro 100.000. Nun ist das ja nur eine Momentaufnahme von Mitte Januar 2022.
Im Lauf von mehreren Wochen und vielleicht 5 Monaten trifft es mindestens einmal ziemlich alle der rund 60 Prozent der Kontaktintensiven unter den Bürgern: Schüler, Studenten, private Arbeitnehmer, Verwaltungsangestellte, Benutzer von öffentlichen Verkehrsmitteln, Gastronomie-Besuch-Privilegierte (2G, 3G).

Das statistische Problem ist nur, die meisten von diesen "Kontaktintensiveren" merken von der Infizierung gar nicht viel. Sie gehen deshalb nicht ein in die offizielle Statistik, so lange sie nicht durch Testausweitung zufällig mit erfasst wurden.
Eine totale Durchseuchung tritt für Corona voraussichtlich nie ein, da rund 30 bis 40 Prozent einen Lebensstil haben, der eine Infizierung erschwert. Obendrein stellt sich die Frage der Immunität. Diese ist gar nicht besonders einfach quantifizierbar; denn es gibt dafür einige ziemlich unterschiedliche Kategorien.

CCE2.f)   Wie werden Mehrfachfälle statistisch berücksichtigt?
Das offizielle Schaubild suggeriert, dass rund 420.000 der 3,7 Millionen Berliner Anfang 2022 Corona bereits hatten. Nun ist in den gängigen publizierten Statistiken nicht erkennbar, wie mit Wiederholungen umgegangen wurde. Kann eine Person nur ein einziges mal gezählt werden oder wird sie im Fall von 5 Corona-Infektionen seit 2020 als "5 Fälle" statistisch gezählt? Und erfolgt statistische irrige Erfassung als mehrfach, wenn Mehrfachmessung während einer einzigen Infektion erfolgte? Vermutlich ja? Denn die Tester können ja nicht untereinander ihre Testfälle abgleichen?
Dazu müsste man die Wahrscheinlichkeiten dafür wissen und könnte daraus geschätzte Korrekturfaktoren einbringen. Es ist hier nicht erinnerlich, dass dies jemals in allgemein verfügbar gemachten offiziellen Schaubildern in den Medien berücksichtigt wurde.
Allein schon die Nichtbehandlung dieses Aspekts ist ein statistischer Methodenfehler, sofern das nicht irgendwie nachvollziehbar entkräftet werden kann.

 
 
noch: CCE.   Kernfehler von üblicher Corona-Statistik.
CCE2.g)   Warum Impfung auch für Genesene?
Nach vorstehender Analyse wird klar: Die städtische Bevölkerung hat vermutlich bereits jetzt oder jedenfalls bald wegen Omikron zwei Hauptgruppen:
(1) Die bereits Genesenen, gleichgültig, ob geimpft oder ungeimpft.
(2) Rund ein Drittel mit geringer Infektionswahrscheinlichkeit - ebenso "gleichgültig, ob...".
Ob viel von der Gruppe (2) bleiben wird, sofern bei Omikron beispielsweise vielleicht viel weniger Viren für eine Infektion genügen oder viel mehr davon abgegeben werden, muss hierbei ebenfalls bedacht werden.
Man müsste also vor jeder Impfung prüfen, ob die betreffende Person eine Impfung überhaupt noch benötigt. Denn wenn "natürliche" Immunität problemfrei erreicht wurde, dies offenkundig bei den meisten derjenigen mit häufigen Kontakten, so sollte jede Medikamentierung unterbleiben wegen des Risikos der Schädlichkeit (jedenfalls bei nicht wesentlich Vorerkrankten):
Es droht das Risiko der Verschlimmbesserung. Das glücklicherweise siegreich bewirkte Gleichgewicht einer natürlichen Immunisierung sollte nicht gestört werden.

CCE2.h)   Das Problem ist, dass man bei solcher Nichtimpf-Weisheit dann nicht die gekauften rund 100.000 veralteten Impfstoffdosen in die Arme bringen kann.
Für das Unterbingen der viel zu hohen Bestellmengen eines veralteten Impfstoffes hilft nur eine rigorose Politik des Impfzwangs. Verfallsdatum droht? Und wer war für diese Bestellungen verantwortlich? Welche Motive hatten die hierbei Beteiligten? - Willst du Unbegreifliches begreifen, dann folge der Spur des Geldes: Siehe Abschnitt VBK3.
Leider hat Frau von der Leyen die E-Mails mit Bourla, dem Pfitzer-Chef, über die Bestell-Thematik gelöscht. Also ist es ziemlich unmöglich geworden, die - vielleicht damals vernünftigen - Motive je zu erfahren. So beginnt eine optimistische Story, die mit übersetzten bereits bestehenden Impfzwang-Strafen für Bürger traurig endet.

CCE2.i)   Das analysierte Schaubild war auflagenstark publiziert.
Quelle: bz-berlin.de/berlin/berlin-knackt-die-1000er-inzidenz-mehr-als-10-000-neue-corona-faelle
Hier hat niemand einen Fehler machen wollen. Die Fehler werden induziert durch das auf Bundesebene geschaffene System. Die Landesregierungen hätten die Macht, das richtig zu behandeln. Aber Mitlaufen im Strom schädigt nicht die Karriere. Wer gegen Fehler handeln möchte, das geht selten gut in einer Hierarchie.

Was viele Bürger davon halten, ist eindeutig: https://www.wahlrecht.de/umfragen/
In den Tagen, in denen das Land vom vorstehenden Konflikt bestimmt war, wurde die AfD zur viertstärksten Partei: Überrundung der plötzlich für Impfzwang argumentierenden FDP. Nun trennt die AfD nur noch wenig von den Grünen. Die aktuelle Corona-Politik ist kostenloser Wahlkampf pro AfD. (Na klar, werden allwissende Aluhüte sagen, das ist ja der Plan von Davos-Schwab, Bill Gates, Putin und Konsorten.)

CCE2.j1)   Der verstohle Nicht-Umgang mit der vollen Wahrheit:
FAZ 2022-02-25 (von dapa) faz.net/aktuell/gesellschaft/gesundheit/coronavirus/mehr-als-14-millionen-corona-infektionen-laut-rki-inzidenz-sinkt-17829172.html
"Seit Beginn der Pandemie sind in Deutschland mehr als 14 Millionen Corona-Infektionen registriert worden." ... "Weil sich einige Menschen mehrfach ansteckten, lässt sich aus dieser Zahl nicht ermitteln, wie viele Menschen das Virus nachweislich schon in sich trugen." ... "Experten gehen von einer hohen Zahl an Fällen aus, die in den RKI-Daten nicht erfasst sind. Ein Grund sind die begrenzten Kapazitäten etwa von Gesundheitsämtern, oft werden Kontakte nur noch eingeschränkt nachverfolgt. Zudem gibt es nach Einschätzung des Laborverbands ALM inzwischen eine größere Zahl von Menschen, deren Infektion nicht mehr über einen PCR-Test bestätigt wird – diese Infektionen fließen damit nicht in die offiziellen Statistiken ein."
j2) Also Fehldeutung gehemmt, alles gut? Nichts ist gut.
Das RKI und die Journalisten von dpa und FAZ hätten ja eigentlich erörtern können: Dass möglicherweise bereits 50 Millionen "das Virus teils nachweislich, teils unnachweislich, teils nie analysiert, in sich trugen". Die Ziffer kann niemand wissen. Nur ein grober Schätzwert ist möglich.
Ist die Informationslücke bedeutungslos? - Fehlt der Hinweis, so ist Bedarf von viel Impfung diskutierbar. Erfolgt der Hinweis, so braucht man über Impfzwang vielleicht gar nicht mehr nachzudenken. So hat alles seine Logik, aber nicht immer die richtige?

 
 
noch: CCE.   Kernfehler von üblicher Corona-Statistik.
*CCE3.   Die Beispiele zeigten häufige Statistikmängel. Steigt rasant: Gefahr! Panik!

CCE3.a)   Praktisch alle Darstellungen von Journalisten, Politikern, Pressediensten übernehmen demgegenüber mit wenig Fragestellung diejenigen Statistiken, die "offiziell verfügbar gemacht werden". Teils wird softwaretechnisch einfach voll automatisiert in "real time" durchgeleitet?
Sind aber die offiziellen Statistikkonzepte geeignet, das Bild der Realität zu verzerren, so gibt es nur noch Verbreitung und Politik für eine gar nicht existierende Realität.


Die Versuchung ist, sich bei komplexen Realitäten auf gut messbare Daten zu beschränken - selbst, wenn diese präzise Messbarkeit nur eine Fata Morgana ist und ein völlig falsches Bild vermittelt. Es ist elementar für die Statistikwissenschaft, insbesondere die Datenerhebung unter Kontrolle zu halten:
(1) Die Definition muss so sein, dass die Daten praktikabel erfassbar sind.
(2) Es dürfen keine wesentlichen Erfassungslücken sein.
(3) Es dürfen keine Anreize sein, die ein Risiko für viel Falschmeldung auslösen.
(4) Sofern (1) bis (3) unvermeidbar sind, sind Korrekturfaktoren zu suchen.
(5) Statistiken mit Gefahr der Irreführung sollten von Korrekturinformation begleitet sein.


CCE3.b)   Offizielle Corona-Statistik ist weitgehend geprägt von Verstößen
gegen (1) bis (5). Journalismus und Politik können nicht besser sein als das so geschaffene "Fata Morgana"-Bild. Ob es kollektive Panne ist oder aber gezieltes Manipulationsmittel für die gewaltigen Finanzinteressen der wesentlichen Kapitaleigner der Impfstoff-Unternehmen? - "Willst du Unbegreifliches begreifen, dann folge der Spur des Geldes." - Siehe die Grafik in Abschnitt ► VBK4. Passt das hier oder ist es verfehlt? Zuweilen können auch mehrere Wahrheiten stimmen?

CCE3.c)   Wenn immer Zahlen auf die letzte Stelle genau sind, ist Täuschung selten fern.
Der Volkswirt erlernt die Enttarnung von Lügenkonzepten im Studium. Indizien sind beispielsweise: Vorgetäuschte Exaktheit auf die letzte Stelle genau. Verwischende Grenzen der Definition von zu erfassenden Daten. Fehlender Hinweis wie auch Fehlen von schätzender Hochrechnung bei bekannten Lücken der Datenerfassung. Vorteile oder sogar finanzielle Belohnung im Fall von Falschangaben. Bei Meinungsumfragen Vorselektion der zu Befragenden, ferner Implizieren von gewünschten Antworten bei der Fragenformulierung. und... und... und... All das hatte und hat bei Corona-Themen Hochkonjunktur.

CCE3.d)   Die nachfolgenden Schaubilder wollen diesbezüglich Wahrheit mehren.
So weit geeignet verfügbar, sind hierbei Statistikdaten integriert. Vieles ist aber nur über Grafiken der Veranschaulichung darstellbar: Trends, Beziehungsgeflecht, Zusammenhänge. 1 Bild sagt mehr als tausend Worte. - Man bleibe bescheiden. Es ist auf ein ausreichendes Spendenbudget zu hoffen, damit all dies laufend verbessert und erweitert werden kann.

War dies nützlich? - Weiteres ist vorbereitet: Grafiken, Erläuterungen. Bitte Ihre kleine Spende und Ihr Anteil am Job ist vollbracht. Bitte vermerken "CORVOX". Zwei Dateien ccs.pdf cct.pdf gehen Ihnen dann zu (ausdruckfertig - ohne Spalte rechts, ohne Spendenanfragen). 12 Monate automatischer Aktualisierungs-Versand bei wesentlicher Erweirerung. Näheres:    ► vox7.org/ccc


 
 

*TUC.   Corona-Risiken - Wahrheiten-Analyse
Bescheidenheit ist angebracht. Für die maßgeblichen Faktoren ist eine exakte Bezifferung mit dem Problem der Unmöglichkeit behaftet. Die Pseudo-Exaktheit von offiziellen Statistiken
manipuliert - eher unfreiwillig - massiv die Meinungsbildung bei Politikern, Journalisten und Bürgern. Für die wahre Wahrheit sind oft nur hochrechnende Schätzwerte die einzige wissenschaftlich vertretbare Methode.
Für Schätzwerte besteht immer Verbesserungsmöglichkeit und Verbesserungsbedarf. Aber unscharfe erste Schätzwerte sind immer noch weit besser als pseudo-exakte total wirklichkeitsfremde Zahlen.
Je mehr Budget, desto exaktere Schätzwerte... Der Spendenbutton ist dafür gedacht...

*TUC1. Infektionsrisiko innerhalb von 3 Stunden: Veranschaulichung. - Mehr Wahrheit erwünscht?
30++ Grafiken Corona-Wahrheit:    vox7.org/ccs
TUC1.a)   Das Risiko in % (siehe links), sich zu infizieren. Dies ist Veranschaulichung, nicht Statistik. Die - zukünftig verbesserbaren - Annahmen sind:
(1) Infizieren erfordert mindestens 300 bis 1500 Viren. Hierzu folgt ein anderes Schaubild.
(2) Fiktive Annahme: 20 % der Menschen sind nicht ohne Weiteres "infizierbar". Das genügt für diese bildliche Veranschaulichung als Merkpunkt für noch zu suchende Forschungsergebnisse:
2021-12-06 https://www.rtl.de/cms/immun-gegen-corona-manche-menschen-infizieren-sich-nicht-mit-virus-warum-4870312.html

TUC1.b)   "Grün": Aufenthalt maskenlos im Freien: Vorteil statt Risiko. Maskenlose Demos mindern Corona.
(1) Luftbewegung weht die Viren zwischen den Menschen fort, bevor sie andere in infizierender Konzentration erreichen. (Ungeprüft: Ferner aufsteigende Luft durch Körperwärme?)
Gibt es überhaupt Wind-"stille"? - (Aufruf 2021-12:) https://www.windfinder.com/?utm_source=www.windfinder.com&utm_medium=web&utm_campaign=redirect
(2) Stärkung der natürlichen Immunität. Für Atemwege mehr Effekt, sofern ohne Maskenschutz.

(3) "Grün": Wer draußen ist, ist unterdessen nicht drinnen und stärkt seine Immunität.
Drinnen ist es im statistischen Mittel der Zeitverwendung für Corona also gefährlicher als draußen. Interpretiert man die mittlere statistische Gefährdung mit 0, so ist Aufenthalt draußen ungefährlicher: Das "Risiko sinkt unter 0%". Auch Demonstrationen hemmen Corona-Verbreitung? Politiker, soweit von Panik-, Hybris- und Verbotesucht-Viren infiziert, werden diese Wahrheit nicht besonders mögen. Da müssen sie aber durch. Das ist der Job der Richter "im Namen des Volkes" im Land. Von "im Namen der Regierung" steht nichts im Richterrecht.

TUC1.c)   "Blau": "2G"-Selektion in Geschäften und Gastronomie. Gewagte Verfassungswidrigkeit
und Diskriminierung verharmlost sich gerne durch Kürzel, hier "2G". Die Wahrscheinlichkeit von Infizierten unter den "2G"-Privilegierten wird durch die Privilegien erhöht, nicht so bei den "ungeimpften Nicht-Privilegierten". Die "2G"-Privilegien dürften wegen sich oft überlegen fühlender Sorglosigkeit die Corona-Verbreitung mehren, nicht mindern. Geimpfte dürften wegen der "2G"-Privilegierung im statistischen Mittel für andere "unsolidarisch" gefährlicher sein im Vergleich mit den (unbeabsichtigt) "solidarischeren" Nicht-Geimpften.

TUC1.d)   "Orange": Öffentliche Verkehrsmittel. 2020 dauerte es lange, bis die hohe Gefährdung
nicht mehr vertuscht wurde. Beim Gefährdungsgrad spielen viele Faktoren eine Rolle. Wichtig ist das Risiko vor allem, wenn man längere Zeit dicht neben einem Virenverbreiter ist. Die Zahl der Autos pro 1000 Einwohner hat sich in Corona-Zeiten spürbar erhöht. Mittlere Intelligenz der Bürger divergiert wohltuend vom weitgehend sich selbst gleichschaltenden Journalismus, erst recht vom Niveau des sich gleichschaltenden Politiker-Geschwurbels.

TUC1.e)   "Rosa": Ziemlich maximales Risiko besteht beim Direktgespräch von Angesicht zu Angesicht
mit einem Virenverbreiter. Die Wahrscheinlichkeit "Virenverbreiter" ist gering bei Gesprächspartnern mit wenig variablem Menschenkontakt. Außerdem hilft eine niedrige Inzidenzen-Zahl für die eigene Stadt (Stadtteil) bei der Vermutung einer geringen Risiko-Wahrscheinlichkeit - trotz der grundsätzlichen systemischen dümmlichen Unsinnigkeit, Inzidenzen zum Maßstab zu ernennen als die Pseudo-"Fallmenge".
TUC1.f)   Was fehlt in diesem Schaubild? Eigentlich ist alles vertreten.
Die unterschiedlichsten Konstellationen lassen sich in etwa über diese vier Gruppen auf ihr Risiko bewerten.
TUC1.g1)   Präzise Quoteninformationen über die kritische Virenmenge:
Vermutung: Wenn 55 Viren in die Nase eingeträufelt werden, so erkrankt etwa die Hälfe bei Personen im Alter von etwa 25 Jahren. Ferner: Vermutlich ist vor allem die Nase der Virenverbreiter, weniger der Mund. Aber das dürfte sich vermutlich ändern, sofern beispielsweise in einem Gottesdienst gemeinsam gesungen wird.
Allgemeinverständlich berichtet: 2022-02-02 https://www.welt.de/politik/ausland/article236655401/Umstrittene-Studie-Absichtlich-und-gezielt-mit-Corona-infiziert.html
Für Präzisierung: Die Studie: https://www.researchsquare.com/article/rs-1121993/v1

Ein ethisch bedenkliches Experiment? - Es wurden die Teilnehmer um ihre Einwilligung befragt ("Nürnberger Kodex" respektiert). Bei den diversen Formen des faktisch teils bereits bestehenden Impfzwangs in Deutschland wird Einwilligung erzwungen: Verletzung des "Nürnberger Kodex" liegt vor bei diesem Massenexperiment mit einem 3-Monate-Medikament: Die 5 bis 10++ Jahre der Anwendungserfahrung für "freiwilligem Zwang" vor Massenanwendung fehlen.

g2) Eine erste - aber nicht ausreichend vertiefte - Information führte zur vorstehenden Vermutung, die noch zu verifizieren wäre.
Normalerweise werden Menschen nicht Viren in die Nase eingeträufelt. Dies mutmaßliche Ergebnis wäre vereinbar mit den Schaubild-Vermutungen. Alles ist für die Wuhan-Ursprungsvariante. Delta und vor allem Omikron dürften deutlich andere Wahrscheinlichkeitswerte haben.

Das Problem mit Wahrscheinlichkeiten ist: An sich kommt evolutionär bedingt das menschliche Gehirn recht gut klar mit empirisch bekannten realen Wahrscheinlichkeiten, beispielsweise bei Risikovermeidung im Haushalt und beim Überqueren keiner Straße. Jedoch bei abstrakten Sachen der Realität - Unfallrisiko, wissenschaftliche Ergebnisse, Börsenkurse, Politiker-Qualität - sucht das Gehirn der meisten nach dem entweder-oder. Das ist ein genetisch eingebauter Fehler. Da sind Volkswirte klar im Vorteil, das ist ihr Job.

War dies nützlich? - Weiteres ist vorbereitet: Grafiken, Erläuterungen. Bitte Ihre kleine Spende und Ihr Anteil am Job ist vollbracht. Bitte vermerken "CORVOX". Zwei Dateien ccs.pdf cct.pdf gehen Ihnen dann zu (ausdruckfertig - ohne Spalte rechts, ohne Spendenanfragen). 12 Monate automatischer Aktualisierungs-Versand bei wesentlicher Erweirerung. Näheres:    ► vox7.org/ccc


 
 
noch: TUC.   Corona-Risiken - Wahrheiten-Analyse
*TUC2. Infektionsrisiko je nach Virenzahl
TUC2.a)   Das Risiko der Infektion unter der Annahme, dass die Virenmenge dabei eine ausschlaggebende Rolle spielt.
Das Nachstehende ist vorläufig. Es basiert auf verschiedenen Informationen. Sollten abweichende Informationen mitgeteilt werden, so wird die Darstellung angepasst.

TUC2.b)   Wie viele Viren sind für das Infizieren nötig? Hypothese: Nötig sind 300 bis 1500 Viren
innerhalb einer überschaubaren Zeitdauer. Beispiel: 15 Minuten oder auch 2 Stunden. Derartige Werte sind ihrer Natur nach nicht feste Grenzen und Trennlinien, sondern nur Anhaltspunkte. Die Realität ist variabel und die Menschen sind variabel.

TUC2.c)   Hier zwei gut verständliche Texte über das Wichtigste, nämlich Schätzwerte einer Mindestmenge:
Gut laienverständliche Information:
"500 Viren nötig": 2020-12-08 https://www.merkur.de/leben/gesundheit/coronavirus-einatmen-koerper-eindringen-hohe-virenlast-500-viren-koennen-krankheit-ausloesen-zr-90068457.html
"300": 2020-12-14 lungenaerzte-im-netz.de/news-archiv/meldung/article/covid-19-ansteckungsrisiko-selbst-berechnen/

TUC2.d)   Wissenschaftstheorie: Absolut richtige Theorien gibt es nicht für Komplexes.
Es kann für Komplexes eine "bisher am wenigsten nachvollziehbar widerlegte Theorie geben".
Kriterium 1: Der Schätzbereich von etwa 300 bis etwa 1500 passt plausibel zum realen Geschehen.
Kriterium 2: Abweichende nachvollziehbare Sichtweisen waren bisher nicht erkennbar.
So lange weder widersprechende Informationen noch widersprechende Fakten erkennbar wurden, gelte die Wahrheitsvermutung. Sofern abweichende Informationen verfügbar sind, wird um Mitteilung gebeten. Eine geeignete E-Mail-Adresse dafür ist am Textanfang.

TUC2.e)   Kleines Problem des Maskenzwangs: Die Ess-Öffnung des Menschen.
Was nützt Wissenschaft der Viren, wenn die Biologie des Menschen ihr in die Quere kommt? Was nutzt der Maskenzwang beim (ziemlich ungefährlichen) Durchschreiten eines Restaurants, wenn die Menschen beim Essen und Sprechen, also Virenverbreiten, keine Maske tragen? Was nützt eine Maskenpflicht im Unterricht, wenn...
WELT 2022-01-16: "Absurd, dass Kinder in Grundschulen gemeinsam im Klassenraum ohne Maske frühstücken." - ... Wie wäre es da mit eiem Sprechverbot?
https://www.welt.de/politik/deutschland/plus236267584/Absurd-dass-Kinder-in-Grundschulen-gemeinsam-im-Klassenraum-ohne-Maske-fruehstuecken.html

Startup-Gründer: Neue Masken sind zu erfinden! - Mit eingebautem Strohhalm zum Trinken des Weins, mit Ventilklappe vor dem Mund für die Einführung der Esshappen. Los, erfinden! Patentieren lassen! In China für 1 Euro produzieren lassen. Dem jeweils in seinem Schleudersitz gerade noch amtierenden Bundesgesundheitsminister durch Abgeordnete seines Vertrauens den Kauf von 100 Millionen Stück zum Schnäppchenpreis von 9,99 Euro vorschlagen?

War dies nützlich? - Weiteres ist vorbereitet: Grafiken, Erläuterungen. Bitte Ihre kleine Spende und Ihr Anteil am Job ist vollbracht. Bitte vermerken "CORVOX". Zwei Dateien ccs.pdf cct.pdf gehen Ihnen dann zu (ausdruckfertig - ohne Spalte rechts, ohne Spendenanfragen). 12 Monate automatischer Aktualisierungs-Versand bei wesentlicher Erweirerung. Näheres:    ► vox7.org/ccc


 
 
noch: TUC.   Corona-Risiken - Wahrheiten-Analyse.
*TUC3.   Schutzkennziffer statt 2G etc. - Marktwirtschaft statt Staatsruin

Die Grafik ausdrucken. Für einen Raum die Werte ankreuzen.
Suchen Sie die passenden Zwischenwerte von -10 bis +10 auf der Skala. Die Balkenhöhe ist nur optische Hilfe dafür. - Zurückhaltung: Dies ist eine Erstfassung und bedarf noch der Verfeinerung.

Raumvolumen: cbm pro Person: grün >20, gelb 5-10, blau 2.5 bis 10, rot <2,5.
Raumhöhe Meter: grün >5, gelb 3-5, blau 2.5 bis 3, rot <2,5.

Atmungsaktivität: grün = fast wortlos (Ladenlokale, Arbeitsplatz)
- gelb = etwas Sprechen (Gastronomie, Kantine)
- blau = viel lautes Sprechen; Singen, Lärmen,...
- rot = Anstrengende körperliche Arbeit, Sport,...

Personenbewegung: grün = ständiges Kommen und Gehen.
- gelb = viel Bewegung --- blau = längerer Aufenthalt (Gastronomie, Kantine)
- rot = dicht gedrängt, wenig Bewegung, in kleinen Innenräumen.

Überwiegende Aufenthaltszeit in Minuten: grün <5 -- gelb <15 -- blau <60 -- rot >120

Luftaustausch x-fach pro Std.: grün 8++, gelb 4-8, blau 2-4, rot <1.
Luftfilter gegen Viren: grün =optimal, gelb und blau für Zwischenwerte, rot =nicht vorhanden.
Luft unter UV; Hitze: grün =optimal, gelb und blau für Zwischenwerte, rot =nicht vorhanden.
Vorstehendes über Luftfilter wartet noch auf Analyse und Präzisierung... komplex... umstritten.

Dann die angekreuzten Zahlen addieren (plus, minus).
Das Ergebnis ist die "Schutzklasse" eines Raumes. Die gewählten Zahlen sind nur ein rascher erster Entwurf. Dies müsste gründlich optimiert werden. Insbesondere muss die Gewichtung der einzelnen Eigenschaften überdacht werden. Einfache Addition ist zu einfach.

Dies ist marktwirtschaftliche Alternative statt Corona-Totalitarismus:
Räume erhalten eine Schutzkennziffer, beispielsweise Arbeitsstätten, Ladenlokale, Kantinen, Versammlungsräume, Gastronomie. Das ist wie die Energiekennziffer bei Immobilien oder die Energieklasse bei Geräten.
In Epidemiezeiten ist diese Schutzkennziffer Pflicht, beispielsweise an den Eingangstüren von Ladenlokalen und Gastronomiebetrieben statt jetzt G2 oder G3. In normalen Zeiten kann diese Information dauerhaft ein Werbeattribut bleiben: Der Indikator der Luftqualität im Raum.

Wieso ist das "marktwirtschaftlich"? Anstelle von Maskenpflicht und Impfung
mit gewaltigen Kosten wird mit einem finanziellen Bruchteil investiert in Wertsteigerung und dauerhafte Qualitätsverbesserung von Räumen und Gebäuden. Es schafft Werte anstelle von Verlusten und zusätzliche "Corona-Arbeitsplätze" statt "Corona-Kurzarbeit". Alle Anbieter haben ein Interesse, eine möglichst hohe Schutzklasse zu erreichen, insbesondere Geschäfte und Gastronomie und Veranstalter. Für Verbesserung schlecht geeignete Flächen werden allmählich in andere Verwendungsformen wechseln.

Wieso ist das freiheitlich und grundrechtegemäß? Die Bürger können wählen,
welchen Risikograd sie sich zumuten. Vorerkrankte werden nur Gastronomie der obersten Schutzklasse wählen - vermutlich effizienter als Maskenschutz und Impfung, aber beides können und sollten Vorerkrankte zusätzlich wählen. Der Effekt ist also Schutzmaximierung. Die Bürger werden wieder autonome Entscheider über ihren Körper und ihr Gesundheitsverhalten.

Verlustkompensation: Staatliche Förderung kann bedarfsgerecht optimiert werden:
Wer mit wenig Geld viel Schutzklassenverbesserung erreicht, dem sollte der Staat es finanzieren. Ein großer Nachteil: Lüftungseinbau schafft vorwiegend Einnahmen in Familienunternehmen. Politiker und Abgeordnete können keine Aktien kaufen vor entsprechenden Gesetzen. Wie hoch schätzen Sie demnach die Aussichten ein?

War dies nützlich? - Weiteres ist vorbereitet: Grafiken, Erläuterungen. Bitte Ihre kleine Spende und Ihr Anteil am Job ist vollbracht. Bitte vermerken "CORVOX". Zwei Dateien ccs.pdf cct.pdf gehen Ihnen dann zu (ausdruckfertig - ohne Spalte rechts, ohne Spendenanfragen). 12 Monate automatischer Aktualisierungs-Versand bei wesentlicher Erweirerung. Näheres:    ► vox7.org/ccc


 



 

*TUT.   Schutzstatus der Bürger / Corona


*TUT1. Wahre Zahl der weltweit bis Ende 2021 bereits Corona-Infizierten

Dies Schaubild widerlegt den kollektiven Selbstbetrug,
die offiziellen staatlichen Zahlen der "Inzidenzen" hätten irgend etwas damit zu tun, wie viele Leute im Land "Corona hatten" oder gerade neu hatten. So ein Unfug. Fehlerfaktoren sind: Testmenge, Doppelzählung, Meldelücke und anderes. Viele Journalisten, Politiker und Bürger betrachten diese fiktiven Zahlen dennoch unkritisch als "Fall"-Statistik, weil offiziell, staatlich und so schön perfekt auf 1 Kopf exakt geliefert. - "Inzidenzen"? - "Dumm lebt's sich leichter."

Umrechnungsfaktoren: Die wahre Zahl der
mindestens einmal Corona-Infizierten ist auf keinen Fall exakt ermittelbar. Zuverlässige Ermittlung ist eine Unmöglichkeit. Diesbezügliche clevere denkbar offenkundige Irreführung vieler unzureichend Informierter ist eine Frechheit. Nur Schätzwerte sind möglich. Dies erfolgte hier durch Umrechnungsfaktoren der Inzidenzen. Dies ist zu pauschal und nur als Versuch einer groben ersten Näherung an die Wahrheit zu interpretieren.

(1) Länder mit modernem Gesundheits- und
Meldesystem: Die tatsächliche Zahl der mindestens einmal Infizierten könnte etwa das 6-fache der "Inzidenzen" sein. Besser wäre es, den Faktor je nach landesspezifischen Informationen zu verfeinern.

(2) Länder, die dies nicht haben oder nicht wollen
oder können: Dies betrifft in dieser Grafik in erster Linie Indien. Der gewählte höhere Umrechnungsfaktor beruht auf Zusatzinformationen, ist aber unzuverlässig.

(3) Sonderfall: Die Gesamtzahl für die Welt (roter Balken)
zeigt nur ein Viertel der an sich angebrachten Balkenhöhe.

Die Durchdringung mit Corona ist vermutlich für den kommunikationsintensiven Teil der Gesellschaft weltweit schon weitgehend erfolgt.
Das Wort "Durchseuchung" dafür wird hier nicht oft verwendet; denn abweichend von Tier-"Seuchen" kann die Politik Menschen nicht keulen, soll sie also heilen. Die Pharma-Industrie verspricht, dass sie das kann. Die meisten Politiker sind ausreichend unwissenschaftlich und unkritisch, Big Business zu vertrauen. Gilt das vielleicht erst recht, wenn die entsprechenden Aktien im Familiendepot der Politiker und Experten vertreten sind?

Fehlerquelle 1: "Inzidenzen" sind Funktion der Testmenge. - Fehler 2: Inzidenzen sind keineswegs gesamte "Fallmenge", sondern nur die wenigen zufällig oder durch Behandlungsantrag "bekannt gewordenen Corona-Infizierten".
2021-12-28 WELT: https://www.welt.de/politik/deutschland/article235934158/Lauterbach-schaetzt-Inzidenz-zwei-bis-drei-Mal-hoeher-als-ausgewiesen.html
"Das RKI hatte bei den Fallzahlen der vergangenen Tage darauf hingewiesen, dass während der Feiertage und zum Jahreswechsel mit einer geringeren Test- und Meldeaktivität zu rechnen ist. Es gibt Lücken bei den Gesundheitsämtern, weniger Testzentren sind geöffnet, weniger Menschen dürften sich testen lassen und auch die Tests an Schulen fallen in den Ferien weg. Deshalb zeigen die offiziell ausgewiesenen Fallzahlen derzeit nur ein unvollständiges Bild der Corona-Lage in Deutschland. [...] die Daten in der zweiten Januarwoche" würden wieder belastbar sein. - Gemeint 2022 oder 2023?

Alles erdichtet? "Aluhüte" gibt es in den obersten Rängen? - Dieser Satz beweist die Nichteignung von "Inzidenzen" als Entscheidungskriterium in Corona-Regelungen.
Für alle inzidenz-abhängigen Regelungen stellt sich damit die Frage der rechtlichen Nichtigkeit. Das ist beispielsweise wichtig bei Bußgeldverfahren. Der Bundesgesundheitsminister im gleichen WELT-Artikel: "Es sei davon auszugehen, dass die tatsächliche Inzidenz in Deutschland derzeit zwei- bis dreimal so hoch sei wie ausgewiesen,"
Oder nur ein Drittel, sobald man weniger testet? Inzidenzen sind "UFOs", Unbekannte Fantasie-Objekte.

 



 
noch: TUT.   Schutzstatus der Bürger / Corona
*TUT2.   Schutzstatus der Bürger in Deutschland

Die Zahlen sind nicht exakt
bestimmbar. Es fehlt an der eindeutigen Definierbarkeit von "schwerer Verlauf". Des weiteren sind die offiziellen Zahlen, soweit überhaupt verfügbar, ungeeignet für Wahrheitserkenntnis. weil mit erheblichen Erfassungsmängeln belastet.

Dies ist also nur bildliche
Veranschaulichung, wie die reale Situation total differiert gegenüber der Politiker-Panik-Unweisheit. Die Genesenen ohne wesentliche Vorerkrankungen- egal, ob geimpft oder ungeimpft - sind in grober Schätzung bereits die größte Gruppe auch in Deutschland. Wozu diese noch impfen?

Rund ein Drittel ist noch ungeimpft.
Dies sind überwiegend Personen mit geringem Ansteckungsrisiko und ohne wesentliche Vorerkrankungen. Dann sind die Massentest-Risiken mit unbekannten Langzeitwirkungen im statistischen Mittel nachteiliger einzuschätzen als Corona-Infizierung. Ihre Weigerung, ihre natürliche Immunität durch den aktuellen Massentest stören zu lassen, ist "mathematisch rational".

Ganz schlimm betroffen sind Vorerkrankte mit dem Risiko von
schwerem Verlauf, weil sie es sowieso sind, wenn obendrein die letzte Impfung vor mehr als 3 Monaten erfolgte. Nachdem das fast generalisierte Impfversagen nicht mehr verbogen bleiben kann, ist dies "prophylaktische Medikamentieren" (Impfung) alle 3 Monate oder sogar öfter erwägenswert. Ob die gestörte Immunität nach 3 bis 6 Monaten die Risiken sogar erhöht, das bleibe offen, weil jedenfalls bisher zu schwer statistisch erfassbar.

 
 
noch: TUT.   Schutzstatus der Bürger / Corona
*TUT3.   Corona-Erkrankte nach Alter
Links steht die Zahl in Millionen.
(Deutschland). - Die Werte dieser Statistik sind noch ziemlich willkürlich.
Exakte offizielle umgerechnete Werte sollen demnächst nachgetragen werden.

Obere Kurve: Die immer nur näherungsweise mögliche Schätzung der realen Zahl der bisher mindestens einmal Infizierten. Diese Schätzung basiert auf der Annahme, dass alle mit einer großen Wahrscheinlichkeit mit Corona Infizierbaren dies bereits erlebten. Nur eben wird durch die aktuellen Verfahren der Datenermittlung nur ein Bruchteil davon statistisch erfasst. Beträchtlichen Unterschiede je nach Altersgruppe belegen es.

Es wird von gleicher Durchdringung für alle Altersklassen ausgegangen.
In Familien dürfte es ja immer alle Familienmitglieder "infiziert" haben. (Ist "infizieren" der richtige Begriff?). Die meisten wurden gar nicht oder nur geringfügig krank und viele nur selten getestet. Die offiziellen Statistiken sind infolgedessen unbrauchbar für das, wofür sie durch Journalisten und infolgedessen auch Bürger interpretiert werden.

War dies nützlich? - Weiteres ist vorbereitet: Grafiken, Erläuterungen. Bitte Ihre kleine Spende und Ihr Anteil am Job ist vollbracht. Bitte vermerken "CORVOX". Zwei Dateien ccs.pdf cct.pdf gehen Ihnen dann zu (ausdruckfertig - ohne Spalte rechts, ohne Spendenanfragen). 12 Monate automatischer Aktualisierungs-Versand bei wesentlicher Erweirerung. Näheres:    ► vox7.org/ccc


 
 
*TUW.   Im Prinzip: Impfung ist nützlich.
Infolgedessen ist die Bezeichnung "Impfleugner" oder "Coronaleugner" oder "Impfverweigerer" eine üble Polemik und Diffamierung. Das ist primitive Frechheit und primitivste Volksverhetzung. Praktisch alle in dieser Weise diffamierten Mitbürger sind Impfbejaher, sofern der Impfnutzen belegt erscheint. Praktisch alle sind sie geimpft gegen Tetanus und Pocken und lassen freiwillig auffrischen.
Beispiel für eine relativ unstrittig als nützlich befürwortete Corona-Impfung:

*TUW1.   Die "Winterlunge" - seit Urzeiten: Schwere Erkrankungen der Atemwege mit Gefahr des Ablebens für Vorerkrankte.

a) Jeden Winter Grippeviren, Erkältung, Corona - Verlauf in Mittel- und Nordeuropa
Die Vorerkrankten, insbesondere in höherem Alter, sind die einzige Fallgruppe, für die die Impfung relativ unbestritten als sehr nützlich gilt. Die Langzeit-Nebenwirkungen der durchweg ja neuen Corona-Impfstoffe können zwar noch nicht bekannt sein. Aber bei beispielsweise im Mittel 5 Jahren der restlichen Lebenserwartung dürften die meisten Betroffenen dies als eher sekundär interpretieren.
Generell bei Vorerkrankten der Atemwege dürfte jährliche Impfung im Spätherbst nach vorherrschender Meinung wesentlich nutzen - gegen Corona wie auch gegen Grippe.

b) Dies Schaubild des Risikos bis zu 20% dient nur der Veranschaulichung der vorherrschenden Meinung.
Exakte statistische Zahlen für derartiges sind nicht möglich. Voll zuverlässig können Daten für derartige Bewertung ganz prinzipiell nicht erfasst werden. Dazu fehlt es an klar abgrenzender Definierbarkeit für "Vorerkrankungen", "schwere Verläufe", "Atemwegserkrankung". Zudem variieren diese Daten von Jahr zu Jahr und von Region zu Region und von Impfung zu Impfung.

c) Gemeint ist die alljährliche Impfung gegen Grippe und vermutlich von nun an auch gegen Corona
- beispielsweise im Spätherbst - mit jährlicher Anpassung der Schutzwirkungen an die wichtigsten bekannten Viren und erwartbaren Mutationen. Der Nutzen beider Impfungen nur für mehrere Folgemonate ist im Hinblick auf diesen Impfzweck als vertretbar anzusehen. Zugleich korreliert dies Zeitfenster mit der Mutationshäufigkeit.

d) Die Botschaft dieses Schaubildes:
(1) Atemwegserkrankungen mit Gefahr des Ablebens begleiten die Menschheit seit Urzeiten und ebenso die infolgedessen erhöhte jahreszeit-korrelierte Todesquote.
(2) Impfungen zur Lebenszeitverlängerung bezüglich Corona sind insoweit auch bei denjenigen überwiegend als Fortschritt anerkannt, die eine allgemeine derartige Impfung in Frage stellen.
(3) Schwerpunkt solcher Impfungen sollte zeitlich der Spätherbst sein. Der zeitliche Schwerpunkt der Massenimpfung gegen Corona ausgerechnet im Frühjahr 2021 in Deutschland gibt Grund zu Zweifeln bezüglich des geringen Risikovolumens in den Sommermonaten, dies bei vollem Volumen der Nebenwirkungen der Impfung auch im Sommer.

e) Das weitgehende Impfversagen solcher Impfungen mit begrenzter Wirkungsdauer
war im Spätherbst 2021 auch für relativ weniger informierte Bürger offenkundig geworden. Der Bedarf einer dritten Massenimpfung im Spätherbst für das Einhalten des Schutzversprechens kann Gegner nicht voll überzeugen. Das Vertrauen ist erloschen, weil zu viele Verlautbarungen erzieherisch begründen und dies auf Grundlage von erkennbar "beeinflussten" Statistiken. Das Wort "boostern" für "Kompensation von weitgehendem Impfversagen" stammt aus dem Vokabular der Manipulation. Dass man Manipulation für nötig hält, verstärkt die Verweigerung selbst bei einem Teil der bereits ein halbes Jahr vorher Geimpften.

f) Eingriffe im Sommer-Modus herunterfahren bis zum Winter-Modus.
2022-02-12 welt.de/politik/deutschland/article236852627/Ringen-um-Lockerungen-Was-Wissenschaftler-jetzt-sagen.html
"Streeck hatte dem 'Münchner Merkur' gesagt, er halte für den Sommer eine Abschaffung von Corona-Maßnahmen – so auch der Maskenpflicht – für wünschenswert. 'Ich plädiere für einen Sommer-Modus und für einen Winter-Modus'. In der warmen Jahreszeit könne auf Maßnahmen verzichtet werden, im Herbst und Winter müssten Maßnahmen sein.!
Zutreffend, siehe die Grafik der "Winterlunge". Vorausgesetzt, dass man unter "Maßnahmn" nur noch den Schutz der Vorerkrankten ansieht - also Erweiterung der Grippeimpfung und - hoffentlich - in Heimen Schutz im Rahmen von Anlagen für Lüftung und Klimatisierung. In der übrigen Gesellschaft sollte sich das wohl besser nicht verbreiten, weil es vermutlich die Herausbildung von natürlicher Immunität beeinträchtigt. Über diesen Gesichtspunkt der natürlichen Gesundheit wird immer viel zu wenig erörtert. Die nun einmal eingriffsorientiert ausgebildeten Mediziner hatten dies Urwissen der Menschen überwiegend im Studium nicht ausreichend verinnerlicht? Da ist eine universitäre Ausbildungslücke?

War dies nützlich? - Weiteres ist vorbereitet: Grafiken, Erläuterungen. Bitte Ihre kleine Spende und Ihr Anteil am Job ist vollbracht. Bitte vermerken "CORVOX". Zwei Dateien ccs.pdf cct.pdf gehen Ihnen dann zu (ausdruckfertig - ohne Spalte rechts, ohne Spendenanfragen). 12 Monate automatischer Aktualisierungs-Versand bei wesentlicher Erweirerung. Näheres:    ► vox7.org/ccc


 
 
noch: TUW.   Im Prinzip: Impfung ist nützlich.
*TUW2.   Nebenwirkungen durch aktuelle Impfungen?
TUW2.a1)   Ein Schaubild zur Veranschaulichung. Nach Stand Ende 2021 ist die Unmöglichkeit der Wahrheitsfindung beweiskräftig. Erst durch Statistiken der BKK Provita wurde Ende Februar 2022 erstmals das volle Ausmaß der Statistikfehler derart offenkundig, dass es keine Entschuldigung mehr gegen kann.
Es gilt bis Ende Februar 2022 teils das gleiche wie in Abschnitt ► YYC1. für die Impftoten. In der BKK-Statistik fehlt etwas Wichtiges: Wie viel Todesfälle entstanden durch Nebenwirkungen? Um diesen schwer erträglichen Gesichtspunkt zu erfassen, muss man dafür das Schreiben der BKK Provita ein wenig "zwischen den Zeilen lesen"?
.welt.de/politik/deutschland/plus237106177/Coronavirus-Mehr-Impf-Nebenwirkungen-als-bisher-bekannt.html?
welt.de/bin/Nebenwirkungen_bin-237107199.pdf
welt.de/bin/brief%20PEI_bin-237107021.pdf

TUW2.a2)   Lösungsdenkansatz - wenn auch recht hypothetisch - bis Februar 2022 an dieser Stelle: Sofern alle mit nicht-trivialen Nebenwirkungen von Impfung einen Antrag auf Schadensersatz stellen würden, so wäre das eine geeignete Statistik
der nicht-trivialen Nebenwirkungen. Es würde genügen, diese Anträge zu kategorisieren. Die Anträge müssten bestimmte Kriterien beachten, damit Schadensersatz überhaupt in Betracht kommen kann - siehe die Details im Gesetz.

TUW2.a3)   Rein rechtlich gesehen wäre es möglich (obgleich nicht realisierbar):
(Aufruf 2021-12): bundesgesundheitsministerium.de/coronavirus/fragen-und-antworten-zur-kinderimpfung.html
"Mit dem Zweiten Gesetz zur Änderung des Infektionsschutzgesetzes wurde in § 60 IfSG klargestellt, dass für alle gesundheitlichen Schäden, die im Zusammenhang mit Schutzimpfungen eingetreten sind," [... Corona ...] "seit 27. Dezember 2020 vorgenommen wurden, bundeseinheitlich ein Anspruch auf Entschädigung besteht."

TUW2.a3)   Im gleichen Dokument: Weicht der Arzt von der bundeseinheitlichen Empfehlung ab, so dürfte er selber haften müssen: "Kann für ein Kind eine reduzierte Erwachsenendosis verabreicht werden? - Eine Impfung von Kindern zwischen 5 und 11 Jahren erfolgt bis zur Auslieferung der Kinderimpfstoffe in eigener Verantwortung und Entscheidung sowie nach individueller Beratung durch den niedergelassenen Arzt oder die Ärztin (Off-Label-Use). § 60 IfSG erlaubt in diesem Fall keine Haftungsübernahme durch den Bund."

TUW2.b1)   Bis Februar 2022 gab es keine geeignete Statistik der Nebenwirkungen:
Seither konnte dies Schaubild endlich auf statistisch zuverlässigere Nebenwirkungs-Angaben basieren. Immer pro 10 000 der Geimpften. Die mit 30 statt früher 11 ausgewiesenen Angaben des RKI wurden Ende Februar 2022 übernommen von BKK Provita (Zweitquelle, siehe oben), im übrigen aus der Zweitquelle SPIEGEL:
2021-11-27 spiegel.de/wissenschaft/medizin/corona-impfstoffe-sicherer-wird-s-nicht-a-fbec617e-8a41-4e24-a4a8-78c1ccb01d37

TUW2.b2)   Dürfen Ärzte wegen Nebenwirkung krank schreiben, ohne eine Nebenwirkung zu melden?
So war es in über 80 Prozent der Fälle der BKK-Statistik. Haben die Ärzte überwiegend eine Meldepflicht versäumt? Da ist jemand derart krank, dass man ihn/sie wegen Impf-Nebenwirkung krankschreibt, aber nicht ausreichend krank für Meldung als Nebenwirkung? - Also entweder wir haben zu viele Gefälligkeits-Krankschreibungen oder wir haben zu viele versäumte Meldepflichten?
Der Chef des Ärzteverbandes Virchowbund [...] hat [...] Schöfbeck scharf kritisiert: "Peinliches Unwissen oder hinterlistige Täuschungsabsicht".
- 2022-03-02 norberthaering.de/news/andreas-schoetbeck-paul-cichutek
Eine Erklärung eines Vertreters der Ärzteschaft für die vorstehende unerklärliche Widersprüchlichkeit würde die Bürger viel mehr interessieren, ist aber nicht erinnerlich. Fehlende Vergütung für den Meldeaufwand wäre ja eine denkbare Erklärung, würde aber bedeuten, dass der Chef der BKK PROVITA zu Unrecht seines Amts enthoben wurde. Es würde bedeuten, dass die Verantwortlichen für die Regelung des Meldesystems zu befragen wären, ob sie alles richtig geregelt haben.

TUW2.c)   Ergebnisse: Wird Erfassung von Nebenwirkungen aktiv praktiziert,
(1) so erfolgen Meldungen bei 0,5 bis 2 Prozent der Impfungen, so für Deutschland, Österreich und die Niederlande. Für die Gesamtperiode 2020-12 bis 2022-03 könnte sein, dass es sich überall auf rund 2 Prozent einspielt.
(2) Nur Bruchteile davon bis November 2021 offiziell für Deutschland, Frankreich und Spanien, nämlich, sofern die Meldung von Nebenwirkungen nicht generalisiert betrieben wird, was entsprechende Absicht voruassetzen dürfte. Die Zahlen sind demnach recht willkürlich, nämlich Funktion der nationalen Erfassung, Bewertung und Hochmeldung an die die Daten sammelnde europäische Stelle.
(3) Unterstellt man übliche Meldefaulheit, so wären bezogen auf die Zahl der Geimpften sogar fünf oder mehr Prozent der Fälle von Nebenwirkungen denkbar.
(4) Für die meisten Meldungen in den Niederlanden und Österreich und nach BKK-Statistik kann relative Harmlosigkeit vermutet werden, so lange Gegenteiliges nicht erkennbar wird. Gravierende Nebenfolgen dürften weit unter 2 Prozent der Geimpften liegen. Gravierende Nebenfolgen von Corona dürften bei Nicht-Vorerkrankten aber ebenfalls weit unter 2 Prozent liegen.

(5) Was tun? Wie der eigene Gesundheitszustand über die eigene Wahrscheinlichkeit
´für Nebenwirkungen entscheidet? Es ist gerade für Vorerkrankte auch die Gefahr von Nebenwirkungen bei Impfung besonders hoch. Es wird aber nicht über auffällige Schwerfolgen berichtet. Also ist vermutlich für Vorerkrankte die Impfung das kleinere Übel. Vermutlich. Wegen der auf diesen Seiten klargestellten Unzuverlässigkeit der offiziellen Angaben kann selbst dies nicht mit Sicherheit behauptet werden.

TUW2.d1)   Schlussfolgerung: Die Nebenwirkungen der Impfung sind vermutlich nicht ein Kernproblem für Vorerkrankte, weil der Nutzen vermutlich...
(1) ... für diesen Kreis überwiegt. Aber es fehlt für Vertrauen darin aber an zuverlässiger Datengrundlage. Es besteht absolut kein Vertrauensgrund für offizielle Verlautbarungen.
(2) Die heftige Internet-Diskussion über viel höhere Nebenwirkungsmengen in den USA erweist sich als sinnlos. Die Zahl hängt völlig ab vom Meldeverfahren. Hochrechnung der Niederlande für Deutschland ist viel lustiger: Das entspräche einer Zahl von über 0,5 Millionen Nebenwirkungen der Corona-Impfungen in Deutschland 2021.
(3) Allerdings ist gerade für Vorerkrankte auch die Gefahr von Nebenwirkungen bei Impfung besonders hoch. Man kann dies nicht quantifizieren, weil alle öffentlichen Statistiken insoweit mit der Realität wenig zu tun haben. Die Erfassungsstatistik zeigt ja die extrem unterschiedlichen Ergebnisse der verschiedenen Länder. Das ist nur mit völlig verfälschenden Erfassungsproblemen erklärbar.

TUW2.d2)   Nutzenabwägung bei nicht Vorerkrankten: Die Nebenwirkungen der Imfung bei Kindern und bei sehr immunstark Gesunden,
die also rund 2 Prozent der Geimpften treffen (Deutschlan), diese Nebenwirkungen könnten die Nebenfolgen einer Infektion übersteigen. Dies ist zu vermuten. Zudem muss der mutmaßliche Vorteil einer "natürliche" Form der Impfung mit eingehen in die Nutzenabwäguing. Dies bedarf noch einer zuverlässigeren statistischen Klärung.
Ferner, die Ungewissheit über etwaige Spätfolgen ist bei der Impfung von Kindern wichtiges häufiges rationales Motiv für Zurückweisen des staatlichen Impfwunsches. Wenn das Kindeswohl dem Erwachsenenwohl geopfert wird, ist das nicht so etwas wie eine "gesundheitliche Pädophilie"? Wollen wir, dass diese Kinder von heute lebenslang mit sich tragen werden: "Generation Corona"? Wer maßt sich an, für den "solidarischen Schutz der Erwachsenen" die Kinder in Sippenhaft zu zwingen, so lange Spätfolgen logischerweise noch nicht auszuschließen sind?

TUW2.d3)   Aber auch: Ist es möglicherweise gerade die Impfung, was bei Kindern
die Spätfolgen einer - ja in aller Regel kommenden - Corona-Infektion vermindert? Man weiß es aktuell noch nicht und wird es vielleicht in 30 Jahren in etwa wissen oder vermutlich eher nie. Das ist ein ewiges Ökonomen-Thema. 400.000 Funde liefert Google für: "Ungewissheit als Problem der Planung."
Da hilft vielleicht die Faustregel, für die beispielsweise Professor Kekulé steht: Von allen Immunisierungen ist die natürliche die beste. Wie absolut dies gilt, bleibe offen. Es spricht aber einiges dafür, dass diese globale Regel auch für Corona gilt. Das würde bedeuten: Kinder wären nur im Fall von gefährdenden Vorerkrankungen impfen, also solche Vorerkrankungen, für die eine Nützlichkeit der Impfung von neutralen Wissenschaftlern als wahrscheinlich ermittelt wurde. - Wo gibt es zuverlässige derartige Informationen für Eltern? Das wäre hier noch nachzutragen.

TUW2.e1)   Kernproblem bleibt für die Nebenfolgen-Abwägung:
(1) Die kurze Wirkungsdauer der Impfung. Ferner:
(2) Die panikmachende Übersteigerung der offiziellen Risikoinformation über Corona.
(3) Die Unmöglichkeit von heutigem Wissen über etwaige Spätschäden der Impfung.
(4) Die immer neu bestrittene, aber anzunehmende Unvermeidbarkeit der Durchseuchung. Wer hat Recht behalten? Die diffamierten "Querdenker". Nach Stand März 2022 dürfte Deutschland für alle kontaktintensiven Bürger dies erreicht haben.

TUW2.e2)   Zum Ausweg wurde also, dass eine "natürliche Omikron-Immunisierung"
von Dezember 2021 bis März 2022 in Deutschland abgelaufen ist. Je ungefährlicher OMIKRON ist bei normal Gesunden, umso gefährlicher ist OMIKRON für die Aktienkurse der Pharmaindustrie - siehe Abschnitt ► VBK4. - Auch das genetik-induzierte natürliche Macht- und Geltungsstreben von Politikern und angekoppelten Experten wird durch Omikron beeinträchtigt.

TUW2.e3)   Wollte man noch rasch die 250 Millionen zu viel georderten Impfdosen durch gesetzlichen oder faktische Impfzwang der "künstliche" Fabrikprodukte aufbrauchen, bevor Omikron das "natürliche" Impfen übernimmt? Und dann noch diese hässliche Zulassung von preiswerteren andersartigen Impfstoffen... Impfpflicht als Torschlusspanik? Und dann noch die Aktienkurse im Hinterkopf? - Siehe Abs. ► VBK4. - Seit vielen tausend Jahren lebt das menschliche Immunsystem mit Corona-Viren und anderen Viren und Erregern. Damit lässt sich leben, da sich damit selten sterben lässt im Fall von nicht Vorerkrankten.

TUW2.f)   Fakt-Mutmaßung ist immerhin: Rund 1.400 Entschädigungsverfahren
bundesweit wegen langfristiger Nebenwirkungen der Impfung nach Stand Januar 2022. - FAZ: "In Hessen fordern 80 Menschen Entschädigung nach ihrer Impfung gegen Corona. Sie klagen über langfristige Schäden." - Hessen hat etwa 6 Millionen Einwohner. Hochrechnung führt zur Mutmaßung von etwa 1.1400 Verfahren bundesweit.
2022-02-02 https://www.faz.net/aktuell/rhein-main/corona-impfung-80-menschen-in-hessen-klagen-ueber-langzeitschaeden-17774498.html

TUW2.g)   Wie viele sterben an Impfung als Todesursache?
Dass es durchaus viele sind, passt nicht in die Impfzwang-Werbung. Für eine Impfung, die Menschen in durchaus merklicher Zahl tötet, darf es keine Impfpflicht geben und keine direkte Impfpflicht, beispielsweise durch Schikanieren mit Verkürzung des "genesen"-Status.
Es erbost sich der Volkswirt Haering über das Kleinreden der Todesfälle durch Impfung als Ursache: "PEI in seinem aktuellen Sicherheitsbericht einen hochgradig unwissenschaftlichen Zahlenhokuspokus veranstaltet. [...] Ich kann mir keinen Grund vorstellen, aus dem so ein grob irreführender Unsinn versehentlich produziert und veröffentlicht werden kann."
- 2022-03-02 norberthaering.de/news/andreas-schoetbeck-paul-cichutek
Aufdecken von Irreführung durch Statistik ist Berufsaufgabe für Volkswirte, so auch der Koordinator der "Metastudie CORVOX".

War dies nützlich? - Weiteres ist vorbereitet: Grafiken, Erläuterungen. Bitte Ihre kleine Spende und Ihr Anteil am Job ist vollbracht. Bitte vermerken "CORVOX". Zwei Dateien ccs.pdf cct.pdf gehen Ihnen dann zu (ausdruckfertig - ohne Spalte rechts, ohne Spendenanfragen). 12 Monate automatischer Aktualisierungs-Versand bei wesentlicher Erweirerung. Näheres:    ► vox7.org/ccc
 
 

*TUY.   Weitgehendes Impfversagen
Neusprech verharmlosend: Impf-"Durchbrüche" (passt nur, wenn es Ausnahme wäre). - Genial: Der einzige Massenmarkt, wo man doppelt so viele Milliarden erzielt, wenn das Produkt nur halb so lange hält wie erwartet. Oder ein Viertel so lange? Inzwischen bald "ein Sechstel so lange"?
Die Politiker und ihre für Wahrheitsfindung finanzierten Experten konnten diese jetzige Wahrheit nicht voraussehen? o.k., wird geschluckt.
Aber eben diese Prognose-Gescheiterten können zu 100 Prozent Sicherheit als gewisse Wahrheit prognostizieren, dass das Impfen keine Langzeitschäden verursacht? Danke! Das Volk lernt in Sachen Vertrauen.
Rechtslage: "Gesetz über die Statistik für Bundeszwecke (Bundesstatistikgesetz" (BStatG)
dort "§ 15 Auskunftspflicht" - sehr wichtige Details.
§ 23 Abs. 1: "(1) Ordnungswidrig handelt, wer vorsätzlich oder fahrlässig [...] eine Auskunft nicht, nicht richtig, nicht vollständig oder nicht rechtzeitig erteilt. [...] (3) [...] kann mit einer Geldbuße bis zu fünftausend Euro [...]

*TUY1.   Impfversagen - Dichtung und Wahrheit?
a) Dies ist einstweilen nur ein Schaubild zur Verdeutlichung des Konflikts.
Auf die Dauer sollen die Zahlen aus Meinungsumfragen einfließen.

b) Im Zweifelsfall gilt der Nürnberger Kodex: Die Nicht-Geimpften dürfen
weder direkt noch indirekt zur Impfung gezwungen werden. Das höhere Ansteckungsrisiko der Nicht-Geimpften ist eine diffamierende Zweckerfindung für Ablenkung vom zwar nicht völligen, aber weitgehenden Politikerversagen.
Sofern Nicht-Geimpfte konkaktintensiv sind, waren sie längst infiziert und sind genesen und dies immer neu. Anderenfalls sind sie wegen geringer Kontaktmengenbreite in einer Gefährdungsstufe für andere deutlich unterhalb derjenigen von Geimpften.

c) Seit 28. Februar 2022: Das RKI reduziert Impfnutzen auf einen Bruchteil. Impf-Ablehnung ist nicht mehr "unsolidarisch".
Schrittweiser Rückbau der Impfschutz-Versprechen: Siehe Abschnitt VBK4.
Das kommt sehr pünktlich erst vor Abschaffung der damit weitgehend irrational Einschränkungsformen. Die portionsweise Rückstufung der Impfung ist damit abgeschlossen.
Reduziert ist der Impfnutzen seit 1. März 2022 auf eine Einschätzung etwa so, wie der Nutzen hier auf diesen Seiten seit 2020 definiert ist: Nutzen für Vorerkrankte ist zu vermuten. Für andere ist die Nutzen-/Schadensbilanz durchwachsen. (... Oder Impfung ist möglicherweise sogar schädlich?)

d) Der Unterschied ist: Mitwirkende für die Inhalte dieser Seiten wurden dafür nicht hoch vergütet. Außerdem haben sie von Pharmaherstellern keine Aktien und sie haben eine Studienfinanzierung weder vom Staat noch von der Pharmaindustrie erhalten.
Näheres: "Fremdschutzbegründung weg: RKI entzieht Impfpflicht die wissenschaftliche Grundlage." - Auch die Behauptung, Nichtimpfen sei unolidarisch. sei damit annulliert, meint:
   philosophia-perennis.com/2022/03/07/fremdschutzbegruendung-weg-rki-entzieht-impfpflicht-die-wissenschaftliche-grundlage/

War dies nützlich? - Weiteres ist vorbereitet: Grafiken, Erläuterungen. Bitte Ihre kleine Spende und Ihr Anteil am Job ist vollbracht. Bitte vermerken "CORVOX". Zwei Dateien ccs.pdf cct.pdf gehen Ihnen dann zu (ausdruckfertig - ohne Spalte rechts, ohne Spendenanfragen). 12 Monate automatischer Aktualisierungs-Versand bei wesentlicher Erweirerung. Näheres:    ► vox7.org/ccc


 
 
noch: TUY.   Weitgehendes Impfversagen (Neusprech: Impf-"Druchbrüche").

*TUY2.     Impfversagen / zutreffende Statistiken
Diese Statistik wird allmählich mit Zahlen gefüllt.
Die offiziellen Statistiken sind unbrauchbar durch systembedingte beträchtliche Erfassungs- und Interpretationsmängel. Das war noch nie anders bei politisch brisanten Themen.

Deshalb erfolgt Ausschau nach kleineren Einzelstatistiken, wo zufällig Zahlen über die realen Quoten des Impfversagens zugänglich wurden.
Es wird eine Weile dauern, bis diese Übersicht komplettiert sein wird und dann Schlüsse erlauben wird. Alle Gruppen mit "Fall_neu" warten auf weitere Fälle.

War dies nützlich? - Weiteres ist vorbereitet: Grafiken, Erläuterungen. Bitte Ihre kleine Spende und Ihr Anteil am Job ist vollbracht. Bitte vermerken "CORVOX". Zwei Dateien ccs.pdf cct.pdf gehen Ihnen dann zu (ausdruckfertig - ohne Spalte rechts, ohne Spendenanfragen). 12 Monate automatischer Aktualisierungs-Versand bei wesentlicher Erweirerung. Näheres:    ► vox7.org/ccc


 
 
noch: TUY.   Weitgehendes Impfversagen (Neusprech: Impf-"Druchbrüche").

*TUY3.   Sinkender Impfschutz, mehr natürlich Immunisierte
Dies Schaubild wartet auf exaktere Zahlen.
Aber auch dann bleibt es eher eine Veranschaulichung; denn viel offizielle Datenerfassung in Sachen Corona deckt nur Bruchteile ab oder wird durch Anreizschaffung einseitig verschoben. Dies ist ein klassisches Problem der Statistiktheorie. Dann hilft nur die Bildung von Schätzwerten in Auswertung der Summe der Anhaltspunkte über die Datenrealität. Für einzelne offizielle Corona-Verlautbarungen mögen die richtigeren Schätzwerte das Siebenfache oder ein Zehntel betragen.
Veranschaulicht wird immerhin visuell:
Während der Schutz durch die natürliche Immunität beständig wachsend nahezu den gesamten kontaktintensiven Teil der Bevölkerung umfasst, also auch die Geimpften durch Infizierung, ging die Schutzwirkung der Impfung seit August 2021 immer weiter zurück, vielleicht ab Oktober 2021 nur noch wenig oberhalb null. Exakt ermittelbar ist das nicht.
Jedenfalls stieg damit beträchtlich das Risiko für schwere oder sogar lebensgefährliche Verläufe für Vorerkrankte. Nach diesem weitgehenden Impfversagen der - vielleicht zu frühen - Impfung (eher "Medikamentierung"?) wurde eine erneute Impfung der Vorerkrankten ab Ende November 2021 ziemlich allseitig als sinnvoll anerkannt.

Die Todesfallquote ist so niedrig, dass sie gar nicht erkennbar gemacht werden
kann. Hält man den Schätzwert von etwa 60 Millionen mindestens einmal Infizierten für in etwa zutreffend, ferner bisher 110 000 Tote "wegen und/oder mit Corona", so entspricht dies etwa 0,2 Prozent. Meint man, dass nur etwa 20 000 "durch und wegen" Corona verstarben, so läge man bei 0,02 Prozent. Dann hätten diejenigen Recht, die Corona mit schwereren winterlichen Grippeperioden gleichsetzten.

"Wenn", "hätte", "Schätzwerte". Man bleibe bescheiden mit den Aussagen.
Aber da die mit viel Geld finanzierten offiziellen Aussagen großenteils eindeutig irreführend sind, müssen Gegenanalysen sein und grobe Schätzwerte der realen Verhältnisse darlegen. Präziser ginge es, wenn mehr Budget verfügbar wäre.

War dies nützlich? - Weiteres ist vorbereitet: Grafiken, Erläuterungen. Bitte Ihre kleine Spende und Ihr Anteil am Job ist vollbracht. Bitte vermerken "CORVOX". Zwei Dateien ccs.pdf cct.pdf gehen Ihnen dann zu (ausdruckfertig - ohne Spalte rechts, ohne Spendenanfragen). 12 Monate automatischer Aktualisierungs-Versand bei wesentlicher Erweirerung. Näheres:    ► vox7.org/ccc


 
 
noch: TUY.   Weitgehendes Impfversagen (Neusprech: Impf-"Druchbrüche").
*TUY4.   Analyse: RKI-Statistik der Geimpften: Der Geschützten?

Ist Impfung mehr Schutz oder eher ein Impfversagen?
Warum werden nicht einfach die Statistiken des RKI übernommen? Die Zahlen sind amtlich und in der Regel durchaus richtig. Es geht um die Divergenz zwischen Daten und Realität. Analyse dieses Beispiels:

IT-Technisches: Dies Beispiel ist aus der FAZ 2021-12-02: Stiko-Chef Mertens gegen Kinderimpfung? -
faz.net/aktuell/politik/inland/stiko-chef-mertens-wuerde-eigene-kinder-nicht-gegen-corona-impfen-17662194.html
Laut Legende ist dies vom RKI. Laut Quelltext: Vom RKI über Statistikchart-Dienstleister, bei der FAZ "embedded" (eingefügt). Vielleicht daten-verknüpft in real time. Alles absolut perfekt.

Hier weist das RKI den real höher liegenden Schätzwert ausdrücklich aus. So muss das auch sein. Wird das ebenso praktiziert bei der Zahl der Infizierten? Oder liegt der reale Schätzwert der Infizierten derart vielfach höher, dass die Politiker nicht mehr die Retterrolle spielen könnten? Wäre der Realwert bereits weitgehende "Durchseuchung"? - Zurück zum Analysebeispiel.
Die Statistik vermittelt blitzschnell eine gute Botschaft: Die Mehrheit ist geimpft. Großartig die rettenden Politiker! Wenn ab Oktober ... November 2021 "derart viel Corona" war, das wird sofort anschaulich? Das können ja nur die Nicht-Geimpften sein? Sie sind die bösen Schuldigen? Impfpflicht?!

Aber gesetzt den Fall, die Impfung hat nur rund 2 bis 3 Monate wesentliche Wirkung. Dann zeigt diese Statistik genau das Gegenteil.
Dann wäre die Impfung in Deutschland überwiegend zur verkehrten Zeit erfolgt. nämlich bis Anfang August 2021 statt wie bei Grippeimpfungen am Winteranfang: "Aus Erfahrung wird man klug" - wie man sieht, nicht immer? ... ... ... Dann wäre also die politische Kontakt-Ermutigung der Geimpften - durch 2G und 3G - der eigentliche Grund für das Ausmaß der steigenden Infektionszahlen ab Oktober 2021? Keineswegs die ja ausgesperrten bösen Nicht-Geimpften?
Auch diese Deutung greift zu kurz. Es sollte nur gezeigt werden, wie leicht fehlgedeutete Statistik gewaltige Schäden erzeugen kann. Wir alle sind die Zeitzeugen dafür. Diese Seiten sind ein erster noch unvollkommener Versuch, die Realitäten hinter den Zahlenfakten zu veranschaulichen .

War dies nützlich? - Weiteres ist vorbereitet: Grafiken, Erläuterungen. Bitte Ihre kleine Spende und Ihr Anteil am Job ist vollbracht. Bitte vermerken "CORVOX". Zwei Dateien ccs.pdf cct.pdf gehen Ihnen dann zu (ausdruckfertig - ohne Spalte rechts, ohne Spendenanfragen). 12 Monate automatischer Aktualisierungs-Versand bei wesentlicher Erweirerung. Näheres:    ► vox7.org/ccc


 
 
*VAJ.   Bürgerwiderstand gegen Totalitarismus.

Sobald jeder Ladenbesuch über Smarthone-Apps dem staatlichen Meldesystem angekoppelt werden kann oder wird, ist das einzig passende Wort: Infrastruktur für "totalitär". Wer dies Polemik nennt, weiß nicht, wie "totalitär" definiert ist.
Ein Leserkommentar: "Es ist unter Verlust der Bürgerrechte verboten, krank zu werden, aber nur für Corona. Krank werden durch Impfnebenwirkungen und etwaige zwangsläufig noch unbekannte Langzeitschäden bleibt legal. Es ist verboten, "Spazierenzugehen". Es ist verboten, sich frei mit anderen Menschen zu treffen. Es ist verboten, der Regierung zu widersprechen. Es ist alles verboten - es sei denn, die Regierung erlaubt es ausdrücklich. Noch Fragen?" - Doch, ja:
"Willst du Unbegreifliches begreifen, dann folge der Spur des Geldes."
Siehe Abschnitt ► VBK4. über die Kursentwicklung der Pharma-Impfstoff-Aktien und ihre zeitliche Korrelation zur Impfzwang-Politik. Jedermann kann diese Aktien kaufen.

*VAJ1:   Der Staat weiß alles über dich? Zertifikat-
VAJ1.a) Ausstattung in Deutschland. Der Übergang von "3G" zu "2G", also fast fälschungssicher, brachte einen besonders tiefen Einbruch der Laden- und Gastronomie-Besuche.
Dies ermöglicht Schätzwerte für die vorherige Fälschungsquote der Nachweise. Für viele größere Schnellimbisse in Großstädten mit Kundschaft überwiegend bis Alter 35 entstand mit "2G" von einem Tag zum nächsten gähnende Leere.
Bezifferbar statistikrelevant ist nach Verlautbarungen, dass Gastronomie und Ladenflächen bei "2G" rund 30 bis 60 Prozent des Umsatzes verlieren: Das liefert eine (ihrer Natur nach sehr unscharfe) Statistik des antitotalitären Willens im Volk. Denn auch Geimpfte verweigern demnach die potentiell dem Staat hochmeldende Eingangskontrolle, um wie viel Uhr sie wann und wo einen Registrier-Raum betreten und Namen und Alter (Ausweis!) vorzeigen müssen.

VAJ1b) Dies ist ein Schaubild für Veranschaulichung.
Exakte Zahlen kann man nicht wissen: Kaum erfassbar, laufende Änderung. Es soll nur verdeutlicht werden: Die Privilegien der politiker-gekürten Gutmenschen-Kasten "2G" und "3G" der Zertifikatbesitzenden sind gesundheitspolitisch ohne Sinn.

(1) Die Privilegien fördern Corona-Verbreitung durch irrational unterbaute Sorglosigkeit - dies in vollem rationalen Bewusstsein der Schutzgrenzen.
(2) Der Selbstzorn der enttäuschten Geimpften führt in Verdrängung zu Neidhass und Druck auf Nicht-Geimpfte.
(3) Dies hilft Politikern, ihre blamablen Fehler durch Hassmehrung gegen die "an allem schuldigen unsolidarischen Nicht-Geimpften" zu vertuschen.
(4) Viele der diffamierten Nicht-Geimpften, empört über ihre Einstufung als "Untermenschen-Kaste" der "Unreinen", reagieren mit Fälschungen - nun erst recht ungeimpft.

FAJ1.C Politiker reagieren "fälschungssicher" durch Totalkontrolle: Es wird totalitär.
Einkaufen ging zeitweise nur noch mit Registrieren in sich herausbildenden staatlichen Datenbanken plus Ausweisvorlage. Der Staat könnte jeden Ladenbesuch über die gesetzlich vorgeschriebene Eingangskontrolle abspeichern. Tut / tat / will er dies bereits? Eine Vorstufe für ein staatliches Bewegungsprofil aller impfbereiten Bürger? Richtig und "alternativlos" und "unausweichlich": Nur so kann man ja alle ansteckenden Kontakte ermitteln?
Wer dies erkennbare Bestreben als nicht-totalitär bezeichnet, der hat in der Schule den Geschichtsunterricht verschlafen.

(6) Keine Diktatur der Weltgeschichte hat derartiges je gewagt.
Die Diffamierten reagieren auf Diktatur mit Kaufstreik und Protestaktionen.
Glücklicherweise bombenfrei. Es explodieren bombig nur die Pharmaindustrie-
Aktienkurse - auch für etwaige Aktiendepots der Familien der Politiker und Pandemie-Experten.

VAJ1.c) Glücklicherweise ist alles beendet ab März 2022.
Ab 2. April 2022 können alle Ungeimpften beim Bundesgesundheitsministerium ja vermutlich ein Zertifikat des Genesensein-Status anfordern, sofern sie noch nicht gestorben sind, was sie mit dem Antrag ja unter Beweis stellen. Denn:

ZDF 2021-11-22 zdf.de/nachrichten/politik/pressekonferenz-spahn-biontech-moderna-lieferungen-100.html
"Minister Spahn warnt erneut vor der hochansteckenden Delta-Variante des Coronavirus: Am Ende dieses Winters sei jeder in Deutschland 'geimpft, genesen oder gestorben', sagte er."
2021-10-29 "Lauterbach: Ungeimpfte bis März 'geimpft, genesen oder leider verstorben'."
   stern.de/gesundheit/corona--karl-lauterbach-fuerchtet-tod-vieler-ungeimpfter-30876252.html

(8) Wenn diese beiden Koryphäen der wissenschaftlichen Erkenntnis uns alle an ihrem Hintergrundwissen teilhaben lassen, welch ein Wohlwollend für uns, die einfachen Bürger. Unterwürfiger Dank! Dann müssen die rund 300.000 überzähligen Impfdosen ja wohl eingestampft werden? Wer bekommt dann ziemlich viel Ärger?
Dann mögen diese beiden Sprecher der Wahrheit uns bitte auch die Wahrheit berichten über die Motive, wieso der frühere Gesundheitsminister rund 5 Tage vor der Bundestagswahl Ende September 2021 etwa 200 Millionen Impfdosen bestellte und sein Nachfolger im Dezember 2021 weitere 100 Millionen. Dafür gibt es sicherlich Motive. Aber welche? Da man ja - vorstehend belegt - seit langem wusste, bis März 2022 ist alles vorbei.

War dies nützlich? - Weiteres ist vorbereitet: Grafiken, Erläuterungen. Bitte Ihre kleine Spende und Ihr Anteil am Job ist vollbracht. Bitte vermerken "CORVOX". Zwei Dateien ccs.pdf cct.pdf gehen Ihnen dann zu (ausdruckfertig - ohne Spalte rechts, ohne Spendenanfragen). 12 Monate automatischer Aktualisierungs-Versand bei wesentlicher Erweirerung. Näheres:    ► vox7.org/ccc


 
 

*VBK.   Vernunftverstöße - Politiker und Experten.

*VBK1.   Maßnahmenfehler der Politik:
Das Verkehrte gemacht? (Kostet Unsummen und Pharma-Aktien kann man kaufen.)
Das Wichtigste unterlassen? (Kostet Bruchteile und da haben überwiegend Familienunternehmen die Hände auf den Anteilen?)

"Willst du Unvorstellbares begreifen, dann folge der Spur des Geldes!"
a) Dieses Schaubild will Bedenkliches verdeutlichen:
Wir brauchen kein Geschwurbel "Spaltung der Gesellschaft", um dann martialisch Impfzwang für die "bösen" Nicht-Geimpften zu verkünden. Wir brauchen mehr Intelligenz der Politik: Naturwissenschaften, Ökonomie, Statistik, Soziologie, Psychologie, Verhinderung von Totalitarismus (Nürnberger Kodex).

b) Links versammelt sind die Stimmen der Vernunft. Rechts, was Regierungen so machen.
Dem wird durch die Mehrheit der Journalisten applaudiert, woraufhin auch die immer den Herrschern folgebereite Mehrheit von zwei Dritteln der Deutschen sich gleichschaltet: "Wollt ihr den totalen Krieg gegen die Nicht-Geimpften, diese Volksschädlinge?" - Nein, eigentlich will das ziemlich niemand so richtig.

c) Aber wenn man erfährt, dass die Nicht-Geimpften die richtig bösen Sündenböcke
sind, die Hexen und Hexer von heute für alles Übel, dann tröstet das mächtig darüber hinweg, dass die hohen Schutzversprechen der Politiker und "Experten" der Impfung weitgehend in die Brüche gingen. Da muss man sich nicht mehr als blöder zu Gutgläubiger vorkommen; denn es sind ja die bösen anderen, die an allen Enttäuschungen in Sachen Impferwartung schuld sind.
d) Aber da iist das 11. Gebot: "Du sollst deinem Staat vertrauen!"
FAZ 2022-02-02 https://www.faz.net/aktuell/politik/inland/corona-schmierinfektion-warum-wir-wieder-haende-schuetteln-koennen-17761320.html
"Warum wir wieder Hände schütteln können... Die Deutschen vermeiden den Handschlag und öffnen Türen mit dem Ellenbogen. Dabei gibt es praktisch keine Kontaktinfektionen mit Corona. Wieso beharren die Landesregierungen dann auf der Desinfektion von Oberflächen und Händen? ... Internetseite des Bundesgesundheitsministeriums....: 'Auch eine Übertragung der Coronaviren über Oberflächen ist möglich.'"

Auch das Sterben durch einen herunter fallenden Dachziegel "ist möglich". Was eine Wahrscheinlichkeit von nahe Null hat, ist zwar "möglich", aber von Nulleffekt für Pandemie-Aspekte. Was ist von diesen kostspieligen "AHA"-Empfehlungen zu halten? Die volkswirtschaftlichen Kosten für das Desinfzieren der Hände seit Anfang 2020 dürften 500 Millionen Euro überschreiten und zudem stellt sich die Frage der Störung des Schutzmantels der Haut, also gesundheitliche Nachteile.
Populär: SWR 2020-06-10 swr.de/wissen/desinfektionsmittel-und-ihre-folgen-100.html
"Das Fazit: Desinfektionsmittel sind ... oft ... unverzichtbar, wenn es wirklich keimfrei zugehen muss, etwa im Krankenhaus ... Aber ansonsten reichen Wasser, Seife und normale Putzmittel..."
Wissenschaftlich - aus 2019-05-09: (Abruf 2022-02) rki.de/DE/Content/Infekt/EpidBull/Archiv/2019/Ausgaben/19_19.pdf?__blob=publicationFile

War dies nützlich? - Weiteres ist vorbereitet: Grafiken, Erläuterungen. Bitte Ihre kleine Spende und Ihr Anteil am Job ist vollbracht. Bitte vermerken "CORVOX". Zwei Dateien ccs.pdf cct.pdf gehen Ihnen dann zu (ausdruckfertig - ohne Spalte rechts, ohne Spendenanfragen). 12 Monate automatischer Aktualisierungs-Versand bei wesentlicher Erweirerung. Näheres:    ► vox7.org/ccc


 
 
noch: VBK.   Vernunftverstöße - Politiker und Experten.
*VBK2.   Corona-Politik: Sinnlose Geldverschwendung? Das Nützlichste versäumt? Wenn ja - wer sind die Schuldigen?
Dies ist für Veranschaulichung. Exakte Statistik ist hierfür nicht machbar.
Unser Gehirn denkt nicht in Statistik-Ziffern, sondern in Größenordnungen und Relationen.
Hier wird veranschaulicht, wie die offizielle Politik außer Einklang ist mit einer Optimierung der Corona-Bekämpfung. Warum das so ist? Willst du die Wahrheit über Unvorstellbares wissen, dann folge der Spur des Geldes. Google befragen über die Börsenkurse der von der offiziellen Politik am meisten profitierenden Unternehmen. Das korreliert ziemlich perfekt mit Politikerpanik der Impfpflicht. Warum wohl?

Wie erklären sich die Negativwerte für das Alter bis 49?
Eher die Risiken erhöhend und mehr Schaden statt Nutzen? - Für die entsprechenden Nachweise sollten spezifische Schaubilder folgen. Diese sollten Schaden und Nutzen in präzise Bestandteile zerlegen und damit den die hier vorgeschlange Bewertung plausibel machen.

War dies nützlich? - Weiteres ist vorbereitet: Grafiken, Erläuterungen. Bitte Ihre kleine Spende und Ihr Anteil am Job ist vollbracht. Bitte vermerken "CORVOX". Zwei Dateien ccs.pdf cct.pdf gehen Ihnen dann zu (ausdruckfertig - ohne Spalte rechts, ohne Spendenanfragen). 12 Monate automatischer Aktualisierungs-Versand bei wesentlicher Erweirerung. Näheres:    ► vox7.org/ccc


 
 
noch: VBK.   Vernunftverstöße - Politiker und Experten.

*VBK3.   Nützliche oder nichtsnutzige oder schädliche Maßnahmen?
- Zahlen links: 10 =maximale Nützlichkeit. /// -10 =maximale Schädlichkeit.
- Zahlen unten: -10 Bürgerfreiheit / am wenigsten Staat --- Mitte = Bürger und Staat --- rechts: Verbietomanie der Politiker
- Größe der Kreise: Bedeutsamkeit.


Diese Übersicht wartet auf weitere Einträge.
Es sollte für das gesamte Spektrum der Maßnahmen diese Ratingtabelle Einblick geben. Beruhigend: Unsere Herrscher wissen die Lösung.
"2G": " Die Geschützten müssen vor den Ungeschützten geschützt werden, indem man die Ungeschützten zwingt, sich mit dem Schutz zu schützen, der die Geschützten nicht geschützt hat. Aber erneutes Schützen (aka "boostern") wird nun die Geschützten und die Ungeschützten endgültig schützen."
Das erinnert an die Volksweisheit, überlasst das Denken den Pferden, die haben größere Köpfe.
 



 
noch: VBK.   Vernunftverstöße - Politiker und Experten.

*VBK4   Ökonomie steht Kopf: Neues "Pharmasches-Gesetz": "Wenn dein Produkt nur ein Viertel so gut ist wie von den Erwerbern erwartet, wirst du mit Vervierfachung deines Umsatzes belohnt."
a) Ökonomisches Gesetz bisher: "Wessen Produkt nur die Hälfte der erwarteten Lebensdauer hat, da macht der Hersteller Pleite." - Diese Darstellung veranschaulicht. Derartige Faktoren sind nicht exakt bezifferbar.

b1) Grün: Die Erwartungen der Politiker, Journalisten, Bürger in den Impfstoff von Biontech / Pfizer beginnen
mit 100 % im März, Monat 3 in 2021: "1 Jahr oder vielleicht länger und Corona werden wir so besiegen". Im Monat 12 in 2021 ist Ende der Illusion. Weitgehendes Impfversagen wird erörtert. Manche sagen: "Nur ein prophylaktisches Medikament mit zwei bis drei Monaten Schutzwirkung, laufend sinkend. Für die Folgezeit so geringer Schutz, dass Bedarf von Nachimpfungen alle 3 Monate von Pessimisten bereits verbreitet wird."

b2) Rot: Der Umsatz des Impfstoffes steigt mit dem Sinken der Schutzerwartung in etwa proportional.
Die 100% stehen für das einstweilige Maximum, nämlich die Verträge Ende 2021. So die Fakten. Ob das weitgehende Impfversagen voraussehbar war, bleibe offen. Hier geht es nicht um Schuldzuweisung, sondern um Veranschaulichung.

b3) Blau: Die Entwicklung des Aktienkurses von Biontech. 100% = "400 EUR Maximalkurs".
Von Januar bis März 2021 rund 100 Euro. Von Monat 3 bis Monat 6 Anstieg auf 200 Euro. Juli 2021 plötzlicher Anstieg auf das Maximum am 9. August 2021: Fast 400 Euro. Bis Ende von Monat 9 rund 300 Euro. Seither Seitwärtsbewegung mit rund 240 Euro.

c) Die gewaltigen Mengen der EU-Impfstoffkäufe gegen Ende 2021: Ist der Abnahmezwang der vielen Impfdosen vielleicht schon Torschlussmaßnahme,
weil zukünftig mehr Wettbewerb sein wird? Oder weniger Corona-Gefahr sein wird? Sind andere Impfstoffe besser oder schlechter? Wissen die Finanzexperten mit ihren vielen inoffiziellen Insiderkontakten zu den Unternehmen mehr darüber? Google für "biontech Aktienkurs": Die Charts lassen eine Kurspflege oder wesentliche Kaufaufträge vermuten, gerichtet auf ein Ergebnis von "mindestens 200 Euro".

d) Muss man die Impfpflicht durchboxen, um die Ankaufmengen unterzubringen,
bevor zu viele Bürger andere Impfstoffe wählen könnten? - Das ist das Hässliche mit der Zukunft, dass sie so ungewiss ist- jedenfalls ohne die Insiderkontakte der Finanzakteure. Warten wir ab.

WELT 2022-01-15, Leser Max N.: "Wenn man jetzt noch für die Impflicht ist, ist das nur mit Vermögen zu erklären. Und zwar entweder mit Aktienvermögen oder mit Unvermögen."
WELT 21216 https://www.welt.de/politik/deutschland/article236274310/Karl-Lauterbach-besteht-bei-Corona-Impfpflicht-auf-drei-Dosen.html

e) Satire über Impfversprechungen - etwas übertrieben - macht anschaulich:
2022-01-08 Leserkommentar in: https://www.welt.de/politik/deutschland/article236749557/Corona-Demos-Zehntausende-demonstrieren-gegen-Massnahmen-Viele-Gegenproteste.html
Wolfgang P. vor 10 Stunden Was ist seit Impfbeginn geschehen?
Dez 20: Die Impfung immunisiert vollständig, verhindert, daß man sich ansteckt, ist sicher, wirkt zuverlässig und ist gut verträglich
März 21: Die Impfung immunisiert nicht, unter ganz seltenen Fällen kann man sich anstecken, aber sie schützt.
April 21: Die Impfung schützt zwar nicht vollkommen, aber hilft gegen die Infektion.
Mai 21: Die Impfung erhöht die Infektion nicht, aber sie produziert asymptomatische Verläufe
Juni 21: Auch mit Impfung kann man erkranken, hat aber dann definitiv nur einen leichten Verlauf
Aug 21: Man kann mit der Impfung leider auch ernsthaft erkranken, aber man verhindert einen Aufenthalt im Krankenhaus
Sept 21: Man kann trotz Impfung in Krankenhaus kommen, aber man wird nicht intubiert.
Okt 21: Die Impfung verhindert nicht, daß man Intubiert wird, aber die verhindert einen tödlichen Verlauf.
Nov 21: Leider sterben auch geimpfte. Pech gehabt, nichts ist perfekt !
Dez 21: Boostern hilft dagegen zuverlässig.. Offenbar doch nicht, darum muss man einen Test machen
Jan 22: Wenn man 1x geboostert ist, gehe zurück zu Dez 20 !
Mai 22: Wenn man 2x geboostert ist, gehe zurück zu Dez 20 !
Aug 22: Wenn man 3x geboostert ist, gehe zurück zu Dez 20 !
Okt 22: Wenn man 4x geboostert ist, gehe zurück zu Dez 20 !

Der Mensch darf nicht zum Rohstoff der pharmazeutischen Industrie werden.
Der Pharmaindustrie ist schon vor langer Zeit aufgefallen, dass es viel mehr gesunde als kranke Menschen gibt. Lösungen gegen dies hässliche Problem gibt es seit Jahrzehnten. Viele finanziellen Anreize im Bürokratie-Konstrukt 'Gesundheitssystem' zielen darauf ab, aus an sich Gesunden möglichst viele (teure, also am besten chronisch) Kranke zu generieren. Ob nun wirklich krank oder als solche definiert, spielt keine Rolle. Die einzelnen auf den unteren Ebenen (Ärzte, Pfleger usw.) nehmen das nicht so wahr und wollen helfen und Gutes tun. Aus übergeordneter Systemsicht fehlen aber Anreize, möglichst viele gesunde behandlungsfreie Menschen zu haben. Und wer unnötig dauer-medikamentiert wird, früher oder später wird er wirklich krank - durch die Nebenwirkungen der Dauermedikamentierung.
(Das Vortehende ost hergeleitet aus einem Leserkommentar 2022-02-06 in WELT.)

Dr. Kondrad Adam: "Wer sich gesund fühlt, ist verdächtig."
"Wie alle Welt stehe ich unter der Fuchtel eines Gesundheitsregiments, das seines Namens spottet, weil es die Existenz, ja den Begriff des gesunden Menschen nicht mehr kennt, nicht gelten lassen will, für obsolet, ja für gefährlich hält. Die Skala reicht nur bis 3G, die vierte Stufe, „gesund“, ist nicht mehr vorgesehen. Wer sich gesund fühlt, ist verdächtig."
2022-01-21 S. 13 JUNGE FREIHEIT www.jungefreiheit.de

War dies nützlich? - Weiteres ist vorbereitet: Grafiken, Erläuterungen. Bitte Ihre kleine Spende und Ihr Anteil am Job ist vollbracht. Bitte vermerken "CORVOX". Zwei Dateien ccs.pdf cct.pdf gehen Ihnen dann zu (ausdruckfertig - ohne Spalte rechts, ohne Spendenanfragen). 12 Monate automatischer Aktualisierungs-Versand bei wesentlicher Erweirerung. Näheres:    ► vox7.org/ccc


 
 


*VBK5.   ~200 mio. Impfdosen bestellt 5 Tage vor der Bundestagswahl. ~100 Millionen Dez. 2021. Motive?
Wer plant? Was ist der Plan für 85 Millionen Bürger? (Quelle: "Metastudie CORVOX")
Zahlen links am Rand: unwichtig - ist für rein optische Gruppierung der Anbieter.
Zahlen unten: Monate seit Dezember 2020. (Monat 1=2020_Dez, - 14=2022-Jan.)
Größe der Kreise: Bestellvolumen in Millionen Impfdosen. (Sept.21: 2 für 168 mio.)
... Ring: Dick =Wirkerwartung 12 Monate. - Ringdicke entsprechend reduziert, wenn zum Kaufzeitpunkt die Wirkerwartung halbiert oder geviertelt war. Je mehr Produktprobleme, desto mehr Produzenten-Umsatz +Gewinn? Eine verkehrte Welt? (Quelle: "Metastudie CORVOX")
Dunkelblau bis schwarz: Bestimmende Ereignisse - Politik u.a.m. (noch auszubauen) :


VBK5. Quelle: "Einkauf, Lieferung und Verbleib der Corona-Impfstoffe":
Deutscher Bundestag, Drucksache 20/319 : Kleine Anfrage der Abgeordneten Corinna Miazga, Thomas Seitz, Dr. Alice Weidel, weiterer Abgeordneter und der Fraktion der AfD
Antwort, also die Zahlenquelle: Deutscher Bundestag, Drucksache 20/429
Journalistische Analyse: SWR: 2022-01-24 "Bundesregierung bestellt 660 Millionen
Dosen Impfstoff – Nur ein Viertel davon bisher verimpft. [...] Laut den Lieferverträgen ist Deutschland verpflichtet, die gesamte bestellte Menge Impfstoff abzunehmen."
"... verantwortungslos, vor allem vor dem Hintergrund, dass Länder wie zuletzt Nigeria gespendeten Impfstoff vernichten mussten, weil er erst kurz vor dem Verfallsdatum abgegeben wurde."    swr.de/unternehmen/kommunikation/pressemeldungen/report-mainz-impfstoff-2022-100.html?fbclid=IwAR3tls-0IPgIEw4FkfdjrdvxFuHtupr_ncRcWVYxTxeNuhNxrW_kNSG1e_M
Meint man damit die Motive zu wissen, wieso verzweifelt für die unsinnige Impfpflicht und das unverantwortliche Impfen von Kindern gekämpft wird? - Was man bisher nicht weiß: Was sind die Motive für eine derartige ja wohl ziemlich kritisierbare Bestellpolitik? Wer steuert das und wieso? Was sind die Motive? .... die Motive? ... die Motive...?
(nicht in der Grafik: die Kleinmengen der Zukäufe aus anderen Ländern)
2020-12 bis 2021-12-16   Überwiegend unter Spahn bestellte Impfdosen:
Vermutet man 10 € Stückpreis, dann ~2 Milliarden €.
Quelle: Bundestag Drucksache 20/429 - 2022.01-14 (auf Anfrage 20/319, AfD Fraktion u.a.)
Astra Zeneca Ca. 56,3 Mio. --- 27.08.20: 56,3 Mio.
Johnson&Johnson Ca. 55,0 Mio. --- 21.12.20: 36,6 Mio. --- 31.05.21: 18,3 Mio.
Moderna Ca. 120,3 Mio. --- 23.12.20: 14,7 Mio. --- 23.12.20: 35,8 Mio. --- 18.03.21: 38,0 Mio. --- 21.09.21: 31,8 Mio.
Pfizer/BioNTech Ca. 287,3 Mio. --- 11.12.20: 39,0 Mio. --- 13.01.21: 25,1 Mio. --- 09.03.21: 36,6 Mio. --- 09.04.21: 18,3 Mio. --- 22.09.21: 168,3 Mio.
Sanofi/GSK Ca. 20,0 Mio. --- 06.09.21: 20,0 Mio.
2021-10-05 bis 2022-01-29   Impfdosen unter Lauterbach (nach Stichtag 17. Dez.2021)
Quelle: Bundestag Drucksache 20/429 - 2022.01-14 (auf Anfrage 20/319, AfD Fraktion u.a.)
Novavax --- 05.10.21: 4,0 Mio. --- 2021-12-29 bis zu 30,0 Mio. (
Pfizer/BioNTech --- 2021-12-23 80,0 Mio.
Valneva --- 06.12.21: 11,0 Mio.
Verschenken von Impfdosen - bis Stichtag 16. Dez. 2021
Quelle: Bundestag Drucksache 20/429 - 2022.01-14 (auf Anfrage 20/319, AfD Fraktion u.a.)
".. rund 7,66 Mio. Impfstoffdosen bilateral gespendet. Ebenfalls zum Stichtag 16. Dezember 2021 hat die Bundesregierung insgesamt rund 95,4 Millionen Impfstoffdosen aus deutschen Lieferverträgen an COVAX übertragen. Diese Gesamtmenge setzt sich zusammen aus..."
BioNTech 10,3 mio,., Moderna 32 mio., Johnson & Johnson 26,6 mio., AstraZeneca 26,5 mio.
2021-09-26.   Bundestagswahl - Spahns Abgang zeichnete sich ab.
(Aufruf 2022-01-27:) bundesregierung.de/breg-de/themen/bundestagswahl-2021
... und so kam es auch: "Mittwoch, 08.12.2021 Merkel übergibt Kanzleramt an Scholz"
- www1.wdr.de/nachrichten/bundestagswahl-2021/ticker-koalition-bundestagswahl-100.html
dort: "17.52 Uhr: Lauterbach: ... 'Die wichtigste Aufgabe für das Haus ist, die Pandemie für Deutschland zu beenden', sagte der SPD-Politiker am Mittwoch bei der Amtsübernahme in Berlin. ... 'Wir werden so lange Boostern und Impfen, bis wir die Pandemie zu einem Ende gebracht haben...'" (Impfen und Boostern wurde im Original des staatstreuen WDR in der Tat GROSS geschrieben.)
VBK5. - Bis 2021-12-16   Kosten aller überwiegend unter Spahn bestellten Impfdosen:
Unmittelbar vor der Bundestagswahl wurde ganz beträchtlich bestellt. Gründe?

(1) Je niedriger erhoffte Wirkdauer, desto mehr Hersteller-"Money". - (2) Auch ein anschließend nur geschäftsführender Minister könnte Bestellungen verfügen, aber nur dringlich nötige.
Laut Bundestag Drucks.20/429 - 2022.01-14 (auf Anfrage 20/319, AfD Fraktion u.a.):
"12, Bis zum 16. Dezember 2021 sind von den Impfstoffherstellern insgesamt rd. 4,0 Mrd. Euro in Rechnung gestellt worden. Die Preise der COVID-19-Impfstoffe unterliegen zum Schutz der Betriebs- und Geschäftsgeheimnisse der Hersteller der Vertraulichkeit. Weitere Angaben, die Rückschlüsse auf die Einzelpreise zulassen, sind daher nicht möglich."
Bürger sind begeistert! ... sind Pharmapreise nicht öffentliche Festpreise?
VBK5. - Bis 2021-02-02   Verimpft 165 mio. Impfdosen. Bestellt ~550 Millionen?
~166 = Verimpft-Zahl vom Bundesgesundheitsministerium: https://impfdashboard.de/
~ 95 = verschenkt, siehe oben.
Bleiben 290 mio., die noch zu verimpfen sind, aber dank Omikron wohl nicht mehr nötig sind? Vielleicht auch veraltet sind? Kann man 290 mio. ohne Impfpflicht und ohne Impfzwang und ohne Kinderimpfung in die Arme von rund 80 Millionen Bürgern bekommen? Also 3x zusätzliche Impfung pro Impfling, hat das Chance ohne Zwangsgesetz? - Na also.
Wer trägt die Verantwortung bei Nichtgelingen? Wer hat diese Bestellmengen entschieden und riskiert bei Nichtverimpfung "seinen Kopf"? WARUM? MOTIV? - Und wer fordert Impfpflicht? - Passt? 2,5 Milliarden Euro in den Sand gesetzt? Sollte das stimmen: Konsequenzen? Aber wenn man die verschenkt, spart man rund 20 oder mehr Milliarden für Verimpfungskosten?
Bürger sind begeistert! Bürger lieben ihre Politiker! Danke!
VBK5. - "[...] Kurz vor Weihnachten hatte Karl Lauterbach in einer Pressekonferenz
angekündigt, dass bis März 70 Millionen Boosterdosen benötigt werden [...] Spahn hatte nur 50 Millionen Dosen bestellt. Lauterbach habe daher weitere 35 Millionen Moderna-Boosterdosen geordert, um die Lücke zu füllen. 35 oder 70? Das Problem [...] für einen einzelnen Booster braucht es nur eine halbe Moderna-Dosis. [..] somit wohl versehentlich 35 Moderna-Dosen und damit 70 Millionen Booster bestellt - das Doppelte. Das bestätigte den Berichten zufolge auch die EU-Kommission, über die die Bestellung abgewickelt wurde."
2022-01-29 Aus: merkur.de/deutschland/corona-deutschland-inzidenz-rekord-hoechstwert-faelle-rki-lauterbach-news-aktuell-pflege-zr-91268370.html
Fragen: (1) "versehentlich" 350 mio. Euro in den Ofen gestreckt? - (2) Wieso Ziel 85 mio.? Nur ~65 nötig? - (3) Wieso wirkt die EU-Kommission mit, ohne mitzuwirken? Versehentlich übersehen? (4) Stornorecht? Wenn der Verkäufer ... ausdrücklicher darauf hinweisen musste? (5) Und die STIKO?
Bürger sind begeistert! Bürger lieben ihre Politiker! Danke!
5 Tage später kommt die glückliche Lösung: "STIKO für zweiten Booster für besonders gefährdete Gruppen." ... Der Bürger atmet erleichtert auf: "Ende gut, alles gut!" - Bürger sind begeistert. Danke!
2022-02-03 FAZ https://www.faz.net/aktuell/gesellschaft/gesundheit/coronavirus/stiko-fuer-zweiten-booster-fuer-bestimmte-gruppen-17775685.html


War dies nützlich? - Weiteres ist vorbereitet: Grafiken, Erläuterungen. Bitte Ihre kleine Spende und Ihr Anteil am Job ist vollbracht. Bitte vermerken "CORVOX". Zwei Dateien ccs.pdf cct.pdf gehen Ihnen dann zu (ausdruckfertig - ohne Spalte rechts, ohne Spendenanfragen). 12 Monate automatischer Aktualisierungs-Versand bei wesentlicher Erweirerung. Näheres:    ► vox7.org/ccc
 
 

*VVB. Internationale Übersichten.
*VVB1.   Energie und Klima: Lockdown!
Ein totaler Lockdown beendet den Klimawandel. Die fossile Ausbeutung
und ihre weltweite Connection ist 3 Monate später erloschen.
Geht ganz einfach. Die Erde hat ein paar Milliarden Bewohner weniger. Diejenigen mit Vorratskammer bedienen sich aus den Ruinen der Zivilisation.

Zu zeigen ist: Länger andauernde Lockdowns sind keine Lösung.
Technologie und Innovation und Kompetenz sind nötig. Kein Problem ist lösbar durch hilflose Diskurse "wir machen jetzt was!". Eine vom Problem überforderte Politik-Elite im schwarzen Einheitsdress sucht mit Gesetzbüchern und mit Verboten die Lösung. Juristen bestimmen die Politik. Was haben Juristen mit ihrer vorherrschenden Verbote-Mentalität an nötigen Techniklösungen zu bieten? Panik und Verbotehysterie lösen kein Problem.

Juristen und Diskursmeister sind die verkehrten Leute am verkehrten Ort zur verkehrten Zeit. Die Lösung liegt bei den Technikwissenschaften, bei Innovation und Soziologie und Sozialer Marktwirtschaft: Eine schnellstmögliche Wiederherstellung der normalen Ordnung ist nötig. Nur bedachtsame Rückkehr zu den Freiheitsgrundrechten kann das Vertrauen der diffamierten Vernunftdenker den Politikern zurück gewinnen.

Wer die Vernünftigen diffamiert und an Ketten legen will, wird einen großen Teil der Mobilen - der Jüngeren und der Älteren - durch Auswanderung verlieren.
Wie dann ohne sie auf die Dauer alles noch vernünftig funktionieren kann, bleibt abzuwarten - sicherlich vieles weniger gut. Der Auswander-Diskurs hat bereits eingesetzt.

War dies nützlich? - Weiteres ist vorbereitet: Grafiken, Erläuterungen. Bitte Ihre kleine Spende und Ihr Anteil am Job ist vollbracht. Bitte vermerken "CORVOX". Zwei Dateien ccs.pdf cct.pdf gehen Ihnen dann zu (ausdruckfertig - ohne Spalte rechts, ohne Spendenanfragen). 12 Monate automatischer Aktualisierungs-Versand bei wesentlicher Erweirerung. Näheres:    ► vox7.org/ccc


 
 


*VVB2.   In Europa wenig Menschen / viele sind krank. In Afrika viele Menschen, wenige sind krank?
Diese Statistik über das demografische Wachstum
zeigt die Ursache der Feststellung, dass in Afrika die angekündigte Katastrophe unterblieb. Im Mittel gilt: Senioren mit 70+ sind kleine Minderheit, mit 80+ eine seltene Spezies.

Es fehlen weitgehend die Voraussetzungen für Übergewicht, Diabetes 2, schwache Immunität, Zusammensein in hermetischer Abschottung der Luftzirkulation. Wer ziemlich vorerkrankt ist, der ist rascher nicht mehr.
Obendrein funktioniert die statistische Erfassung nicht mit Perfektion... obgleich das deutsche Bundesgesundheitsministerium vielleicht von einigen Ländern noch einiges lernen könnte?
Das nächste Jahrhundert ab 2050 könnte ein "afrikanisches Jahrhundert" werden, es sei denn... Prognosen haben es an sich, die Zukunft zu betreffen. Diese kann immer ganz anders kommen als in einfacher Extrapolation der Daten.

 
 
noch: VVB.   Internationale Übersichten.

*VVB3. Wahre Zahl der weltweit bis Ende 2021 bereits Corona-Infizierten

Dies Schaubild widerlegt den kollektiven Selbstbetrug,
die offiziellen staatlichen Zahlen der "Inzidenzen" hätten irgend etwas damit zu tun, wie viele Leute im Land "Corona hatten" oder gerade neu hatten. So ein Unfug. Fehlerfaktoren sind: Testmenge, Doppelzählung, Meldelücke und anderes. Viele Journalisten, Politiker und Bürger betrachten diese fiktiven Zahlen dennoch unkritisch als "Fall"-Statistik, weil offiziell, staatlich und so schön perfekt auf 1 Kopf exakt geliefert. - "Inzidenzen"? - "Dumm lebt's sich leichter."

Umrechnungsfaktoren: Die wahre Zahl der
mindestens einmal Corona-Infizierten ist auf keinen Fall exakt ermittelbar. Zuverlässige Ermittlung ist eine Unmöglichkeit. Diesbezügliche clevere denkbar offenkundige Irreführung vieler unzureichend Informierter ist eine Frechheit. Nur Schätzwerte sind möglich. Dies erfolgte hier durch Umrechnungsfaktoren der Inzidenzen. Dies ist zu pauschal und nur als Versuch einer groben ersten Näherung an die Wahrheit zu interpretieren.

(1) Länder mit modernem Gesundheits- und
Meldesystem: Die tatsächliche Zahl der mindestens einmal Infizierten könnte etwa das 6-fache der "Inzidenzen" sein. Besser wäre es, den Faktor je nach landesspezifischen Informationen zu verfeinern.

(2) Länder, die dies nicht haben oder nicht wollen
oder können: Dies betrifft in dieser Grafik in erster Linie Indien. Der gewählte höhere Umrechnungsfaktor beruht auf Zusatzinformationen, ist aber unzuverlässig.

(3) Sonderfall: Die Gesamtzahl für die Welt (roter Balken)
zeigt nur ein Viertel der an sich angebrachten Balkenhöhe.

Die Durchdringung mit Corona ist vermutlich für den kommunikationsintensiven Teil der Gesellschaft weltweit schon weitgehend erfolgt.
Das Wort "Durchseuchung" dafür wird hier nicht oft verwendet; denn abweichend von Tier-"Seuchen" kann die Politik Menschen nicht keulen, soll sie also heilen. Die Pharma-Industrie verspricht, dass sie das kann. Die meisten Politiker sind ausreichend unwissenschaftlich und unkritisch, Big Business zu vertrauen. Gilt das vielleicht erst recht, wenn die entsprechenden Aktien im Familiendepot der Politiker und Experten vertreten sind?

Fehlerquelle 1: "Inzidenzen" sind Funktion der Testmenge. - Fehler 2: Inzidenzen sind keineswegs gesamte "Fallmenge", sondern nur die wenigen zufällig oder durch Behandlungsantrag "bekannt gewordenen Corona-Infizierten".
2021-12-28 WELT: https://www.welt.de/politik/deutschland/article235934158/Lauterbach-schaetzt-Inzidenz-zwei-bis-drei-Mal-hoeher-als-ausgewiesen.html
"Das RKI hatte bei den Fallzahlen der vergangenen Tage darauf hingewiesen, dass während der Feiertage und zum Jahreswechsel mit einer geringeren Test- und Meldeaktivität zu rechnen ist. Es gibt Lücken bei den Gesundheitsämtern, weniger Testzentren sind geöffnet, weniger Menschen dürften sich testen lassen und auch die Tests an Schulen fallen in den Ferien weg. Deshalb zeigen die offiziell ausgewiesenen Fallzahlen derzeit nur ein unvollständiges Bild der Corona-Lage in Deutschland. [...] die Daten in der zweiten Januarwoche" würden wieder belastbar sein. - Gemeint 2022 oder 2023?

Alles erdichtet? "Aluhüte" gibt es in den obersten Rängen? - Dieser Satz beweist die Nichteignung von "Inzidenzen" als Entscheidungskriterium in Corona-Regelungen.
Für alle inzidenz-abhängigen Regelungen stellt sich damit die Frage der rechtlichen Nichtigkeit. Das ist beispielsweise wichtig bei Bußgeldverfahren. Der Bundesgesundheitsminister im gleichen WELT-Artikel: "Es sei davon auszugehen, dass die tatsächliche Inzidenz in Deutschland derzeit zwei- bis dreimal so hoch sei wie ausgewiesen,"
Oder nur ein Drittel, sobald man weniger testet? Inzidenzen sind "UFOs", Unbekannte Fantasie-Objekte.

War dies nützlich? - Weiteres ist vorbereitet: Grafiken, Erläuterungen. Bitte Ihre kleine Spende und Ihr Anteil am Job ist vollbracht. Bitte vermerken "CORVOX". Zwei Dateien ccs.pdf cct.pdf gehen Ihnen dann zu (ausdruckfertig - ohne Spalte rechts, ohne Spendenanfragen). 12 Monate automatischer Aktualisierungs-Versand bei wesentlicher Erweirerung. Näheres:    ► vox7.org/ccc


 
 

*YYC.   Das Ende: Richtig gerechnete Todesfallstatistik:

*YYC1.   Wie viele sterben durch Impfung?
a) Warnung, dies Schaubild ist falsch und nur Denkanstoß. Nach jetzigem Stand ist die Wahrheitsfindung nicht möglich. Dafür wären zuverlässige Ausgangsdaten nötig. In verschiedenen Ländern kann jedermann einen vermuteten Todesfall in Verbindung mit einer Impfung melden, teils auch anonym. Die entsprechenden Zahlen sind untauglich für eine Anerkennung als wahrheitsnah. Die tatsächliche Zahl könnte ein Vielfaches sein oder ein Bruchteil.
                         Der letzte Balken "110 000" ist das Dreifache der gezeigten Balkenlänge.
b) Für Deutschland zirkulieren in Diskussionsrunden für Impftote
Werte von rund 90 oder 1500, hochgerechnet für 2021 (+2020). Keine Größenordnung erfüllt elementare Anforderungen an Kriterien einer wenigstens halbwegs zuverlässigen Datenermittlung.
Einblick: 2021-12-21 https://www.swr.de/wissen/corona-impftote-warum-der-umgang-mit-den-zahlen-schwierig-ist-100.html

c) Ist Impfung demnach auf jeden Fall das kleinere Risiko? Das wäre eine verkehrte Sichtweise. Gesunde könnten es als einen Gewinn für ihre natürliche Immunität
ansehen, Corona einmalhinter sich zu bringen, um sich gegen alle Folgevarianten der Zukunft pharmafrei zu schützen. Das könnten Personen ohne Vorerkrankungen wagen, sofern sie meinen, dass Risiken für sie minimal sind. - Die Definition von "Vorerkrankung" in strenger Sichtweise umfasst auch Raucherlunge, Alkohol-Zuneigung, Übergewicht, Diabetes-Behandlung, beliebige Dauermedikamentierung, Bodybuilding, Magersucht und einiges anderes.

d) Eine ärztliche Meldepflicht bei Impftod kann der Datennot nicht abhelfen.
Ein Arzt müsste erklären, dass eine durch ihn mit Beratungspflicht verabreiche Spritze zum Tod führte. Wird dies bekundet, so hätte der Arzt ein eigenes ethisches Problem, ein strafrechtliches Problem und ein zivilrechtliches Haftungsproblem gegenüber den Angehörigen. Mit Solidarität der ja latent ständig ähnlich gefährdeten Kollegen ist zu rechnen. Ein solcher Kontext unterbindet eine Vermutung der Zuverlässigkeit der Meldungsvornahme.

e) Corona-Impfung tötete mehr als 15.000 allein in den USA?
In Kreisen der Verweigerer von Corona-Impfung zirkuliert die Aussage: In den USA wurden in den letzten Jahren etwa 500 Todesfälle pro Jahr gemeldet im Zusammenhang mit allen in den USA verabreichten Impfungen. Seit 2021 läge diese Summe bei etwa 20.000. - Vorstehend wurde gezeigt, wie viel Aufklärungsbedarf nötig ist, um die wahre Wahrheit zu ermitteln. Dies gilt auch für die USA-Zahlenwerte.

f) Die Mängel der Totenstatistik für Corona-Impfung sind als belegt anzusehen.
WELT 2021-12-29 (Aufruf Dezember 2021) https://www.welt.de/wissenschaft/plus235925374/Uebersterblichkeit-Warum-starben-im-Herbst-2021-so-viele-Menschen-in-Deutschland.html?
"Grundsätzlich ist es möglich, dass nicht alle Todesfälle, die von einer Impfung ausgelöst werden, dem PEI gemeldet werden. Diesen Verdacht äußerte Anfang August der Chef-Pathologe der Universitätsklinik Heidelberg, Peter Schirmacher. Damals warnte er vor einer hohen Dunkelziffer bei Impftoten. Von WELT nun zur Übersterblichkeit befragt, bekräftigt er noch einmal seine Forderung nach mehr Autopsien: 'Um schwere unerwünschte Impfnebenwirkungen zu erfassen, zu verstehen, zu verhindern und besser zu behandeln, sind mehr Obduktionen notwendig.'"

g) Demnach: Niemand weiß die Wahrheit und für ihre Ermittlung wurde Unmöglichkeit belassen (geschaffen?). Also komme man uns bitte nicht mit Behauptungen, da gäbe es fast keine Toten durch Impfung und alle derartigen Erörterungen seien Verschwörung. Die richtige Behauptung ist, niemand weiß es und niemand will es wissen. Und sie wissen, dass wir wissen, dass sie wissen, wieso sie es nicht wissen.

War dies nützlich? - Weiteres ist vorbereitet: Grafiken, Erläuterungen. Bitte Ihre kleine Spende und Ihr Anteil am Job ist vollbracht. Bitte vermerken "CORVOX". Zwei Dateien ccs.pdf cct.pdf gehen Ihnen dann zu (ausdruckfertig - ohne Spalte rechts, ohne Spendenanfragen). 12 Monate automatischer Aktualisierungs-Versand bei wesentlicher Erweirerung. Näheres:    ► vox7.org/ccc


 
 
noch: YYC.   Das Ende: Richtig gerechnete Todesfallstatistik.

*YYC2. Corona: Ein Nichts im Vergleich mit Fast-Untergang.
a) Nur Größenordnungen in %. Exaktheit geht dafür nicht.
Die Prozentsätze der Toten können je nach Analyse und Definiton um rund ein Drittel abweichen. Auch ist die Bezugsgröße nicht identisch: Bei Pest und Krieg die Gesamtbevölkerung, bei Virenerkrankung die "bekannt gewordenen Infizierten".
Die Prozentsätze für das blaue Segment sind willkürlich.
Die Prozentsätze für "traumatisiert" sind nur symboisch zu interpretieren. Immer liegt die Traumatisierung deutlich oberhalb des Kreises der betroffenen Gruppe (=100%).

b) 30-jähriger Krieg Teil 2= 1939...1930
Quelle: https://de.wikipedia.org/wiki/Tote_des_Zweiten_Weltkrieges
Die Prozente beziehen sich auf beteiligte Völker. z.B. für "DE" umfasst Deutsche, Österreicher, beiläufig andere. Bei Soldaten-Verlustquoten müsste man an sich auf "Männer, Alter 20...40" abstellen.
Beispiel Frankreich 1. Weltkrieg: Getötet 10 % der Bevölkerung, aber rund 30 % der Männer im Heiratsalter. Das hatte erhebliche soziologische und psychische Nachwirkungen. Die zwei Weltkriege förderten die Gleichberechtigung für Frauen. Es ergaben sich zugleich Änderungen im Verhalten der Geschlechter zueinander, bedingt durch die unausgewogene Demographie nach dem Ersten Weltkrieg, dies im besonders hart betroffenen Frankreich. Dies nur als Kurzhinweis; für mehr Analyse darüber sind Soziologen die Kundigeren.

c) Pest: Wohl Bakterien. Verschiedene Gen-Varianten ("kommt bekannt vor?").
Zahlenuelle: https://de.wikipedia.org/wiki/Schwarzer_Tod
Die Pest führte zu Todesquoten von 30 bis 80 % in den Handelszentren, beendete 2 Jahrhunderte Aufschwung und Handel. Die Kircheneinheit zerbrach - Schisma 1378 bis 1417.
https://de.wikipedia.org/wiki/Abendl%C3%A4ndisches_Schismaund
Die Protestanten als Fernwirkung? Man beachte die Aufwertung und Umwertung des Wortes "Protestierende". Da haben die "Querdenker" noch viel nochmalige Umwertungs-Karriere des Begriffes vor sich?

d)s In zeitlicher Korrelation zu Pestperioden zerbrach das weströmische, später das oströmische Imperium und es kam die Ausbreitung des Islam.
Dafür gab es verschiedene Faktoren, aber auch diesen Faktor.

War dies nützlich? - Weiteres ist vorbereitet: Grafiken, Erläuterungen. Bitte Ihre kleine Spende und Ihr Anteil am Job ist vollbracht. Bitte vermerken "CORVOX". Zwei Dateien ccs.pdf cct.pdf gehen Ihnen dann zu (ausdruckfertig - ohne Spalte rechts, ohne Spendenanfragen). 12 Monate automatischer Aktualisierungs-Versand bei wesentlicher Erweirerung. Näheres:    ► vox7.org/ccc


 
 
noch: YYC.   Das Ende: Richtig gerechnete Todesfallstatistik.


*YYC3. Corona: Ein Nichts verglichen mit Großkatastrophen.
Die Kommentare der vorstehenden Grafik gelten auch für diese.
Hier ist die Todesfallquote von 3 bis 40 Prozent. Unterhalb von 2 Prozent wird nicht hier ausgewiesen, weil die kleinen Werte dann nicht mehr ablesbar wären. Aber nur Corona hat als Besonderheit der Minimalquoten, die Welt zu verändern. Die Erdenzivilisation macht einen gefährlichen Schwenk in Richtung Totalitarismus und Totalkontrolle der Bürger:

Die Fernwirkungen könnten Jahrhunderte fortdauern.
So führte der 30-jährige Krieg über den Westfälischen Frieden zur Zementierung der Strukturen, fortwirkend in der Bundesländer-Struktur mit der Ewigkeitsgarantie des Artikel 79 Absatz 3 Grundgesetz. Das zentralistische Frankreich kennt derartiges nicht.

Immerhin wurde in Pestzeiten Fundamente der Corona-Belämpfung begründet: Der Ursprung der Berliner Charité war ein Pesthaus, entstanden 1710, geplant für Pest-Quaantäne. Da mangelt es nicht an Erfahrung? -Und die Maskenpflicht: Schon im Mittelalter bei der Pestseuche um 1350 war Doktor Schnabel zu den Pestkranken gegangen mit Schutzanzug, Schnabelmaske und Handschuhen sowie einem Stab. - Mehr: Google-Suche: Wikipedia Pestarzt

Fernwirkungen von Corona: Droht ein weltweites zentrales Impfregister
irgendwann, also mit Kennziffer für alle Bürger und mit staatlicher Gesundheits-Registrierung? Und wer an den "jährlichen Impfungszyklen gegen X Varianten" nicht teilnimmt, darf die Heimatregion nicht mehr verlassen? Wie einst die Unterschichten im russischen Zarenreich an der Freizügigkeit des Imperiums nicht teilhaben durften?

War dies nützlich? - Weiteres ist vorbereitet: Grafiken, Erläuterungen. Bitte Ihre kleine Spende und Ihr Anteil am Job ist vollbracht. Bitte vermerken "CORVOX". Zwei Dateien ccs.pdf cct.pdf gehen Ihnen dann zu (ausdruckfertig - ohne Spalte rechts, ohne Spendenanfragen). 12 Monate automatischer Aktualisierungs-Versand bei wesentlicher Erweirerung. Näheres:    ► vox7.org/ccc


 
 
noch: YYC.   Das Ende: Richtig gerechnete Todesfallstatistik.

*YYC4. Corona ist im untersten Gefahrensegment.
a) Kein Grund zur Panik. Oder doch? Wenn zur Wissenschaftlichkeit überforderte Politiker rund 100 Millionen überflüssige veraltete Impfstoffdosen bestellt haben? Die muss man irgendwie in die Arme bringen? Mit G2_plus-Impfzwang und Kinder-"Genstoff"-Impfung und Impfzwang-Drohung? Denn ab April 2022 drohen sie möglicherweise Wegwerfware zu werden? Diese Kosten könnten Politikerköpfe kosten?
b) Die Kommentare der vorstehenden Grafiken gelten auch für diese.
Hier wird die Todesfallquote von bis zu 2 Prozent erfasst. Für Sichtbarkeit musste der Maßstab verändert werden. Die volle Breite entspricht 3 Prozent Todesfallquote.
Sehr strittig sind die minimalen Prozentsätze von Grippe und Corona. Die Zählbarkeit ist rein fiktiv bei Krankheiten, die bei der Mehrzahl der Infizierten symptomarm oder symptomlos verlaufen.

c) Allerdings wurden andere Erkrankungen mit Dauerschäden vernachlässigt.
LongCovid? - Alle kennen es: Longkopfschmerz und die schweren Verläufe bei Schnupfen und andere Unmengen von hypergefährlichen alltäglich einfach so noch erlaubten anderen Erkrankungen. All das fehlt in der vorstehenden Statistik und hätte viel mehr Prozente. Ganz zu schweigen von den schweren Verläufen bei Longsmoking und Longalcoholing und Longfatting. Da müssen Regeln und Verbote her. Jedes Jahr mindestens das 5-fache der Coronatoten. Das sind Leute, die es noch wagen, einfach so zu sterben. Das muss die Regierung verbieten. Grundrechte hin und her, aber es gibt kein Grundrecht, einfach so zu sterben. Ewiges Leben ist das neue staatlich zu garantierende Grundrecht.

d) Wie hoch ist die Wahrscheinlichkeit für unübliche Todesfall-Risiken.
Pilzvergiftung? Wespenstich? Hundebiss? Blitzschlag? Nur ein verschwindender Bruchteil unterhalb der Todesquote von Corona:
2016-11-21 spiegel.de/gesundheit/diagnose/deutschland-unnatuerliche-todesfaelle-blitz-pilzvergiftung-tierbiss-a-1121159.html
Was dort fehlt, ist der im Volksmund berüchtigte herunterfallende Dachziegel. Gegen einen herunterfallenden Meteoriten gibt es ebenfalls nur geringe Fluchtchancen.

e) Häufigste Todesursachen weltweit: https://de.wikipedia.org/wiki/Todesursache
Größenordnung: Am meisten Herz und Schlaganfälle, etwa die Hälfte davon Atemwege, etwa 10 Prozent davon Verkehrsunfälle.
Die meisten tödlichen Unfälle passieren im Haushalt:
(Aufruf 2022-02:) de.wikipedia.org/wiki/Haushaltsunfall
die meisten davon ab Alter 75, nämlich etwa 10.000 pro Jahr in Deutschland. Da sind wir noch nicht so ganz bei Corona-Zahlen, aber immerhin schon in vergleichbarer Größenordnung, je nachdem, welche Todesfallquote von Corona die richtige ist. Etwas unter 90 Prozent dieser Todesfälle beruhen auf einem Sturz. Tod durch Haushaltsunfall ist etwa das Dreifache von Tod durch Verkehrsunfall.
Das Untersagen von Fahrzeugen aller Art und von Haushalten könnte da gründlich abhelfen. Hoffentlich liest das kein Gesundheitsminister.

f) Gegen politisch verordnetes Ewiges Leben gibt es immer noch hässliche Widerstände:
Ungewöhnliche Todesursachen: de.wikipedia.org/wiki/Liste_ungew%C3%B6hnlicher_Todesf%C3%A4lle

War dies nützlich? - Weiteres ist vorbereitet: Grafiken, Erläuterungen. Bitte Ihre kleine Spende und Ihr Anteil am Job ist vollbracht. Bitte vermerken "CORVOX". Zwei Dateien ccs.pdf cct.pdf gehen Ihnen dann zu (ausdruckfertig - ohne Spalte rechts, ohne Spendenanfragen). 12 Monate automatischer Aktualisierungs-Versand bei wesentlicher Erweirerung. Näheres:    ► vox7.org/ccc


 
 


Wie viele starben bis Ende 2021 an Corona?

Zur Zeit wird jedenfalls gegenwärtig noch keine Möglichkeit gesehen, ein einigermaßen stimmiges Schaubild der "wegen" Corona Verstorbenen hier einzufügen.
Das verbale Hantieren nur mit der reinen "Übersterblichkeit" ist für diesen Zweck untauglich, ausgenommen, um zu glänzen bei Talkshows und Belehrungsfernsehen. Entweder man macht eine Kausalanalyse der statistisch erkennbaren Übersterblichkeit oder man mache bitte überhaupt keine. Übersterblichkeit könnte ja auch als Folgewirkung von fehlerhaften Maßnahmen eintreten, beispielsweise Gesundheitsbeeinträchtigung als Folgewirkung von Lockdowns. Dann war nicht Corona kausal an der Übersterblichkeit, sondern (un-)intellektuelle Politiker-Überforderung.

Deutschland hat nun rund 85 Millionen Einwohner und ein aktuelles mittleres Todesalter von 82 Jahren. Das bedeutet eine mittlere jährliche Todesfallquote dicht oberhalb von 1 Million. Dass diese Schwelle ausgerechnet im zweiten Corona-Jahr überschritten wurde, hat wenig oder gar nichts mit Corona zu tun. Es liegt an der relativ hohen Geburtenzahl in Jahren des Zweiten Weltkrieges.

Die offizielle Corona-Todesfallstatistik ist wegen der Verstöße gegen Prinzipien der Statistikwissenschaft für Datenerfassung und Datendeutung als mutmaßlich untauglich einzustufen.
Das gilt für Deutschland, aber wohl auch für ziemlich alle Länder der Erde. Diese Mängel sind derart verbreitet, weil diese Ermittlung in der Tat komplex ist und immer nur näherungsweise Daten liefern kann. Das ist eine politik-gewollte Aufgabe, die das RKI wegen Unmöglichkeit der Perfektion nicht perfekt leisten kann. Da ist die Gefahr groß, die begreifende Richtigkeit dem politisch Gewollten unterzuordnen und mit exakten Zahlen über Messbares zu liefern, was durch Politiker erfragt ist, also ohne sich hierbei durch Falschangaben zu entwürdigen.

Politiker haben ein ganz anderes Problem: Die gewaltigen Mengen der erstaunlich willig angekauften Impfdosen gegen Viren von gestern durch Impfpflicht zwangsweise an und in die Bürger zu bringen,
bevor sie wegen Veralten an andere Länder gespendet werden; oder aber, falls niemand mehr sie möchte, vernichtet werden müssen, was oberste Politiker zum vorgezogenen Ruhestand verhelfen könnte. Also liegt die Frage nah: Flüchten die Politiker hiergegen in die Impfpflicht und nehmen sie damit das Volk als Geiseln für eine vielleicht grob verkehrte Einkaufspolitik? Und welche Motive gab es für diese Kaufentscheide? Darf die Öffentlichkeit alle vorbereitenden E-Mails sichten?

Halt, nein, es gibt ja Verträge. Aber die unterliegen der Geheimhaltung?
Milliarden-Verfügungen der Exekutive sind der Kontrolle des Volkssouveräns entzogen? Im Grundgesetz steht das ja irgendwie anders? Aber auch, wer ist so rückständig, sich noch um das Grundgesetz zu kümmern? Klassische Karrierebremse heutzutage?
Wegen der unvorstellbar gewaltigen Finanzinteressen hinter den Impfverträgen ist die Wahrheitsfindung über die Corona-Todesfallstatistik auch durch Finanzinteressen gefährdet. "Willst du Unbegreifliches begreifen, dann folge der Spur des Geldes."

War dies nützlich? - Weiteres ist vorbereitet: Grafiken, Erläuterungen. Bitte Ihre kleine Spende und Ihr Anteil am Job ist vollbracht. Bitte vermerken "CORVOX". Zwei Dateien ccs.pdf cct.pdf gehen Ihnen dann zu (ausdruckfertig - ohne Spalte rechts, ohne Spendenanfragen). 12 Monate automatischer Aktualisierungs-Versand bei wesentlicher Erweirerung. Näheres:    ► vox7.org/ccc


 
 
noch: YYC.   Das Ende: Richtig gerechnete Todesfallstatistik.

*YYC5.   Wie viele starben bis März 2022 an Corona? Offiziell ~130-000. Aber ?_real_? nur ~25.000?
30++ Grafiken Corona-Wahrheit:    vox7.org/ccs
Warnung: Dies ist nur Veranschaulichung als Diskussionsgrundlage.
Es wird keineswegs behauptet, dass es so ist. Es werden nur hypothetische maximale Werte für eventuelle Fehlerquellen veranschaulicht. Diese Fehlerquellen werden auf den nächsten Seiten analysiert.
Große Bedeutung! - Geht man für Deutschland bis März 2022 von ~50 Millionen mindestens 1x Corona-Infizierten aus und von ?_real_? nur 25 000 Toten "wegen" Corona: Nur 0,05 Prozent wären verstorben "wegen".

Grippe 2017...2018: Gleichartige Umrechnung... ~25.000 Tote, infiziert eventuell ~10 bis ~20 Millionen (9 mio. Grippe-Arztbesuche als Schätzhilfe): Todesfallquote
"wegen" Grippe etwa 0,1 bis 0,2 Prozent, also das Doppelte bis Vierfache?
Näheres: de.wikipedia.org/wiki/Grippesaison_2017/2018

Was stimmt denn nun? Die folgende Analyse Punkt für Punkt der eventuellen Statistikmängel versucht Wahrheitsfindung:

Anteil der Grippetoten an den Todesfällen.
Wenn jemand mit Grippe und hierbei mit corona-typischen Symptomen eingeliefert wird, was geschieht dann beim Testen und beim Einbuchen im Krankenhaus? Diese Faktenfrage ist klärungsbedürftig. Ein Korrekturfaktur der Statistiken dürfte nötig sein. - Über RKI-ERfassung: https://www.rki.de/SharedDocs/FAQ/Influenza/FAQ_Liste_Surveillance.html#FAQId2437342

Grippe: RKI / Bericht 1984..2013: 6 Winter mit jeweils mutmßlich etwa 20 000 bis 30 000 Grippetoten, allerdings mit nicht zweifelsfreier Schätzmethodik. Die obige Grafik vermutet: ~3 500 Grippetote pro Jahr. Man vergleiche mit der - allerdings ausnahmsweise hohen - Zahl der Grippetoten für 2017/2018: Ein Mehrfaches hiervon.

Grippe: Sehr ausführliche Darlegung (USA) über die Abkehr-Gründe vom PCR-Test: Gut, aber überholt. - Von 2021-07-28 (Aufruf 2021-12) cdc.gov/csels/dls/locs/2021/08-02-2021-lab-alert-Clarifications_about_Retirement_CDC_2019_Novel_Coronavirus_1.html
Warum? Weil der Test zwar gut si, aber Grippeviren nicht mit entdecke, also veraltet sei. Verfügt ist in den USA seit Juli 2021: Nur noch die inzwischen verfügbaren Tests "auch bezüglich Grippe" sind ab 1. Januar 2022 zu verwenden. Die USA-Statistik zeigt inzwischen ganz normale Grippeanteile. In Deutschland kommt Grippe fast gar nicht mehr vor? Aha?

Krankenhauskeime: 3% bis 4% der Krankenhauspatienten sterben daran.
Es ist kein Grund erkennbar, wieso Corona-Kranke seltener an Krankenhauskeimen sterben. Ob diese Fälle dann auch statistisch ausgewiesen werden würden? Dies ist klärungsbedürftig.
Der Anteil von Sepsis an den Toten ist etwas über 9%: "Sepsis: Jährlich 94 000 Tote,"
ZEIT 2020-09--13 (Aufruf 2021-12) https://www.zdf.de/nachrichten/politik/sepsis-deutschland-krankenhaeuser-100.html
Gemäß Bericht gilt: Für etwa 35 % der Sepsisfälle sind Vorkommnisse innerhalb der Krankenhäuser kausal. Mit etwas Zögern wurde in der Grafik ein Vermutungswert von 3,5 % gewählt: Fälle, wo nicht Corona todeskausal war, sondern das Krankenhaus oder sonstwie Sepsis. Das Zögern hat Grund, aber wir wollen hier kurz bleiben.

 
 
Klinik-Risiko: Anteil der im Krankenhaus Corona-Infizierten an den Todesfällen.
Wenn in Alten- und Pflegeheimen Corona-Infizierung sich verbreitet, so sterben viele. In den ganz wenigen hier bekannten Einzelfällen wurden wohl 50 Prozent infiziert und von den Infizierten starben rund 20 Prozent, also rund 10 % der zuvor nicht infizierten Heimbewohner, dies durchaus nach vollständigem Impfschutz.
Kommt derartiges in Krankenhäusern nicht vor? Oder kommt es vor, aber bei Corona-Toten im Krankenhaus wird diese ruf- und finanzen-nachteilige Frage nicht recherchiert? Zumal man sie kaum recherchieren kann?
Nach den - leider nur sehr punktuellen - Informationen könnte ein Anteil von 10% an den Todesfällen ein Denkansatz sein. Mehr kann man nur wissen, wenn man es näher analysieren kann, will und darf.

Umbuchung von anderen Todesursachen.
Ein Mehrjahresvergleich ist nötig, welche Todesursachen mit dem Eintritt von CORONA erheblich gesunken sind. Eine bisher nur sehr oberflächliche Sicht der entsprechenden Ursachenstatistik für 5 Jahre ergab, dass mehrere wesentliche Todesursachen erheblich zurückgingen.
Sarkastisch könnte man sagen, da weniger operiert werden durfte, durften viele ein wenig länger leben.
Diese noch viel zu kurze Analyse ergab, dass sich andere Todesursachen insgesamt um etwa 40% der Coronatoten reduzierte. Dies deckt sich mit der durchaus anerkannten Erkenntnis, dass vorwiegend wesentlich Vorerkrankte sterben. Es geht also um die Frage der Prioritäts-Einstufung der Todeskausalität. Wie wird der Ermessensspielraum real gehandhabt und überwacht? Bestehen Anreize zum Verschieben der Kausal-Priorität?

Bundestagsausschuss: Es wurde Juli 2017 über de Statistikmängel informiert
... durch den Einzelgutachter Tom Lausen: Durch Statistikmängel und Anreize bezüglich der Intensiv-Plätze werde nicht nur Statistik "irritiert" (um hier härtere Wärter zu vermeiden), sondern es auch würden vermeidbare Sterbefälle verursacht werden.
10. Jul 2021-07-10 https://reitschuster.de/post/nachweisbar-schwere-fehlentscheidungen-der-regierung/
Er erarbeitete die r Nebenwirkungen-Statistik der BKK Provita, siehe ► TUW2.
2022-03-01 /multipolar-magazin.de/artikel/impfschaeden-tageschau-alarmsignal

Statistikmängel? - Die Statistik der Atemwegserkrankungen im Mehrjahresvergleich.
Zu unterscheiden ist die Ganzjahresstatistik des Statistischen Bundesamts und die schwerpunktorientierte des RKI. Dieser Unterschied sei mit dem folgenden Kommentar erläutert (ohne eine eigene Verifizierung der Angaben)
2021-05-26 (Aufruf 2021-12) in achgut.com/artikel/das_freie_subjekt_ist_aufgehoben_warum_ich_
Folgendes anhängen hinter ich_ :      mein_bundesverdienstkreuz_zurueckgebe
(Browser-Bug: Weil der Link nur _ hat, gilt er als "1 Wort"... nicht trennbar-)


"Dr. Manfred Kölsch, Trier, war 40 Jahre lang Richter. Der promovierte Jurist ist entsetzt über die Aushebelung unserer Verfassung: 'Der Bürger wird pauschal als Gefährder angesehen.' [...] Jetzt schrieb er an den Bundespräsidenten und gibt sein Bundesverdienstkreuz aus Protest zurück." - Aus dem Schreiben:
Bei der Grippewelle 2017/2018 sind lt. RKI 25.100 Bürger gestorben, obwohl ein Impfstoff zur Verfügung stand. [...] Das RKI hat für 2020 42.000 an Corona Gestorbene gemeldet. Diese Zahl ist jedoch nicht mit den Grippetoten von 2017/2018 vergleichbar, weil unbekannt ist, wie viele Menschen 2020 tatsächlich an Covid-19 gestorben sind."
Ein Leserkommentar: "Die Zahl der Grippetoten von 2017/18 - '25.100' ist mit der Zahl der Covid19-Toten (“Das RKI hat für 2020 42.000 an Corona Gestorbene gemeldet”) von “42.000” auch deshalb nicht vergleichbar, weil das RKI bis 2020 immer nur die Atemwegserkrankungs-Toten von der 40. KW(!) eines Jahres bis zur 20 KW(!) des Folgejahres zählte. Danach wurde nicht mehr gezählt... JETZT ABER ZÄHLT DAS RKI DURCH."

Statistikmängel beziffern? Man kann Statistiken nicht mit total verkehrten Daten beliefern.
Es geht also um die Quote der Ermessensspielräume, der menschlichen Irrtümer und der Folgewirkungen von Anreizen. Es besteht der Gesamteindruck von einem häufigen Fehlervolumen in Sachen Corona von bis zu 30%. Nun sind Fehler beim eindeutigen Faktum des Ablebens weniger naheliegend. Als Arbeitshypothese wurde mit 20% geschätzt. Erläuterung: (aus 2017)
2017-09-01 (Aufruf 2021-12) https://www.uni-rostock.de/universitaet/kommunikation-und-aktuelles/medieninformationen/detailansicht/n/die-meisten-todesbescheinigungen-weisen-fehler-auf-16349/

 
 
Priv.-Doz. Dr. med. Fred Zack Oberarzt Institut für Rechtsmedizin der Universitätsmedizin Rostock: "Von 10 000 Todesbescheinigungen sind lediglich 223 fehlerfrei,
ergab eine aktuelle Studie des Instituts für Rechtsmedizin der Universitätsmedizin Rostock. [...] Dabei stellten sie 3116 schwerwiegende und 35.736 leichte Fehler fest. Insgesamt wiesen 27 % aller Scheine mindestens einen schwerwiegenden Fehler auf. [...] die Leichenschaudiagnosen werden in etwa 50 % aller Fälle nach einer Sektion korrigiert. Deshalb ist die gegenwärtige amtliche Todesursachenstatistik in Deutschland, die lediglich auf Angaben der Todesbescheinigungen beruht, Augenwischerei, erklärt Zack. Aber mit diesen fehlerhaften Angaben werden die Weichen in der deutschen Gesundheits- und Forschungspolitik mit beträchtlichen finanziellen Aufwendungen gestellt."

Vorgeschichte und Gesamtzusammenhang der Fehlerquote:
Aus 2005: Lothar Herrmann, Frankfurt a.M.: "Das Desaster bei Sterbefällen in Deutschland"
Inhaltsverzeichnis 1969-2021 über wesentliche Fachthemen in der BDK‐Verbandszeitschrift "der kriminalist" - hier: Ausgabe November 2001 - Seite 434 bis 439 (Fachzeitschrift des "Bund Deutscher Kriminalbeamter")
Hier gesichtet in einer Fassung von 2005: "Extrem hohe Dunkelziffer von nicht erkannten unnatürlichen Todesursachen durch fehlerhafte Leichenschau"
"[...] in 350 Fällen (= 2,7 %) als Todesursache „natürlicher Tod“ attestiert worden. Von diesen 350 Fällen bzw. Bescheinigungen erwiesen sich 92 (= 26,3 %) als falsch. 12 Fälle (= 3,42 %) stellten sich als Tötungsdelikte heraus, 49 als Unglücksfälle und 19 Fälle 'nach medizinischen Maßnahmen' (z. B. ärztl. Kunstfehler);

Oder auch FAZ 2018-01-12 "Obduktionen: Morde bleiben zu oft unbemerkt"
http://www.faz.net/aktuell/gesellschaft/kriminalitaet/mehr-obduktionen-morde-bleiben-zu-oft-unbemerkt-15393308.html

Richtig aufklärend über Corona-Tote wird es aber dann:
WELT 2020-09-26 (Aufruf 2021-12) https://www.welt.de/wissenschaft/article214363586/Corona-Tote-in-Deutschland-86-sterben-nicht-mit-sondern-an-Covid-19.html
"86 Prozent sterben nicht mit, sondern an Corona" Alles klar? Man muss rasch erkennen: "nichts ist klar".
Unter den etwa 600 Leserkommentaren sind besonders hochwertige, die die wichtigsten systemischen Fehler dieses Ergebnisses der Totensektion sezieren. Mit diesem ausgezeichneten Diskussionsstoff wird der Leser dieser Seiten nun allein gelassen.

Nochmals die Warnung: Es wird nicht behauptet, dass die Totenstatistik so ist wie in der grafischen Darstellung Es wird nur Klärungsbedarf belegt.
Die nötige detaillierte Analyse der Näherungswerte der wahren Totenzahl "wegen" Corona übersteigt das gegenwärtige finanzielle Arbeitsbudget. So lange diese Analyse nicht finanzierbar war, gilt die offizielle Statistik mit geschätzt rund 130 000 Corona-Toten als Summe für 2020 bis März 2022 als maßgeblich.

War dies nützlich? - Weiteres ist vorbereitet: Grafiken, Erläuterungen. Bitte Ihre kleine Spende und Ihr Anteil am Job ist vollbracht. Bitte vermerken "CORVOX". Zwei Dateien ccs.pdf cct.pdf gehen Ihnen dann zu (ausdruckfertig - ohne Spalte rechts, ohne Spendenanfragen). 12 Monate automatischer Aktualisierungs-Versand bei wesentlicher Erweirerung. Näheres:    ► vox7.org/ccc


 
 
noch: TUT.   Schutzstatus der Bürger / Corona
*YYC6.   Wie viele Tote "wegen" Corona nach Alter in Deutschland? Offiziell in blau ~120.000, möglicherweise nur ~22 000 (rot).
Für Januar 2020 bis Dezember 2021. Die offiziellen Zahlen täuschen Exaktheit vor.
Ermittlung der exakten Zahl der Toten "wegen" Corona ist unmöglich. Eine klassische Irreführung durch Statistik: Exaktheit vorzutäuschen für den kindlichen Glauben vieler Bürger, Parlamentarier, Politiker, Jounalisten. So ein Unfug.
Deshalb hier gerundete Totenzahlen. "Real" sind aber nur Tote "wegen" Corona, nämlich ohne Totdesnähe durch Vorerkrankungen. Es wurde (sicherlich bestreitbar) gewählt: Irrtumsffaktor "Verfünffachung". Bis Alter 19 aber nur 1:3, weil vermutlich aufmerksamer analysiert. Analyse Punkt für Punkt: Vorstehende 3 Seiten.

Warnung: Dies ist nur gemeint als Grundlage für Diskussion und nötige Studien. Es wird auf keinen Fall behauptet, dass es so ist wie hier als "?_real_?" abgebildet, sondern, dass es "so sein könnte". Detaillierte Begründung der Berechnungsgrundlage: Siee hie vorstenden 3 Seiten.

(1) "Corona-Sterbefälle" sind meist (fast immer?) wegen Vorerkrankungen.
(2) Alter ist kaum kausal.
Schutzregeln mit Alter statt Vorerkrankungen zu korrelieren ist Dummheit. Vorerkrankungen nehmen mit derm Alter zu und das ist der Hauptgrund, nicht das Alter an sich.

(3) Vorerkrankungen sind: Übergewicht, Diabetes, Magersucht, Alkohol, Rauchen, Bodybuildung-Sucht, wenig werthaltige Ernährung, Dauermedikamentierung (oft ohne ausreichenden gesundheitlichen Grund). Der jüngere Körper verkraftet schlechten Lebensstil, der alternde verzeiht nicht und Rentner leben überwiegend ungesünder und sind großenteils übermedikamentiert.

(4) Nah dem Tod ist jede wesentliche Infektionskrankheit ein
Brandbeschleuniger. Impfen hiergegen gilt als bewährt bei Grippe wie auch Corona.

Ergebnis: Bei einem Gesundheitsstand wie im Mittel bis Alter 59 ist Impfung fragwürdig. Bei voll Gesunden ist das auch für Alter ab 60 fragwürdig.
Der Grund: Der Schaden der Nebenwirkungen der Impfung könnte in der Größenordnung der Corona-Risiken liegen. Hinzu kommt Unmöglichkeit der Kenntnis von Langzeitschäden. Dies ist sehr relevant bis etwa Alter 45 (Elternschaft).
Wegen des weitgehenden Impfversagens hat Impfung keinen verhältnismäßigen Solidareffekt. - Impfpflicht und Impfzwang sind demnach illegal: Verfassungswidrig und im Strafkontext die Inkaufnahme von Tötung, also staatlich nicht anordbar.

War dies nützlich? - Weiteres ist vorbereitet: Grafiken, Erläuterungen. Bitte Ihre kleine Spende und Ihr Anteil am Job ist vollbracht. Bitte vermerken "CORVOX". Zwei Dateien ccs.pdf cct.pdf gehen Ihnen dann zu (ausdruckfertig - ohne Spalte rechts, ohne Spendenanfragen). 12 Monate automatischer Aktualisierungs-Versand bei wesentlicher Erweirerung. Näheres:    ► vox7.org/ccc


 
 


*VEE1.a)   Im Krieg gegen Corona kann nur gesiegt werden durch engstes Vertrauen zwischen Politik und Impfstoff-Lieferanten.
Dieses Foto ist Zeitgeschichte, nämlich Polemik-Gegenstand seitens der sogenannten "Aluhüte und Coronaleugner":
Etwa 20. Dezember 2021. Frau von der Leyen, EU-Chefin, und Herr Bourla, Pfizer-Chef. Guter Grund, sich verbunden zu fühlen: In den vorauf gegangenen Wochen erklärte Pfizer sich bereit, den EU-Ländern für ziemlich viele Milliarden Euro rund 1 Milliarden Impfdosen zur Verfügung zu stellen, davon so ein paar auch für Deutschland, siehe oben Abschnitt VBK5.
Für derart menschliches Entgegenkommen ist emotionaler Dank angesagt.

VEE1.b)   Die vorstehenden Seiten sind beschränkt auf Statistik und Wissenschaft.
Die politischen und ökonomischen Verbindungen sing ab April 2023 in einer neuen Übersicht.
"Fruchtbringende Zusammenarbeit"    vox7.org/ccv
Dort sind nun die Abschnitte: VEE1. *VEE3. *VEE4. *VEE5. *VEE6.
(bis März 2023: *ZVBD. )

War dies nützlich? - Weiteres ist vorbereitet: Grafiken, Erläuterungen. Bitte Ihre kleine Spende und Ihr Anteil am Job ist vollbracht. Bitte vermerken "CORVOX". Zwei Dateien ccs.pdf cct.pdf gehen Ihnen dann zu (ausdruckfertig - ohne Spalte rechts, ohne Spendenanfragen). 12 Monate automatischer Aktualisierungs-Versand bei wesentlicher Erweirerung. Näheres:    ► vox7.org/ccc
 
 img
CORVOX

  Corona-Analyse für Vernunftdenker

 img  Corona-Analyse für Vernunftdenker  ► vox7.org/ccc
Besuch hier starten!   Kurzlink zum Weitersagen.

► vox7.org/ccs
(1) "Metastudie CORVOX" - Fakten statt Fake-News Maßgebliche umfangreiche Information für alle:

Ein Fachgutachen für alle - Statistiken, Schaubilder, Erläuterung. Wichtiges Wissen für jedermann; ferner geeignet als Beilage für Widersprüche, Beschwerden, Protest-E-Mails usw.:
► vox7.org/ccs
"Metastudie CORVOX" - Statistiken + Schaubilder - Wahrheit sehen und begreifen

► vox7.org/cct
(2) "Analyse CORVOX" - Soziologie des Totalitarismus.

Kleine Warnung: Nur gut lesbar für Liebhaber von abstrakter Analyse. Corona in Beziehung zu Totalitarismus, Ethiklehre, Wissenschaft über die Wissenschaft, Rechtssystem-Theorie, Politologie, Soziologie von einerseits Religion / andererseits Esoterik, geschichtliche Einordnung, Zivilisations-Analyse.
► vox7.org/ccv
(3) "Fruchttragende Zusammenarbeit: Politik und Geld rettet Menschenleben."

Millionenfach durch Milliardäre - über jeden Zweifel erhaben. Das bezweifeln die bösen "Aluhüte", "Coronaleugner" und "Impfzwang-Segen-Verweigerer". Hier die GANZE Wahrheit: Hier werden die Zweifel messerscharf fakten-analysiert, Fakten statt Fabeln:



Corona Zeitgeschichte 2020
Das Folgende von Sommer 2020 (bis Oktober) beweist:
Alle Politikerpanik und Verbotshysterie war wenige Monate nach Corona-Beginn erkennbar unsinnig. Warum trotzdem?
Willst du Unbegreifliches begreifen, dann folge der Spur des Geldes. Und Machttrieb, Geltungsbedürfnis, Überheblichkeit.

Oder auch, über 100 Millionen veraltete Impfdosen
in blinder Panik gekaufr? Nur mit Zwangshysterie in die armen Bürgerarme verspritzbar? In wehrlose Kinder verspritzen, großartige grausige Idee, absorbiert auf einen Schlag 45 Millionen der 100? Wird für Politikerwohl das Kindeswohl massiv geopfert? ... Rote Linie? Wie sehen Sie das?

  Deine Rechte durchsetzen! (Okt.2020)

 img  Deine Rechte durchsetzen! (Okt.2020)
► vox7.org/pde/cor-jura-de.htm
» CORONA: Wie deinen Schadensersatz für Verbote einfordern? Klagen und Verfassungsbeschwerden gegen Einschränkungen?
(MC:) COR-JURA-DE        !DE!    


  Wahrheit über Risiken! (Okt.2020)

image: crocodile_m ► vox7.org/pde/cor-mask-de.htm
» CORONA: Maskenpflicht fast oder völlig nutzlos?
(MC:) COR-MASK-DE        !DE!    
► vox7.org/pde/cor-cont-de.htm
» Corona-Wahrheit: Kontaktsperren: Welche sind nützlich, welche schädlich?
(MC:) COR-CONT-DE        !DE!    
► vox7.org/pde/cor-risk-de.htm
» Wahrheitsanalyse: Wie exakt lauten die Corona-Risiken, wenn alle Verfälschung unterbleibt?
(MC:) COR-RISK-DE        !DE!    


  Wahrheit über Politik! (Okt.2020)

 img  Wahrheit über Politik! (Okt.2020)
► vox7.org/pde/cor-globe-de.htm
» Politik-Wahrheit: Ist Corona abträglich für Internationale Zusammenarbeit?
(MC:) COR-GLOBE-DE        !DE!    
► vox7.org/pde/cor-expsys-de.htm
» CORONA: Die "Expertokratie" als neue Regierungsform?
(MC:) COR-EXPSYS-DE        !DE!    
► vox7.org/pde/cor-prof-de.htm
» Profitieren Politiker von Corona dank Verbote-Kultur?
(MC:) COR-PROF-DE        !DE!    
► vox7.org/pde/cor-demos-de.htm
» CORONA: Wahrheit über Demos
(MC:) COR-DEMOS-DE        DE    


  Wahrheit über Statistik! (Okt.2020)

 img  Wahrheit über Statistik! (Okt.2020)
► vox7.org/pde/cor-stat-de.htm
» CORONA: Wie wird Statistik-Wahrheit verfälscht?
(MC:) COR-STAT-DE        !DE!    
► vox7.org/pde/cor-expaut-de.htm
» Hier werden Sie blitzschnell zum Corona-Superexperten!
(MC:) COR-EXPAUT-DE        !DE!    


  Medizinische Wahrheit! (Okt.2020)

 img  Medizinische Wahrheit! (Okt.2020)
► vox7.org/pde/cor-test-de.htm
» CORONA: Alles nur Testübung für Pandemie-Training? Teil 2: Corona-Impfung.
(MC:) COR-TEST-DE        !DE!    
► vox7.org/pde/cor-vita-de.htm
» Wie schwer ist Corona-Erkrankung? Spätfolgen?
(MC:) COR-VITA-DE        !DE!    


  Die Schweinegrippe war ganz ähnlich? (2009)

2009-01 ... 2010-08 : Politiker versagen? Hilflose Paranoia und viel Geld tötet den gesunden Menschenverstand?
Hier die damals auf dieser Website publizierten Texte. Leider nur englischsprachig.
SCHWEINEGRIPPE (2009)
image: swine flu   Risk_level       
Schweinegrippe: Wahres & Geheimnisse.
» Schweinegrippe: Risikoanalyse.
(MC:) WYBSY-SWINRISK-DE      !EN!
» Schweinegrippe: Verschwörungsanalyse.
(MC:) WYBSY-SWINCONS-DE      !EN!

             (Photo: Scott Bauer, US Dpt.Agric.,USA.)


Deine spannende Wochenend-Lektüre:  img  Deine spannende Wochenend-Lektüre:
"Corona: Politiker tarnen ihr Scheitern durch panischen Aktionismus und durch Verbote-Hysterie?"
Innerhalb von 100 Jahren droht ein dritter wieder anderer Totalitarismus?
vox7.org/cct


A. Werden auch Sie Förderer: 20 €.
Das Ziel ist: Geeignete gutachterliche und insbesondere statistische Nachweise liefern für alle erdenklichen Widersprüche, Klagen, Verfassungsbeschwerden, Behördenanträge.

B. Nach Ihrer Spende zum Dank
B1. Alles vom Menü    vox7.org/ccc    - alles als E-Buch: ~110 Seiten A4 als .pdf.
B2. Immer, wenn viel Erweiterung war: Aktualisierung per E-Mail - kostenlos + glutenfrei. Nach Bedarf, vermutlich an jedem Monatsanfang.

C. Mehr als 20 € ist nicht verboten. - Verbesserungsanregungen sind hilfreich. Insbesondere interessieren belegbare statistische Zahlen für Richtigrechnen der offiziellen Statistik. an: ok @ uno7.com

Spendenzweck: CORVOX
(Falls einst merkliche Spendensumme, kommt Verwendungsbericht auf dieser Website.)




 img  Schlacht unentschieden: Wem gehört die Wahrheit?


Plattformen zum Mitmachen
durch Ihren Mausklick am Seitenanfang: Texte in 50 Sprachen, Menüs in DE EN FR ES


 img  Werde auch du POLLIMATT - weise werden.
Schreibe über dein Lieblingsthema irgendwo im Web. Dank (MC) -Code finden dich alle. Wieso? Erläuterung:
   _EN_    _DE_    _FR_    _ES_



 img  INFOS7 INNOVATION
   INFOS7.org    INNOVATION
   !neknedmU

_EN_    _DE_    _FR_    _ES_
100++ profitable Projekte für Ihr Geld:
   _EN_    _DE_    _FR_    _ES_



 img  VOLXWEB.org
   volxweb.org Wissen? - Weisheit!
_EN_    _DE_    _FR_    _ES_


 img  united for democracy
UND7.ORG    united for democracy
Sofort mitmachen. Petitionen!
  Ihre Mailadresse genügt.

   _EN_    _DE_    _FR_    _ES_
Sofort mitmachen! Crowdfunding!
   _EN_    _DE_    _FR_    _ES_

  
 img  6 E-Bücher:
6 E-Bücher:
Wichtigste grundlegende Themenkreise von "Bildung":
   _EN_    _DE_    _FR_    _ES_
Alle Internet-Adressen bitte verbreiten (auf Facebook, Twitter, Instagram, Foren usw.).


 img  Bitte fördern Sie Erweiterung der Werbsites für die Definition von rationaler Politik für Demokratie, Freiheit, Bildung, Kreativität, Wissenschaft, Wirtschaft, Innovation:
Bitte fördern Sie Erweiterung der Werbsites für die Definition von rationaler Politik für Demokratie, Freiheit, Bildung, Kreativität, Wissenschaft, Wirtschaft, Innovation:
Ihre kleine Spende und Ihr Job ist vollbracht.

Pro 50 Euro Zuwachs bei der Gesamtsumme aller Spenden: Eine textliche Analyse wird neu entstehen oder eine frühere wird grundlegend überarbeitet.
"Ihre Spende bewegt was", ganz gleichgültig, wie viel Sie beitragen.

Siehe die grüne Website-Liste
 img  beispielsweise auf INFOS7 INNOVATION - fast alles über die Zukunft wissen
beispielsweise auf INFOS7 INNOVATION - fast alles über die Zukunft wissen
► infos7.org/pde

 img  Wissen? - Weisheit! Plattform für Querdenker.
Wissen? - Weisheit! Plattform für Querdenker.
► volxweb.org/pde
Wahrheits-"Garantie"
Bitte alle eventuellen Fehler mitteilen an:
ok @ uno7 .com
(Adresse manuell eintippen - nicht kopierbar)
Berichtigung: In der Regel umgehend.
Fehler? Unvermeidbar bei 1000-den Einzelinfos. - Auch Änderungswünsche werden respektiert: "ist unausgewogen", "fühle mich gekränkt" .


Bilder im Internet verbreiten:
(bitte: Bildschirmfoto vom Bild, sodann verbreiten)
wir alle gemeinsam gegen alle Pläne "Staats-Internet" - freie Vielfalt statt Zensur + Staatsmedien- Einfalt
 img  WEB-Vielfalt statt Staatsmedien-Einfalt!
UNOLIB
uno7.org/ppc
 
Zensur tötet Web?
Hilfst auch du, unsere freie bunte Internet- Vielfalt gegen staatliche Zensur und Staatsmedien ab 2021 zu schützen? ► uno7.org/ppc

"UNOLIB"? - "Union der Bürger für Liberal"
► http://uno7.org/ppc
Wir alle gemeinsam! Auch dein
Antrag gegen Zwangs-Inkasso "ARD, ZDF etc.": Ja auch du, falls Nichtzuschauer? Geringverdiener? Betriebsstätte?
 img  frei sein - natürliche Schönheit - ohne Zwangsbeitrag
ANTI-GEZ
uno7.org/ppf
► http://uno7.org/ppf
► http://volxweb.org/ppt
                         -ana-pubcc-pha13801# D=22514 F=cor-cana-de.htm